Firefox: Google Reader Notifier

Meine RSS-Feeds lese ich im Google Reader – nachdem damals Bloglines sowas von abgebaut hat. Für den Firefox erinnert mich die absolut unentbehrliche Erweiterung Google Reader Notifier an etwaig ungelesene Feeds. Ich weiß nicht wie Benutzer anderer Browser das managen – deshalb mal die Frage – wie lest ihr Feeds?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

70 Kommentare

  1. René Fischer says:

    Im Google Reader. Ich ruf ihn halt auf, wenn ich Zeit zum Lesen habe. Eine solche Erweiterung würde mich mit ihren dauernden Hinweismeldungen nur nerven.

  2. Für mich gibt es nur einen, nämlich wticker. Er wird leider nicht mehr weiterentwickelt, aber es ist einer der wenigen (der einzige?), die bei neuen Nachrichten/Feeds automatisch ein Fenster im Tray öffnen, und man kann von dort die jeweilige Seite aufrufen.
    http://www.essential-freebies.de/board/viewtopic.php?t=4273

  3. Ich nutze zum Feedlesen die geniale Erweiterung Brief, zu finden unter: http://brief.mozdev.org/

    Das reicht mir persönlich vollkommen aus.

  4. Ich mache es genauso wie Rene.

  5. Reader lesen ist wie Zähneputzen: 1x Morgens, 1x Abends, manchmal (selten) auch zwischendurch.

    Hey, ich komm‘ ja so schon kaum mit meinen Aufgaben hinterher, wenn ich dann auch noch bei jedem Post gleich aufschrecken und den Reader lesen würde, könnte ich die Produktivität vergessen.
    Nebenbei, aus genau diesem Grunde habe ich auch den Google-Notifier wieder deinstalliert.

  6. Rainer Friedrich says:

    Mit Thunderbird, da ist alles in Einem: Mails, RSS, Newsgroups 😀

  7. René Fischer says:

    Caschy: Läuft bei dir das Feedburner-Plugin auch mit den neuen Feedadressen?

  8. das google reader plugin is echt praktisch…

  9. Google Reader.

    Ich habe im GReader verschiedene Kategorien:
    – Feeds die ich regelmäßig lese
    – Feeds die ich ab und zu lese
    – Feeds die unter Quarantäne stehen » bei denen ein oder zwei gute Artikel waren und die ich dann weiterverfolgen möchte

    Feedleichen oder Feeds die tot sind, spüre ich mit den Trends auf. Irgendwelche Sachen, die ich eh nicht lese oder lange nicht mehr aktualisiert wurden, lösche ich gnadenlos raus.

  10. Ich nutze jetzt auch Brief.
    Das Add-on hat mich dabei so überzeugt, dass ich es weiter nutzen werde und auch empfehlen würde.
    Falls sich mal jemand ein Bild von machen möchte, ich habe darüber erst gestern geschrieben: Beitrag
    (soll keine Werbung sein! 😉 Passt einfach nur!)

  11. @René

    Was meinst du denn?

  12. Flock. Da ist der RSS-Reader schon im Browser integriert. FireFox 2.0 sozusagen.

  13. Netvibes/Ginger – und immer ein Tab auf in dem die Seite aufgerufen ist. Damit sind meine Feeds immer mobil unterwegs. So ein Reminder wär schlecht weil ich eh nie alles lese. Hab jetz auch grad 61 ungelesene. Lese nur bei Blogs alles, die News werden von der Schlagzeile her überflogen 😉

  14. Ich benutze den GoogleReader mit Prism:
    http://developer.mozilla.org/en/Prism
    Hab ihn somit immer in der Taskbar und sehe wenn es neue Posts gibt.
    Muss Klaus aber recht geben, dass kann schon ganz schön ablenken…

  15. SonicHedgehog says:

    Also immer wenn was Neues da ist und Lesen, ne das geht nicht … Rufe ihn eigentlich auch nur auf, wenn ich Zeit und so habe. Sind ja bei mir echt zu viele Feeds …

    Nutze derzeit (noch immer begeistert) NewsGator FeedDemon (+ Mobile Newsgator und Online), will auch mal GReader probieren, jedoch gefällt mir überall die „Als gelesen markieren“-Funktion nicht. Die wurde meiner Meinung nach beim Newsgator am besten gelöst.

  16. Also bei mir gibt es immer eine Fehlermeldung. Sprich, ich bekomme nur das nette Stoppschild zu sehen. Dabei habe ich meine kompletten Daten eingetragen. Schade, das Tool hätte mich sehr gereizt, aber irgendwie mag es mich wohl nicht 😉

  17. Ich lese meine Feeds über Thunderbird. Dort lässt sich ein Feed-Konto über Extras ==> Konten ==> Konto hinzufügen ==> RSS-Konto usw. einrichten.

