Forenbetreiber sind f?r Beitr?ge haftbar

Traurig aber wahr – der Titel ist Programm. Ich stehe mit meinem Namen auch hinter einem Forum mit momentanen 2292 Mitgliedern. Jetzt soll ich also alles und jeden kontrollieren. Traurig – und auch nicht zu machen. Webforen sind also eine gef?hrliche Einrichtung. Nun wird in unserem Board kein illegaler Stuff gepostet und der harte Kern der Nutzer kennt sich seit Jahren – und benimmt sich dem entsprechend. Doch wie schnell kann sich der Wind drehen? F?r ein Hobbyprojekt Gefahr laufen ganz tief in meine eigene Tasche zu greifen? F?r mich irgendwie unbegreiflich. Klar, offensichtliche Rechtsvergehen kann man als Laie „erlesen“ – doch wie sieht es mit rechtlichen Grauzonen in Deutschland aus? Woher soll man wissen, auf welchen Codec man linken darf und auf welchen nicht? Offen bleibt die Frage, ob private Foren, oder „nur“ gewerbliche und „pressem??ige“ der „Nachlesepflicht“ nachkommen m?ssen. Wie will man das differenzieren?

Wer mag, kann den ganzen Artikel bei Heise nachlesen.

Ich sehe bl?hende Zusatzverdienste f?r Serverdienste ausserhalb dieser Rechtszonen…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Beef Boss Bonanza says:

    „…der harte Kern der Nutzer kennt sich seit Jahren – und benimmt sich dem entsprechend.“

    dieses volk! nenen.
    anyway, server ausserhalb nazieuropas organisieren? wre auch daran interessiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.