Foldables: Android unterstützt nativ faltbare Displays

Große Überraschung: Googles Android Dev Summit läuft zeitgleich zu Samsungs Entwicklerkonferenz. Und Samsung wird ja ein Smartphone mit faltbarem Display nachgesagt. Was macht Google? Die haben nun offiziell bekannt gegeben, dass im nächsten Jahr Foldables von Google-Partnern auf dem Markt erscheinen werden.

Eben jener Formfaktor stellt neue Herausforderungen an Android, doch diese will Google erfüllen und man möchte den neuen Formfaktor mit dem System unterstützen, um ein nahtloses Benutzererlebnis zu garantieren.

So müssen Hersteller und Entwickler nicht eigene Lösungen frickeln, stattdessen können diese auf Standard-Schnittstellen wie Screen Continuity zugreifen. Dennoch ist das erst ein Anfang, den Google macht, die Herausforderung scheint groß.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.