Formel 1: Großer Preis der Eifel am 11. Oktober im kostenlosen Livestream bei YouTube

Ich hatte schon im August darüber gebloggt, dass YouTube die Formel 1 mit dem Großen Preis der Eifel kostenlos im Livestream zeigt. Als Erinnerung: Schon am Freitag könnt ihr bei YouTube um 11 Uhr ins freie Training hereinschauen. Bis Sonntag zeigt man dann weitere Trainingsfahrten, das Qualifying und natürlich das Hauptrennen am 11. Oktober 2020 um 14 Uhr.

Und wo genau werdet ihr den Livestream finden? Da solltet ihr direkt in den YouTube-Kanal der Formel 1 schauen. Nicht nur aus Deutschland ist das Zuschauen möglich. Der Abruf kann auch kostenfrei aus der Schweiz, den Niederlanden, Belgien, Norwegen, Schweden und Dänemark erfolgen. Als zusätzliche Inhalte soll es Vorschau-Videos, Highlights und Analysen geben.

Das Rennen an sich findet auf dem Nürburgring statt – hier hat das letzte Formel-1-Rennen 2013 stattgefunden und feiert jetzt nach sieben Jahren sein Comeback. Aufgrund der Einschränkungen durch Covid-19 werden aber nur wenige Fans an der Rennstrecke sein, die normalerweise bis zu 290.000 Menschen während eines Rennwochenendes begrüßt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Schwitzende Menschen fahren stundenlang und grandios überbezahlt sowie vollkommen sinnlos im Kreis… Mag mir jemand die Faszination am motorisierten Rennsport erklären?

    • Es ist wie mit allem. Entweder man findet es gut oder nicht…

    • Lass mich raten: Du hast keinen Führerschein, ne?

    • 3 Sekunden Überholmanöver pro Stunde und eventuell Unfälle.

    • Pappschachtel says:

      Ich erklärs dir jedenfalls nicht, denn du hast dir deine Meinung ja ganz offensichtlich schon längst gebildet.
      Welchen Sport guckst du denn, wenn du dich über schwitzende Menschen echauffierst? Ist nämlich meistens so, und oft sogar noch schlimmer weil das passiert bei körperlicher Betätigung 😉
      Im Kreis hab ich übrigens noch nie jemanden fahren sehen. Wenn überhaupt im Oval und das auch nicht in der Formel 1.

      Willst du echt über Sinn und Unsinn von was auch immer philosophieren? Das schaffst du in deinem Leben nicht mehr.

      Gucks dir an oder lass es, hab Spaß oder lass es! Aber lass die Leute in Ruhe die Spaß damit haben!

    • Willst du uns deine Interessen kurz nennen, damit wir auch eine Gelegenheit haben, dich deppert darstellen zu können?

      • Mir gehts tatsächlich nur um diese „Sportart“ die ausser den Fahrern selbst, niemand aktiv mitmachen kann. Fussballstars verdienen zB. sicherlich auch Millionen, doch Fussball kann jedermann spielen und ebenso begeistert nacheifern. Und sei es nur mit einer Blechdose – ist also breitensporttauglich. Gilt für Skisport und ebenso für nahezu aller Mannschaftsportarten und Leichtathleten; sogar Schach ist breitensporttauglicher als F1 & Co. Deren Rennfahrer fahren -mehr oder weniger- im Kreis und können sich nur bejubeln lassen…

        Soweit habe ich keine Kritik geübt, sondern eine Frage gestellt. Wenn sich da jemand getriggert fühlt, dann ist oder war die Frage evtl. etwas mehliger formuliert, doch durchaus ernst gemeint. Beantwortet hat sie bisher niemand.

        TV Sport interessiert mich nicht wirklich; im zB. ausverkauften Stadion zu stehen und die Fans zu erleben, ist jedoch großartig.

        Ich habe, weil danach gefragt wurde, eine BCE Fahrerlaubnis und leiste pro Jahr um die 30tsd KM.

        • Pappschachtel says:

          Die Frage kann dir auch niemand beantworten, weil nur du alleine sie für dich selbst beantworten kannst. Allein dass du die Frage überhaupt stellst, zeigt doch, dass Motorsport nicht deins ist. Warum soll dir das dann jemand schmackhaft machen?
          Du scheinst Fußball stark zu favorisieren. Ich hingegen sehe Fußball (den Profifußball wohl gemerkt, jedoch sehr sehr viele Fans mit inbegriffen) als den asozialsten Dreck den es überhaupt gibt und kann es genauso wenig verstehen wie man sich sowas antun kann. Dennoch würde es mir im Traum nicht einfallen irgendeine Meinung zu einem Fußball-Thema kundzutun. Interessiert mich nicht, brauch ich nicht, also bin ich stille und klick das gar nicht erst an.
          Ich weiß auch nicht warum ein Sport, den ich im TV verfolge, breitentauglich sein muss? Mir geht es nämlich eher genau darum, etwas zu sehen, dass ich nicht im Anschluss einfach mal so nachmachen kann. Wäre ja sonst auch langweilig und eintönig. Ich wüsste auch nicht, warum ich anderen bei etwas zusehen soll, das ich selber kann. Und wenn ich es nicht kann, verschwende ich nicht meine Zeit damit. Und jemandem nachzueinfern ist doch albern. Das wird eh nichts, also ist die Aktion von vornherein zum Scheitern verurteilt. Oder guckst du Champions League und machst danach einen auf Ronaldo? 😉
          Ich verstehe das Posting übrigens auch nicht als Kritik, aber schon als Belästigung. Es kommt einfach immer und immer wieder einer der ziemlich exakt das Gleiche schreibt.

          30K km mach ich auch
          .
          .
          in 2 Monaten 😉
          und manch ein wilder Trucker in einem Monat.

        • Rennsport kann doch auch jeder betreiben. Jeder rennfahrer hat auch mal kein angefangen.

          Es gibt genug Rennpisten und kartbahnen in Deutschland. Und ansonsten bleibt die Straße.

          PS auf privatgrundstücken muss man net mal 18 sein.
          Und auch wenn man im Straßenverkehr mit unter 18 erwischt wird passiert einem nicht viel.

    • Fast jeder technologische Fortschritt in heutigen Autos kommt aus der Formel 1.

      Und racing ist einfach geil. Auch ohne diesen innovationsmotor. Wenn man auf der Landstraße mit 90 Sachen in die Kurve fährt ist dieses Gefühl unvergleichbar. Stadt und Autobahn ist langweilig. Aber Landstraße ist der Hammer. Vorallen wenn es schön bergig und kurvig ist.

      Und die fahrer kriegen ja nur soviel weil es so viele Fans gibt die Geld für merchandise und die fernsehrechte ausgeben.

      Das Geld haben die sich ja nicht ergaunert wie manch andere überbezahlte Berufsgruppen wie Versicherungsvertreter oder Investmentbanker.

      PS ich bin auch so einer der 7,- im monat für RTL bezahlt obwohl ich nur 4stunden im monat das nicht öffentlich rechtliche Fernsehen nutze, nämlich für die Formel 1.

  2. Auf so einen sinnfreien Kommentar haben wir jetzt alle gewartet!

  3. Weiß jemand in welcher Auflösung die streamen? 1080p?

  4. bei RTL in UHD ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.