Firefox mit Neuerungen

Der Firefox wird seine Nutzerschaft in Bälde mit neuen Features beglücken. Zu den optischen Änderungen gehört eine neu gestaltete Tab-Seite, sie zeigt zukünftig an, welche Seiten häufig besucht worden sind. Kennt der eine oder andere vielleicht aus Opera & Chrome. Auch wird die Startseite überarbeitet, sie zeigt jetzt unten Einstellungen und die Möglichkeit, seine Firefox-Installationen zu synchronisieren an. Hier im Blog sind über 50% der Besucher mit dem Firefox unterwegs. Er liegt mit 50,58 Prozent weit vor Chrome (24,15 Prozent) und dem Internet Explorer (10,10 Prozent).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

50 Kommentare

  1. Früher hat der Firefox vorgemacht, jetzt macht er nach…

    Heiko

  2. Ich nutze ja mittlerweile Chrome (mit Kill ID). Der hat alles, was man von einem Browser erwartet. Firefox wurde mir mittlerweile zu blöd.

  3. Dem Chrome fehlen leider immer noch Funktionen, die mir der FF bietet. Oder gibt es jetzt eine Erweiterung (für Chrome), die nur die Pinned Tabs lädt und die anderen erst bei Auswahl?

    Heiko

  4. Erstaunlich, dass hier so viele Firefox benutzen. Ich hätte gedacht, dieser Dino sei längst auf dem absteigenden Ast. Und erstaunlich, dass er auf dem Mac mieser aussieht als unter DOS. Ist genauso wie bei Chrome. Während Chrome auf DOSen sehr sexy aussieht, ist er auf dem Mac extrem ugly. Besonders die dauer-blinkenden und ausgegrauten Lesezeichen aus der Bookmark-Leiste treiben mir immer den Zorn ins Gesicht.

  5. Taugt die Synchronisation der Lesezeichen beim Firefox eigentlich etwas im vergleich zum Chrome? Letzterer verhaut mir regelmäßig die Reihenfolge einiger Lesezeichen beim Synchronisieren zwischen PC und Laptop.

  6. Wenn man die Seiten in der Tab-Seite pinnen kann, dass man immer die gleichen Seiten an der gleichen Stelle hat, dann wär das fein.
    Sowas wie SpeedDial für Chrome. Nutze zwar auch SpeedDila im FF, aber das ist ganz anders, da sieht man „in echt“ auf die Seite.
    Parralel dazu hätte ich dann noch (wie im Chrome) eine Seite, bei der Lesezeichen durch Vorschaubilder repräsentiert werden.

  7. Was hat FF denn vorgemacht? Opera war immer der erste!

  8. Jaja, Opera war immer zuerst da, stimmt. Aber jetzt (evtl. seit 11.5) hab ich mit Opera am Mac ein Problem, das früher viele andere Browser hatten, weshalb ich stets bei Opera geblieben bin:
    Nach dem Start kann ich schon etwas in die Adressleiste eingeben, Opera löscht die Adressleisteneingabe jedoch in dem Moment, in dem er die Startseite vollständig geladen hat. Das nervt! Kennt jemand eine Lösung?
    Oder gibt’s für Chrome Lesezeichen und Downloads in der Seitenleiste? Dann würde ich überlegen zu wechseln.

  9. „Erstaunlich, dass hier so viele Firefox benutzen. Ich hätte gedacht, dieser Dino sei längst auf dem absteigenden Ast.“

    Du irrst! Ich bin gerade von Opera auf FF umgestiegen, nachdem ich
    auch Chrome getestet habe.

  10. @Belthazor: Was Chrome fehlt? Brauchbare Privacy-Einstellungen (unabhängig der einstellungen begrüßen mich immer die zuletzt besuchten Seiten, ohne Addon ist dem nicht beizukommen) und eine Sidebar. Diee Monitore wurden stetig breiter, Webseiten nutzen das nicht und Chrome verschenkt den Platz als einziger Browser komplett.

  11. @AlienJoker,
    das mit der breite stimmt nicht mehr ganz.
    Bei Chrome kann man die Tabs auch auf der Linken Bildschirmseite verschieben.

