Firefox mit Neuerungen

Der Firefox wird seine Nutzerschaft in Bälde mit neuen Features beglücken. Zu den optischen Änderungen gehört eine neu gestaltete Tab-Seite, sie zeigt zukünftig an, welche Seiten häufig besucht worden sind. Kennt der eine oder andere vielleicht aus Opera & Chrome. Auch wird die Startseite überarbeitet, sie zeigt jetzt unten Einstellungen und die Möglichkeit, seine Firefox-Installationen zu synchronisieren an. Hier im Blog sind über 50% der Besucher mit dem Firefox unterwegs. Er liegt mit 50,58 Prozent weit vor Chrome (24,15 Prozent) und dem Internet Explorer (10,10 Prozent).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

50 Kommentare

  1. Früher hat der Firefox vorgemacht, jetzt macht er nach…

    Heiko

  2. Ich nutze ja mittlerweile Chrome (mit Kill ID). Der hat alles, was man von einem Browser erwartet. Firefox wurde mir mittlerweile zu blöd.

  3. Dem Chrome fehlen leider immer noch Funktionen, die mir der FF bietet. Oder gibt es jetzt eine Erweiterung (für Chrome), die nur die Pinned Tabs lädt und die anderen erst bei Auswahl?

    Heiko

  4. Erstaunlich, dass hier so viele Firefox benutzen. Ich hätte gedacht, dieser Dino sei längst auf dem absteigenden Ast. Und erstaunlich, dass er auf dem Mac mieser aussieht als unter DOS. Ist genauso wie bei Chrome. Während Chrome auf DOSen sehr sexy aussieht, ist er auf dem Mac extrem ugly. Besonders die dauer-blinkenden und ausgegrauten Lesezeichen aus der Bookmark-Leiste treiben mir immer den Zorn ins Gesicht.

  5. Taugt die Synchronisation der Lesezeichen beim Firefox eigentlich etwas im vergleich zum Chrome? Letzterer verhaut mir regelmäßig die Reihenfolge einiger Lesezeichen beim Synchronisieren zwischen PC und Laptop.

  6. Wenn man die Seiten in der Tab-Seite pinnen kann, dass man immer die gleichen Seiten an der gleichen Stelle hat, dann wär das fein.
    Sowas wie SpeedDial für Chrome. Nutze zwar auch SpeedDila im FF, aber das ist ganz anders, da sieht man „in echt“ auf die Seite.
    Parralel dazu hätte ich dann noch (wie im Chrome) eine Seite, bei der Lesezeichen durch Vorschaubilder repräsentiert werden.

  7. Was hat FF denn vorgemacht? Opera war immer der erste!

  8. Jaja, Opera war immer zuerst da, stimmt. Aber jetzt (evtl. seit 11.5) hab ich mit Opera am Mac ein Problem, das früher viele andere Browser hatten, weshalb ich stets bei Opera geblieben bin:
    Nach dem Start kann ich schon etwas in die Adressleiste eingeben, Opera löscht die Adressleisteneingabe jedoch in dem Moment, in dem er die Startseite vollständig geladen hat. Das nervt! Kennt jemand eine Lösung?
    Oder gibt’s für Chrome Lesezeichen und Downloads in der Seitenleiste? Dann würde ich überlegen zu wechseln.

  9. „Erstaunlich, dass hier so viele Firefox benutzen. Ich hätte gedacht, dieser Dino sei längst auf dem absteigenden Ast.“

    Du irrst! Ich bin gerade von Opera auf FF umgestiegen, nachdem ich
    auch Chrome getestet habe.

  10. @Belthazor: Was Chrome fehlt? Brauchbare Privacy-Einstellungen (unabhängig der einstellungen begrüßen mich immer die zuletzt besuchten Seiten, ohne Addon ist dem nicht beizukommen) und eine Sidebar. Diee Monitore wurden stetig breiter, Webseiten nutzen das nicht und Chrome verschenkt den Platz als einziger Browser komplett.

