„Frau im Dunklen“ startet am 31.12.2021 bei Netflix (Trailer)

Der Film „Frau im Dunklen“ läuft seit dem 16.12.2021 im Kino, wird aber bereits ab dem 31.12.2021 bei Netflix zu sehen sein. Regie und Drehbuch stammen von Maggie Gyllenhaal, der Schwester von Jake Gyllenhaal. Normalerweise sieht man die Frau eher vor der Kamera, dieses Mal hat sie aber eben am Schreibpult und auf dem Regiestuhl Platz genommen.

Es handelt sich hier um eine Adaption des gleichnamigen Romans von Elena Ferrante. Bei Kritikern kam die Umsetzung gut an und wurde bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Vor der Kamera sehen wir neben Olivia Colman auch Dakota Johnson, Jessie Buckley, Ed Harris, Peter Sarsgaard, Paul Mescal und Dagmara Dominczyk in weiteren Rollen.

Die Handlung dreht sich um die Frau Leda, die allein den Urlaub am Strand verbringt und durch eine Großfamilie aus der Idylle gerissen wird. Dabei wird sie mit schmerzhaften Erinnerungen konfrontiert, die sich um ihre eigene Rolle als Mutter drehen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Sehr gut, diese Zeitspannen brauchen wir aktuell weil sonnst wird bald langweilig wenn man nicht mehr raus darf…

  2. Was gibt es denn sonst so noch für Film Starts. Der liest sich ja hier echt langweilig

  3. Zuerst dachte ich auch eher „Bäh, langweilig…“ Aber der Trailer macht tatsächlich Bock. Ist vorgemerkt – Danke für den Filmtipp.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.