    Die Firefox-Erweiterung Brief habe ich auch getestet. Da ich häufiger mit Thunderbird arbeite, lese ich meine Feeds über Thunderbird.

  18. Im Thunderbird!

  19. Ich benutze auch Thunderbird für meine Feeds. Ich bin zufrieden damit und vermisse nichts.
    Läuft eigentlich ständig im Hintergrund und wenn ich mal wirklich viel zu tun habe, schließe ich Thunderbird um nicht abgelenkt zu werden.

  20. feed on feeds – webserverbasierende Lösung – damit ist man selbst der Herr über seine Daten und trotzdem mobil…

  21. Newsgator Feeddemon, denn neben den RSS Feeds, aktualisiere ich nebenher automatisch meine Podcasts. In dem Bedienkomfort kann das glaube ich kein anderer Reader.

  22. Mit dem Firefox Addon:
    RSS Ticker:

  23. Ebenfalls Thunderbird! Hatte zwischenzeitlich mal den GoogleReader ausprobiert, konnte dem aber nicht wirklich viel abgewinnen.

  24. Google Reader seit es ihn gibt. Diese Erweiterung hatte ich auch schon mal. Ist aber überflüssig für mich denn bei über 100 abonnierten Feeds gibt es immer was zu lesen, zudem ist der Reader einer meiner Startseiten im Browser.

  25. Ich schwör auf Klipfolio, schon seit der ersten Stunde – 2 Monitore, auf einem läuft nur Klipfolio.

  26. Ich lese meine Feeds gleich in Opera.

  27. Natürlich Thunderbird!

    Wieso noch ein Programm oder Addon installieren?

  28. NewsFox – alles schön übersichtlich

  29. René Fischer says:

    Caschy: Die Feedburner-Extension für den Firefox. Ob die bei dir auch funktioniert, wenn du einen inzwischen bei Google gehosteten Feed ansprichst? Also http://feedproxy.google.com/feedname

  30. In Firefox, mit der Erweiterung ‚Sage‘.

  31. chevauleger0803 says:

    Hallo,

    ich lese RSS mit der Erweiterung Sage.

    Ich schalte Sage auf die linke Seite von Firefox zu.
    Am Besten über den AiOS.

  32. Im Forté Agent als Newsgroup. Ein Hamster holt die Feeds von „nntp//rss“ ab und sortiert sie in die richtigen Gruppen. Zumindest läuft das so zu Hause. Ansonsten auch im Google-Reader. Und da habe ich mir in die Lesezeichenleiste das „Weiter“-Scriptlet gezogen. Ein Klick darauf und der nächste ungelesene Feedeintrag wird aufgerufen … auf der Originalseite. Das ist mal genial.

  33. Ich nutze auch den Google Reader in Verbindung mit dem Gadget für iGoogle… so sehe ich auf meiner Startseite immer alle ungelesenen Beiträge und kann mich durchklicken, lesen, uninteressantes überspringen und wenn ich durch bin den Rest als gelesen markieren – langt 🙂

  34. Bei mir zickt der Notifier und meldet gerne PW-Fehler. Cookie habe ich schon erlaubt – vermutlich zu viele Plugins (NoScript, Adblock+, CustomizeGoogle), die sich gegenseitig ausbremsen…

  35. Kristallregen says:

    Nutze ebenfalls Google Reader. Neben den täglichen Checks auf der GReader Seite habe ich ihn mir (neben Gmail, ToDo Liste und Gcalendar) über ein Gadget noch auf der iGoogle Seite integriert die in jedem Browser als Startseite eingerichtet ist. Ist für mich noch das effektivste weil ich die Startseite bzw Google sowieso ständig nutze.

  36. „wie lest ihr Feeds?“

    Erstaunlicherweise gar nicht! Irgendwie hat sich mir nie der Vorteil des Lesens von Feeds gegenüber dem Lesen der Artikel direkt auf einer Website nie richtig erschlossen.

    Was sind denn die Vorteile eurer Meinung nach? Vielleicht bin ich ja auch einfach nur unwissend.

  37. Hi,

    ich nutze auch Brief (vorher RSSticker), würde aber gerne mal den Thunderbird ausprobieren. Aber ich habe keinen Plan wie ich die Feeds darein bekommen soll. Von hand habe ich keine Lust. Weis jemand wie ich die in Brief oder Firefox exportieren kann?

    Gruß JayJAy

  38. ich nutze Outlook 2007 als „Reader“, welcher alle ca. 15 Min. upg. wird.

