Fitbit: Bilder und erste Infos von kommendem Smartwatch-Modell geleakt

Das letzte Smartwatch-Modell von Fitbit, die Fitbit Ionic, war nicht der Erfolg, den sich das Unternehmen eigentlich im Vorfeld erhofft hatte. Nun wurden der Webseite Wareable.com ein paar erste Informationen, vor allem aber exklusive Bilder, eines neuen, noch unangekündigten Modells zugespielt, das angeblich vom Hersteller als Modell „für die Massen“ gedacht sei.

Das Gerät soll noch im Frühling dieses Jahres angekündigt werden und wird mit demselben Fitbit OS bestückt, wie es bereits bei der Ionic Verwendung gefunden hat, so Wareable. In der Größe soll das neue Modell kleiner ausfallen, als es das Design der Ionic hergibt, was angeblich vor allem für Frauen gedacht sein soll – so viel zum Thema „massentauglich“ 😉

Was noch? Die Uhr soll wasserdicht bis zu 50 Metern Tiefe sein und somit vor allem auch Schwimmern problemlos zur Seite stehen können. Des Weiteren wird es das Modell in vier verschiedenen Farben geben: Schwarz, Silber, Roségold und Anthrazit. Zahlreiche unterschiedliche Armbänder sollen für Abwechslung sorgen. Außerdem wird im neuen Modell derselbe SpO2-Sensor verbaut werden, wie bereits bei der Ionic. Damit soll die Uhr beispielsweise aufpassen, wenn der Träger an Schlafapnoe leidet. Leider fehlt der Uhr ein GPS-Modul, was nicht ganz nachvollziehbar ist. Was aber durchaus erfreulich sein sollte: der Preis soll deutlich unter dem der Ionic ausfallen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Sieht aus wie die Pebble 2. Woher das wohl kommt?

    • Wolfgang D. says:

      Wurde auch Zeit, hoffentlich vergeigen sie es nicht wieder. Ich hab die Ionic wegen der miesen Funktionalität zurückgegeben, nicht wegen des Designs.

  2. Ohne GPS kann das Ding gleich wieder weg…

  3. super. Ohne GPS…..meine Fresse. Und dann fragen die sich warum deren Müll keiner kauft.
    Das ist also ne Digitaluhr mit ein bisschen Puls. Da kriegst bei Xiaomi für 20€

    • Wolfgang D. says:

      Ich hab den ganzen Xiaomi Müll hier, Pace, Bip, Mi Band 1, 1S, 2, und mir scheint, ihr seid völlig maßlos auf Billig fixiert, und wisst gute Funktionalität uberhaupt nicht mehr zu schätzen.
      Mal abgesehen davon, dass sich die PebBit noch beweisen muss:
      Wie konntest du als „alter Pebbler“ (bestimmt nicht, nur Hohn) bisher ohne GPS in der Uhr so alt werden? Oder laberst du nur das dumme Geschwätz der anderen nach?

      • Hmmm. Ich trage nach dem ganzen Xiaomizeug nen Garmin 235….billig ist was anderes. Ne Pebble hab ich nie gehabt, wozu auch. samung Gear 2, Huawei Watch…alles gehabt.

      • Für mich macht so ein Ding ohne GPS nun Mal keinen Sinn. Meine Garmin hat es und ich mag die Funktion, später das GPS für meine Fotos zu taggen. Aber jeder, wie er es braucht. Wir werden ja an den Verkaufszahlen später sehen, ob den Kunden das gibt gefällt, oder nicht. Entweder geben die Kunden nichts aus, dann haltf das Teil raus, da zu teuer, oder die Kunden wollen was richtiges, dann fehlen da die Funktionen.

  4. Markus78224 says:

    Wenn der Akku wieder 7 Tage hält und der Preis stimmt, ist mir GPS egal.
    Dann könnte das der Nachfolger meiner Pebble time werden.

  5. Kein GPS! Sehr gut, dann könnte das ja vielleicht was werden. GPS hat mein Handy, das muss nicht auch die Uhr noch haben. Wem das nicht passt: Super, riesen Uhren mit einem Tag Laufzeit gibts genügend andere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.