Firefox: Inquisitor – die ultimative Suche?

Momentan gibt es wirklich viel zu lesen über Inquisitor, die Erweiterung für Firefox, den Internet Explorer und Safari (für diesen war es ursprünglich) aus dem Hause Yahoo. Das Suchen als solches möchte die Erweiterung beschleunigen – und Gott sei Dank bietet sie die Möglichkeit auch eine andere Suchmaschinen auszuwählen – denn ja: ich nutze Google. Kurz gefragt: was bietet mir Inquisitor an Mehrwert? Ganz klar: Suchergebnisse, Suchvorschläge und Ergebnisse anderer Anbieter, wie zum Beispiel Wikipedia. Ein Video von Inquisitor in Aktion kann man hier sehen.

Ich habe mir Inquisitor angeschaut – schon vor ein paar Tagen. Nett, mehr nicht – so meine Meinung. Wer Privatsphäre liebt sollte außerdem die Option deaktivieren, anonym Daten an Yahoo zu senden – ist standardmäßig nämlich aktiviert.

Wie in den letzten beiden Screenshots zu sehen: es kann ausgewählt werden, ob ganze Suchphrasen automatisch ergänzt werden – oder eben nur die Wörter (alternativ gar nichts).

Inquisitor steht für Safari, den Internet Explorer und natürlich Firefox zum Download bereit.

Die Suche – und die Vorschläge werden leider standardmäßig über Google.com geleitet – mal sehen, ob man das innerhalb der Erweiterung ganz einfach auf .de ändern kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Ich denke Peers für Firefox tut das Gleiche.

  2. Inquisitor gibts auf dem Mac ja schon länger. Hatte nicht immer den besten Ruf:

    http://www.apfelquak.de/?s=inquisitor

  3. Hach, ich muss echt noch n Mac haben – oder aufm Eee OS X draufkloppen =)

  4. JürgenHugo says:

    @Caschy:

    Werd´s mal probieren – hoffentlich macht´s nicht das selbe wie die „Großinquisitoren“ vergangener Tage…

    „Ein Groß- bzw. Generalinquisitor wurde üblicherweise vom Heiligen Stuhl eingesetzt und bevollmächtigt, im Rahmen von kirchlichen Inquisitionsverfahren gegen so genannte Ketzer (Christen mit abweichender Lehrmeinung) vorzugehen. In Deutschland gab es im frühen 13. Jahrhundert den Großinquisitor Konrad von Marburg. Für die in der Frühen Neuzeit staatlich institutionalisierten Inquisition in Spanien und Portugal wurden die Großinquisitoren vom König ernannt. Erster Großinquisitor der Spanischen Inquisition war Tomás de Torquemada. Mit dem Großinquisitorenamt ausgestattete Kardinäle wurden auch als Kardinalinquisitoren bezeichnet.“
    (aus Wikipedia.de)

    Da wurden die Hexen so richtig gepiesackt. Das könnte heute ja höchstens solchen Bösewichtern passieren, die nicht den IE zum Surfen benuzen. Wer diesen herrlichen (zudem kostenfreien!) Browser nicht benutzt – der hat ja das Internet garnicht verdient.

    Gott sei Dank kenne ich solche Leute nicht… 😛

  5. erm,

    bitte um erste testergebnisse. apple, mac und religion sind mir echt latte…. sorry 😉

    also, hat das ganze mehrwert?

  6. Für mich bietet es keinen Mehrwert.

  7. Google kannste schlecht toppen! 🙁

  8. @Caschy
    Bräuchte mal eben deine Hilfe.
    Gibt es eine Möglichkeit, selbst zu bestimmen, wo die Profildaten von Firefox gespeichert werden sollen?

  9. @Tobias. Jau. Einfach den Ort in der Profiles.ini angeben. War Google kaputt? Hättest du innerhalb einer Minute finden können…

  10. Danke für die schnelle Antwort. Auf der gleichen Seite war ich auch schon, doch finde ich dort nirgends einen Hinweis darauf, dass man dort den Pfad ändert.
    Der Inhalt ist ja folgender:
    [General]
    StartWithLastProfile=1

    [Profile0]
    Name=default
    IsRelative=1
    Path=Profiles/zwblayxm.default

    Unter Path lässt sich kein Speicherort außerhalb des Ordners „Firefox“ einstellen. Möchte aber gerne, dass die Profildaten außerhalb des Ordners gespeichert werden. Und der Speicherort von profiles.ini lässt sich laut FirefoxWiki nicht verändern.

