Fitbit arbeitet angeblich an Wearable mit Telefonie-Funktion für Kinder

Einem aktuellen Bericht des Businessinsider zufolge soll das Unternehmen Fitbit – im Grunde also Google – an einem Wearable für Kinder arbeiten, das auch eine Mobilfunkfunktion beinhaltet. Der Name des Geräts lautet aktuell noch „Projekt Eleven“, inhaltlich wird man hier vermutlich etwas Ähnliches bekommen wie bei der Vodafone Neo oder der auch die TCL Movetime Family Watch MT40. Außerdem gibt es hier auch viele, viele andere Geräte am Markt, mit denen sich das Wearable dann messen muss. Neben der Zusatzfunktion, mit dem Gerät telefonieren zu können, soll auch GPS mit an Bord sein. Hiermit sollen Eltern die Uhr dann möglichst zuverlässig orten können, weitere Sicherheitsfunktionen sollen ebenfalls mit dabei sein. Etwas merkwürdig erscheint hier die parallel erwähnte Idee, einen Abo-Dienst anzubieten, mit dem Nutzern monatlich neue Bänder zugeschickt werden sollen. Vielleicht erschließt sich aber auch nur mir der wirkliche Nutzen dessen nicht? Bislang heißt es aber auch noch, dass der Start für Projekt Eleven (Stranger Things soll hier Namenspate gewesen sein) erst im Jahr 2024 anvisiert sei.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.