  12. Caschy, der IE9 kann auch die meistbesuchten seiten in einer neuen Registerkarte (Tab) anzeigen.

  13. Also ich vertraue immer noch dem guten alten Internet Explorer!

    Er bietet mir die Funktionen, die ich benötige und das mit der (für mich) besten Ergonomie und Performance!

    Firefox kommt bei nur im Zusammenhang mit YouTube zum Einsatz.

    Chrome habe ich noch nicht getestet. Aber ehrlich gesagt, muss ich auch nicht alles von Google haben.

    Für mich hat sich der IE seit Windows 95 absolut bewährt. Opera & Co. bekommen regelmäßig ihre Chance, konnten mich bis jetzt aber noch nie so wirklich überzeugen, so dass mein Main-Browser auch weiterhin erst einmal der IE bleiben wird.

    P.S. Aha…und aus der ‚New Tab‘-Ansicht hast also deine Top-5-Most-Wanted-Porn-Sites entfernt?! ;P

  14. ich bin und bleib beim Firefox. Für mich immernoch der Beste Browser, auch wenn Chrome beim Starten ein wenig schneller ist.

  15. Browser brauchen allesamt längst ein richtiges ausgefeiltes Tabmanagement in einem extra Fenster – mit dem man im Browser auch sowas wie Projektmanagement betreiben könnte. Also Tabs und Links zu Sessions und Linkgruppen zusammenstellen könnte, sie mit Notizen versehen könnte usw. usf.
    Browser brauchen nichts weniger als die Weiterentwicklung von bloßen Seiten-Abgespielgeräten zu Tab- und Projektmanagement-Maschinen. Denn mit Browsern werden eben nicht nur Seiten aufgerufen, sondern einzelne Themen, Projekte usw. bearbeitet.
    Wo wir schon mal dabei sind. Es braucht auch längst Indextools, in Suchmaschinen wie Browsern gleichermaßen. Wo man sich einen persönlichen nach Prioritäten geordneten Index für persönliche Internetsuchen und Stichwörter anlegen kann. Im Moment befinden sich Browser hinsichtlich Organisations- und Managementfähigkeiten für Internetinhalte noch im Babystadium.

  16. Egal wie schnell und innovativ Opera war und ist, solange er nichtmal Seiten wie Amazon fehlerfrei darstellen kann, und hier ist es mir und wohl 99% der Internetbenutzer total egal ob die Schuld bei Opera oder bei Amazon liegt, und Erweiterungen wie Adblock nichtmal annährend an die Funktionalität des jeweiligen FF/Chrome Pendant rankommt, wird er nicht verwendet.

  17. @Chris: Sowas wie eine Bookmarksidebar/Multifunktionsleiste fehlt mir aber trotzdem auf meinem 16:9-Schirm

  18. Solange Chromes Adblock nicht mit der FF-Version gleichwertig ist und es keine 100%ig Chrome-Alternative zum DownloadHelper gibt, werde ich sicherlich beim Firefox bleiben.

  19. Zitat:
    „Erstaunlich, dass hier so viele Firefox benutzen.“

    Warum ist das erstaunlich? Firefox ist für mich ein zuverlässiges Werkzeug. Chroem ist noch lange nicht so anpassungsfähig wie FF.

    Ich kann bei FF eine vollwertige Sidebar einblenden, dass ist sehr gut wenn man mit großen Bildschirmen arbeitet und ich kann die Symoble und die Leisten viel individueller anordnen.

  20. Habe Chroms kürzlich mal wieder getestet und wieder runtergeschmissen.
    Lässt sich einfach nicht so konfigurieren wie FF….

  21. @Hey Blödmann :DDD (wie geil *g*)

    das stimmt echt! Muss regelmäßig längere Texte verfassen und vor lauter Tabs siehst da machmal das Fenster vor Augen net mehr 😀

    Ein gescheites Tabmanagement wäre da manchmal echt nicht schlecht.

    Was zumindest beim IE geht ist, dass wenn du bspw. zwei Sessions (mit jeweils mehreren Tabs) offen hast, dann kannst du ja ein Tab aus der einen Session in die andere Session rüberziehen. Somit hast dann nen stark vereinfachtes Tabmanagement. Es ermöglicht dir zumindest, deine Tabs nach Themengebieten etc. grob zu ordnen. Über ‚Registerkartengruppe zu Favoriten hinzufügen‘ kannst dir dann die Tab-Gruppen für die Weiterarbeit abspeichern.

