Fitbit: Zahlen für das erste Quartal 2019 bestätigen erneut positiven Trend

Fitbit hat im letzten Jahr den Turnaround hinbekommen und ist weiterhin dabei, dass Unternehmen in erfolgreichen Fahrwassern zu bewegen. Die Zahlen des ersten Quartals 2019 bestätigen erneut den positiven Trend der letzten Monate. So generierte man einen Umsatz von 271,9 Millionen US-Dollar, im ersten Quartal 2018 lag man bei 247,9 Millionen US-Dollar. Allein die Verkäufe der Charge 3, Inspire HR und Versa Lite Edition machen 67 Prozent des Umsatzes aus, die Smartwatch-Verkäufe stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 117 Prozent, beachtlich. In nahezu allen anderen Bereichen konnte man ebenfalls ein Wachstum hinlegen. Die Versa Lite scheint hier der große Heilsbringer gewesen zu sein, mit dem man sich gegenüber den hochpreisigeren Alternativen absetzen konnte.

Für das zweite Quartal erwartet man ein weiteres Wachstum und geht von einem Zielumsatz zwischen 305 und 320 Millionen US-Dollar aus, die Bruttomarge soll zwischen 36 – 38 Prozent liegen. Um die Zahlen weiter positiv zu bestärken, muss man sich auch im Bereich der Produktinnovation etwas einfallen lassen. Aktuell ist nicht bekannt, ob Fitbit mit einem Nachfolger der Ionic an den Start gehen möchte oder mit anderen Produkten glänzen möchte. Warten wir es ab.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Ein Kommentar

  1. Ich kann es nur noch Mal sagen : Fitbit ist echt der letzte Dreck. Ich habe keine Ahnung wer bei denen den Algorithmus entworfen hat, aber wenn ich Fitbit glauben würde, verbrenne ich jeden Tag über 3000 Kalorien locker. Wenn ich nach Fitbot essen würde hätte ich ruckzuck 5-10 kg mehr drauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.