FreshBackMac für OS X liefert Euch Wallpaper aus verschiedenen Quellen

artikel_appleDesktop-Hintergrundbilder, entweder man nutzt ständig das gleiche oder man ist stets auf der Suche nach neuem Stoff für den Hintergrund. Wenn Ihr zur letzteren Kategorie gehört, habe ich eventuell eine kleine App für Euch, vorausgesetzt Ihr nutzt einen Mac. FreshBackMac ist ein kleines Tool, das sich seinen Platz in der Menüleiste sucht und auch vollständig darüber bedient wird. Es versorgt Euren Mac in regelmäßigen, von Euch festzulegenden, Intervallen mit frischen Wallpapern aus dem Netz. Die Quellen und die Kategorien könnt Ihr selbst festlegen, die App bietet hier eine doch recht breite Auswahl.

FreshBackMac_01

Allerdings lassen sich Kategorien und Quellen nicht kombinieren, sodass man sich auf eine festlegen muss. Da die Änderung der Bildquelle aber nur zwei Klicks entfernt ist, ist dies wohl zu verschmerzen. Ist man mit der automatischen Auswahl einmal nicht zufrieden, kann man sich ebenso einfach ein neues Wallpaper holen, unabhängig vom festgelegten Intervall.

FreshBackMac_02

Die Anwendung erfordert OS X 10.7 oder neuer, sie kann an dieser Stelle heruntergeladen werden. Um sicherzustellen, dass sich die Wallpaper auch selbstständig ändern, sollte man die App zudem in den Autostart legen. Die Anwendung wählt zudem nur Bilder mit hoher Auflösung aus, sodass auch Besitzer eines Retina MacBook / iMac ihre Freude an den Wallpapern haben werden.

Wie sieht es bei Euch generell mit Wallpapern aus? Ich weiß, dass Caschy da sehr großen Wert drauf legt, ich selbst sehe meine Wallpaper eigentlich nie (nur, wenn ich den Mac einmal neu starte), da ich eh immer irgendein Programm im Fullscreen-Modus im Vordergrund habe. (Danke Alexander!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Auf nem Notebook ist mir das Wallpaper egal. Da sind eh immer Fenster davor. Auf nem grossen Monitor ist das was anderes. In ner Arbeitsumgebung (Sublime Text, Safari, Werkzeuge) scheint das Wallpaper durch. Aber da reichen mir die mit OS X mitgelieferten.

  2. Gibt’s da auch was für Windows-Nutzer?

  3. @Niels:
    DisplayFusion fällt mir spontan ein.

  4. Super hochauflösende Bilder…nicht! Sahen auf meinem 1440p Monitor einfach nur bescheiden aus, egal welche Quelle man nimmt. Ich bleibe bei InterfaceLIFT. Am schärfsten wirken Bilder dann doch, wenn man die 2-fache native Auflösung des Monitors nimmt (5120×2880).

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.