  22. Ich werd‘ verrückt! Endlich Lion-Fullscreen im Firefox! Eine der Gründe, die mich bis jetzt davon abgehalten haben, den Firefox dauerhaft unter Lion zu nutzen. Kannst Du sagen, in welcher Version die Fullscreen-Unterstützung kommt? In meiner Beta ist sie noch nicht.

  23. Sebastian: In den Screenshots wird Firefox „UX“ genannt, also musst du dir wohl einen Build vom UX-Channel runterladen. http://ftp.mozilla.org/pub/mozilla.org/firefox/nightly/latest-ux/

  24. Thorsten Lange says:

    @sav: „Taugt die Synchronisation der Lesezeichen beim Firefox eigentlich etwas im vergleich zum Chrome?“

    Klappt wunderbar. Schnell und problemlos.

  25. @AlienJoker:
    Kommt darauf an, was man von einem Browser alles erwartet. In Chrome stört es mich nur, dass es keinen vernünftigen Adblocker gibt, wie beim Fuchs. Adblock verlangsamt das Laden einfach auf manchen Websiten und Adblock Plus blockiert Werbung auch nicht immer.

  26. Stimmt…daher bin ich immernoch beim langsamen Firefox, obwohl inzwischen alle anderen browser mehr Geschwindigkeit bieten. Der FF ist einfach flexibler

  27. An Firefox stört mich der Update-Schluckauf in der letzten Zeit. Ansonsten mag ich ihn sehr. Google scheint ja jetzt auf die Internet-Explorer-rule-them-all-Philosophie umgestiegen zu sein und möchte FF-User durch einen niedlichen Nag-Block für Chrome erwärmen. Dass FF-Addon Remove-It-Permanently schafft Abhilfe. Insgesamt ein Grund mehr für mich, Firefox zu bevorzugen.

  28. Und ewig währt der Browserkrieg.
    Durch Chrome ist meiner Meinung nach einfach nur ein Browser mehr auf den Markt gekommen, der Krieg zwischen den Herstellern ist soweit ich denken kann seit ewig gleich …

    Ich verwende Firefox, ich habe alles über Chrome, Opera, Iron, IE, und ein paar Exoten von denen ich nicht einmal die Namen weiß getestet. Irgendwie bin ich immer beim FF hängen geblieben.
    Dann hab ich wieder mit Add-Ons den FF zum Chrome und zum IE gemacht, dann wieder alles runtergeschmissen. Das hat mir die Augen geöffnet, dass vor allem Zuverlässigkeit zählt, und die hat nur der Feuerfuchs!

  29. früher gabs hier im Blog auch mal ne News, wenn es Neuigkeiten beim Opera gab, aber die wurden anscheinend eingestellt 😉

    @Michael
    ich meine für dein Problem ist eine Extension der Grund (nach Start kein Fokus im Adressfeld)

    @Blödmann und Mat
    Fensterpanel und Tabstacks reichen für solche Sachen nicht aus? (beim Opera)

  30. Bis Firefox 12 ist es aber noch ein weiter Weg.
    Ich bin wirklich schwer begeistert, dass Firefox es nun endlich – nach Jahren und wo ähnliches bei anderen Browsers schon selbstverständlich ist – geschafft hat eine „sinnvollere“ Startseite anzubieten.

    Aber nun frage ich mich, wie ich verhindere dass bestimmte Seiten dort auf der Startseite angezeigt werden.
    Das könnte eventuell peinlich werden, wenn ihr versteht was ich meine … 😉

  31. @Torsten: hmm, vielleicht wäre es mal wieder an der Zeit, ein Auge auf den Opera zu werfen 😉

  32. Und wieder mal streiten sich die kleinen Jungs, ob BMW oder Mercedes geiler sind (oder – pfui – Opel?).

  33. @Tom
    Die bestimmten Seiten im Privaten Modus ansurfen 🙂
    Leider ist der, im vergleich zu Chrome, immer noch Altbacken (ganzer Browser wird geschlossen inkl. aller Tabs, und ein neues Fenster wird geöffnet). Hier muss Firefox auf jedenfall auch mal nachbessern und nur einzelne Tabs als Privat zulassen.

