Firefox: Nutzer von Windows XP und Vista bekommen noch 2017 Support

Als Entwickler muss man irgendwann alte Zöpfe abschneiden, man kann nicht jedes System bis in alle Ewigkeit unterstützen. Das beste Beispiel ist da Windows XP, welches von einer Vielzahl an Apps nicht mehr unterstützt wird. Dennoch wird das für viele „beste Windows aller Zeiten“ noch genutzt. Nicht nur von Bankautomaten oder anderen Industrielösungen, auch von Menschen, die das System täglich im Einsatz haben. Für diese gibt es unter Umständen gute Nachrichten, denn sie können auch zukünftig auf einen aktualisierten Firefox setzen. So wird Mozilla bis ins Jahr 2017 hinein den Firefox für Windows XP und Windows Vista pflegen.

Hier wird man allerdings nicht auf den Standard-Firefox setzen, der immer recht zeitnah aktualisiert wird, stattdessen wird man ab März auf das Firefox Extended Support Release umgestellt. Hier kommen Updates und Funktionen ein paar Releasezyklen langsamer an.

Seitens Mozilla teilte man zudem mit, dass man Sicherheitsupdates bis September 2017 liefern werde. Mitte des Jahres werde man noch einmal einen Blick auf die Zahlen werfen und entscheiden, wann genau der Termin für das finale Supportende ist. Sicher: Auch danach wird aller Voraussicht nach der Firefox auf den XP- und Vista-Maschinen noch funktionieren, lediglich Updates wird man nicht mehr bekommen.

Bei uns im Blog? Nimmt man alle Windows-Nutzer als Basis für 100%, so waren in den letzten 30 Tagen 0,74% mit Windows XP hier, 0,38% mit Windows Vista.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Wolfgang Denda says:

    Die Begründung ist nett, es liegt an bestimmten vorausgesetzten Prozessoreigenschaften, und nicht an XP. Zum Glück konnte ich den Besitzer überreden, mal langsam auf den bereits gekauften W10-PC überzusiedeln. Manche Leute haben unglaubliche Probleme, nur die anders aussehenden Icons zu lernen, oder den Workflow anzupassen.

  2. Ich habe vollstes Verständnis dafür, dass die Entwickler nicht alle Versionen sowie sämtliche Hardware bis in die EDV-Steinzeit hin unterstürzen.

  3. Die Spyware namens Windows 10 kommt mir nicht ins Haus.

  4. > Sicher: Auch danach wird aller Voraussicht nach der Firefox auf den XP- und Vista-Maschinen noch funktionieren, lediglich Updates wird man nicht mehr bekommen.

    Wichtige Ergänzung, damit das nicht von irgendjemandem so verstanden wird, dass nur die Updates von Mozilla abgeschaltet werden, neuere Firefox-Versionen aber noch funktionieren könnten, wenn man es darauf anlegt: Firefox 52 ist definitiv die letzte Version, die auf Windows XP und Vista noch funktioniert. Natürlich kann man Firefox 52.x (die letzte ESR-Version halt) unvernünftigerweise für immer benutzen, aber der Versuch, Firefox 53 oder höher zu starten, wird nicht funktionieren.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.