  11. @AlienJoker,
    das mit der breite stimmt nicht mehr ganz.
    Bei Chrome kann man die Tabs auch auf der Linken Bildschirmseite verschieben.

  12. Caschy, der IE9 kann auch die meistbesuchten seiten in einer neuen Registerkarte (Tab) anzeigen.

  13. Also ich vertraue immer noch dem guten alten Internet Explorer!

    Er bietet mir die Funktionen, die ich benötige und das mit der (für mich) besten Ergonomie und Performance!

    Firefox kommt bei nur im Zusammenhang mit YouTube zum Einsatz.

    Chrome habe ich noch nicht getestet. Aber ehrlich gesagt, muss ich auch nicht alles von Google haben.

    Für mich hat sich der IE seit Windows 95 absolut bewährt. Opera & Co. bekommen regelmäßig ihre Chance, konnten mich bis jetzt aber noch nie so wirklich überzeugen, so dass mein Main-Browser auch weiterhin erst einmal der IE bleiben wird.

    P.S. Aha…und aus der ‚New Tab‘-Ansicht hast also deine Top-5-Most-Wanted-Porn-Sites entfernt?! ;P

  14. ich bin und bleib beim Firefox. Für mich immernoch der Beste Browser, auch wenn Chrome beim Starten ein wenig schneller ist.

  15. Browser brauchen allesamt längst ein richtiges ausgefeiltes Tabmanagement in einem extra Fenster – mit dem man im Browser auch sowas wie Projektmanagement betreiben könnte. Also Tabs und Links zu Sessions und Linkgruppen zusammenstellen könnte, sie mit Notizen versehen könnte usw. usf.
    Browser brauchen nichts weniger als die Weiterentwicklung von bloßen Seiten-Abgespielgeräten zu Tab- und Projektmanagement-Maschinen. Denn mit Browsern werden eben nicht nur Seiten aufgerufen, sondern einzelne Themen, Projekte usw. bearbeitet.
    Wo wir schon mal dabei sind. Es braucht auch längst Indextools, in Suchmaschinen wie Browsern gleichermaßen. Wo man sich einen persönlichen nach Prioritäten geordneten Index für persönliche Internetsuchen und Stichwörter anlegen kann. Im Moment befinden sich Browser hinsichtlich Organisations- und Managementfähigkeiten für Internetinhalte noch im Babystadium.

  16. Egal wie schnell und innovativ Opera war und ist, solange er nichtmal Seiten wie Amazon fehlerfrei darstellen kann, und hier ist es mir und wohl 99% der Internetbenutzer total egal ob die Schuld bei Opera oder bei Amazon liegt, und Erweiterungen wie Adblock nichtmal annährend an die Funktionalität des jeweiligen FF/Chrome Pendant rankommt, wird er nicht verwendet.

  17. @Chris: Sowas wie eine Bookmarksidebar/Multifunktionsleiste fehlt mir aber trotzdem auf meinem 16:9-Schirm

  18. Solange Chromes Adblock nicht mit der FF-Version gleichwertig ist und es keine 100%ig Chrome-Alternative zum DownloadHelper gibt, werde ich sicherlich beim Firefox bleiben.

  19. Zitat:
    „Erstaunlich, dass hier so viele Firefox benutzen.“

    Warum ist das erstaunlich? Firefox ist für mich ein zuverlässiges Werkzeug. Chroem ist noch lange nicht so anpassungsfähig wie FF.

    Ich kann bei FF eine vollwertige Sidebar einblenden, dass ist sehr gut wenn man mit großen Bildschirmen arbeitet und ich kann die Symoble und die Leisten viel individueller anordnen.

  20. Habe Chroms kürzlich mal wieder getestet und wieder runtergeschmissen.
    Lässt sich einfach nicht so konfigurieren wie FF….

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.