  34. Ich kann diese Euphorie zu Chrome nicht nachvollziehen.
    Wenn ich mich richtig erinnere, gab es einen riesen Aufschrei als bekannt wurde, wie und was von Chrome alles nach HAUSE gefunkt wird, keiner wollte ihn mehr.
    Um das nach HAUSE funken zu unterbinden, wird auch heute noch mit Kill_ID gearbeitet.

    Deshalb bleibe ich bei FF.

    Opera habe ich schon mehrfach getestet, konnte mich aber bis heute nicht mit ihm anfreunden.
    Die aktuelle portable Version ist (bei mir) sehr langsam, da ist ja der IE schneller.

    Deshalb bleibe ich bei FF.

  35. @sav: Ja wenn es denn einen privaten Tab geben würde.
    Der Private Modus bei Firefox ist wirklich Mist.

  36. @Thorsten: Lag tatsächlich an der Erweiterung „Reading List“ (für read it later). Danke!

  37. Hoffe Mozilla geht endlich irgendwann das aus meiner Sicht riesige Problem von FF und Thunderbird an: die beiden Applikationen wieder leichtgewichtiger zu machen. Sorry bei den Startzeiten können sie daraus einer eierlegende Wollmichsau machen und ich nutze diese Monster trotzdem nicht.

    Grüße
    Tobi

  38. Gefällt mir. Ich bleibe schon deshalb bei FF, weil Chrome keine ordentliche (nicht mal per Erweiterung) Tabverwaltung bringt.

    MfG

  39. Ich kann dieses „rumgehackee“ auf Firefox nicht verstehen… hab viele Browser ausprobiert, aber Firefox hat mich immer wieder zurückgeholt… stabil und mittlerweile auch wieder viiiieeeel Ressourcenschonender…

  40. ^ Geht mir genau so und auch dass Firefox viel Ressourcensparender als früher ist stimmt auf jeden Fall.

  41. naja ressourcensparender kann man das nicht gerade nennen… meiner frisst gerade 1 GB RAM weg… dabei sind „nur“ 12 Tabs offen und 2 Erweiterungen installiert..

  42. @lol: ich hab 11 geöffnet. Belegt werden 393 MB. Erweiterungen hab ich auch installiert.

  43. @San und wieviel belegt die „plugin-container.exe“ im Taskmanager die Du mitrechnen musst? 😉

  44. @lol: hab ich zwei davon. Eine mit 24 MB, die zweite 53 MB 🙂

  45. die eine allein hat bei mir 500 mb….

  46. @lol: na, könnte es an einem oder mehreren der geöffneten Tabs liegen? Laut Beschreibung ist die ‚plugin-container.exe‘ z. B. für Flash oder Apple Quicktime.

  47. Braveheart82123 says:

    also für mich ist chrome irgendwie der firefox für dummys 😉

  48. Früher: 30+ tabs, > 1,5gb RAM
    Heute: 30+ tabs, 600-800mb RAM (davon 4mb vom Plugin-Container – danke NoScript und Flashblock)

    Du siehst, für mich ist er um einiges Ressourcensparender geworden.

  49. Vor Jahren war für mich Firefox der König schlechthin, mittlerweile bin ich aber zu Chrome gewechselt und bin damit mehr als zu frieden. Mal gucken, ob mich die Neuerungen wieder überzeugen können..

  50. Das seit längerem unterstützte Grafikformat „SVG“ wird leider seit Firefox 4.0 in einigen Punkten von den Entwicklern wieder vernachlässigt; insbesondere wurde dort bislang nicht auf Hinweise bzgl. mangelhafter Erkennung des MouseOver-Eventhandlers auf nahezu horizontalen, nicht allzu breiten Linien reagiert.
    Leider sind Mozilla-Entwickler ohne Registrierung in einem Mozilla-Portal so gut wie nicht erreichbar. Betreiber solcher Portale reagieren nicht auf Emails. Kann mir vielleicht jemand hier einen Kontakt nennen, der da nicht völlig ignorant ist?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.