    Edit: Oder kann es sein, dass man bei IsRelative eine 0 anstatt der 1 einsetzen muss und dann einen Pfad außerhalb des Ordners Firefox eingeben kann?

  11. JürgenHugo says:

    @cal:

    Kann dir ja ruhig alles „Latte“ sein – wenn du einen Test/Meinung hören willst:

    Schrott – ab in die Tonne (der“Inquisitor“ – nicht deine Frage.) 😛

    Da Yahoogle ich lieber selber…

  12. Ok, nicht schlecht. Ich zieh mir mal eben das Addon Peers rein. Geht anscheinend alles in die richtige Richtung.

  13. JürgenHugo says:

    @alle

    Hat zwar mit dem Thema rein gar nichts zu tun (außer das ich den „Inquisitor“ dafür nicht gebraucht habe) –

    http://www.youtube.com/watch?v=fJbpNlzk6qQ

    Nicht das einer sich was denkt: Ich habe absolut nichts gegen Neger, Südafrikaner – oder Chairpersons – ich find´s einfach nur lustig.

    (Sonst finde ich YouTube nicht so gut – da ist mir die Selbstkritik der „Einsender“ zu klein – und der Ausschußanteil zu gross)

  14. Habe gut gelacht! =)

  15. Funktioniert soweit super aber ist irgendwie nicht wirklich nützlich. Ich habe Google als Startseite und CustomizeGoogle für etwas mehr Comfort z.B. Links zu anderen Suchmaschinen passt also soweit alles. Was mich schon stört ist das sich das Teil gleich in den „Einstellungen“ breit macht. Fazit für mich wäre Schnickschnack den ich nicht brauche.
    Ach und wenn das Programm schon „Inquisitor“ heißt und lustige Videos dazu kommen darf die Spanish Inquistion nicht fehlen:
    http://www.youtube.com/watch?v=gldlyTjXk9A

  16. JürgenHugo says:

    @Leto:

    Die „Herren Inquisitoren“ sprechen ja ein ausgezeichnetes Englisch – das kann man nur loben.

  17. „Oder kann es sein, dass man bei IsRelative eine 0 anstatt der 1 einsetzen muss und dann einen Pfad außerhalb des Ordners Firefox eingeben kann?“

    So ist es!
    http://www.firefox-browser.de/wiki/Profiles.ini
    Hier findest du sogar noch weitere Informationen darüber.

  18. JürgenHugo says:

    @alle:

    Man kann dem „Inquisitor“ sicher ne Menge vorwerfen (in FF will ich den auch nicht) – deswegen hab´ich ihn mal im IE7 ausprobiert –

    (Wenn man den schon nicht ganz loskriegt, dann soll dieser lästige Fiesling wenigstens für Experimente herhalten – wenn was schief geht, ist ja nicht viel verloren…)

    Um meinen Gedanken fortzuführen – ganz blöd ist der nicht (der Inquisitor): wenn man in das Suchfeld z.B. „Cocksucker“ eingibt dann kommen nicht nur Hinweise auf mehr oder weniger versaute Bilder/chen, nein, auch ein Verweis auf „Fellatio“ in Wikipedia.com.

    Das ist doch schon mal was.

    Ich brauchte diesem Verweis allerdings nicht nachzugehen – ich hab´die Bedeutung dieses lateinischen Wortes auch schon vorher gewusst – auch das , wenn es in die andere Richtung geht (nicht Frau>Mann sondern Mann>Frau) ein anderes lateinisches Wort korrekt und richtig ist…

  19. JürgenHugo says:

    @Nachtrag:

    Sogar im nicht benutzten IE ist mir der „Inquisitor“ zu nervig – Minimum 2 Extra-Dienste will der – also wieder ganz weg. Und Tschüss.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.