    Die Nutzung mit Outlook hat den Vorteil, dass man nur eine Oberfläche (Mails usw.) hat und die RSS auch sofort evtl. versenden kann.

  39. Kristallregen says:

    Ein weiterer Vorteil ist für mich (zumindest beim Google Reader) die Möglichkeiten News mit anderen austauschen zu können, der sie mit Sternchen zu markieren. Das kann sehr nützlich sein wenn man manche Beiträge später noch einmal lesen oder in der Zukunft nochmal darauf zurückgreifen möchte. Ein weiterer Vorteil sind natürlich auch die Suchmöglichkeiten sowie die Tags. News und Podcasts rufe ich fast nur noch über GReader ab – auf die eigentliche Seite geh ich eigentlich nur noch wenn mich mal die Comments interessieren.

  40. Opera, wobei ich eine Ordner-Funktion vermisse. Ich werd‘ mir mal Thudnerbird portable angucken.

  41. Bin ich denn echt der einzige, der noch Bloglines nutzt?
    Wo liegt denn der große Vorteil vom GoogleReader, ausser dass man personalisierte Werbung auf den Schirm bekommt?

  42. Ich habe mir mal nen Reader zugelegt und bin von „NewsFox“ – Erweiterung für FF – angetan.
    Nicht kompliziert und intuitiv bedienbar. 😀

  43. Ich nutze Sage-Too, der leicht aufgebohrte Fork von Sage.

  44. Ich lese mit Newsfox:
    http://j-sys.de/index.php/2008/07/25/newsfox-als-feedreader

    Nettes AddOn für den Fuchs, in der aktuellen Version ebenfalls mit Anzeige ungelesener Nachrichten in der Statuszeile.

  45. Google Notifier hatte ich früher mal installiert, aber er ist mir schnell mal auf die Nerven gegangen.
    Ich lese einmal morgens und einmal nachmittags meine RSS-Feeds mit Google Reader durch. Aber neue Beiträge gibt es ja ab einer bestimmten Zahl abonnierten Feeds sowieso ständig 😉

  46. Eigentlich eine feine Erweiterung für den Fuchs, aber seit geraumer Zeit habe ich die gleichen Probleme wie „Barrydoxx“: Stop-Zeichen mit dem Hinweis „Login fehlgeschlagen“, obwohl die Nutzerdaten wie eh und je hinterlegt sind.

  47. Ich benutze fast ausschließlich Snarfer als Desktop-Variante, nachdem ich eine Menge an RSS-Readern ausprobiert habe. Für unterwegs benutze ich Newsgator-Online

  48. Google Reader ohne Notifier weil täglich > 500 Feeds, weil viele Interessen. Im Übersichtsmodus rase ich dann darüber, markiere danach alles als gelesen oder ich lasse es bleiben.

  49. @JayJay

    Geh mal in die Optionen von Brief und dann auf Feed. Da gibt es eine Im-/Export-Funktion. Speicher dir also einfach deine Feeds als Datei ab und importiere sie dann in Thunderbird.

  50. Hallo JayJay,

    wenn ich Dich richtig verstehe, willst Du Deine Brief-Feeds nach Thunderbird exportieren:

    Export aus Brief: In den Brief-Einstellungen klickst Du unterhalb der Ordner rechts auf „Exportieren…“ und speicherst die Datei im OPML-Format beispielsweise auf dem Desktop ab.

    Import in Thunderbird: Linksklick auf RSS-Konto ==> Abonnieren ==> Importieren ==> die auf dem Desktop gespeicherte OPML-Datei anklicken, Dateityp „OPML-Dateien“ aktivieren ==> öffnen.

    Thunderbird bietet zu diesem Thema eine ausführliche Anleitung.

    Viele Grüße
    Gerhard

  51. Ich hab immer einen Tab mit dem Google Reader offen, und schau da min. 1x je Stunde rein. Aber die Firefox-Erweiterung ist genial, werde ich auch mal testen.

  52. Ich nutze Boox. Damit kann ich die Feeds in der Lesezeichen-Sidebar überfliegen (ungelesene sind fett gedruckt), und bei Bedarf die Zusammenfassung in einem Tooltip lesen. Geöffnet werden sie wie ne Webseite.

  53. Ich benutze den portablen FeedReader. Sonst wird mir der Browser nachher noch zu „überladen“ da ich ihn portable nutze. 🙂

  54. Hey,
    wie wäre es, wenn Google Reader eine eigenen Anwendung währe so wie Office.
    Das Add-on Prism for Firefox macht dies möglich.
    Unabhängig vom dem eigentlichen firefox.exe Prozess.
    Outlook hab ich ja auch den ganzen Tag auf und jetzt auch meinen Reader, er geht ebenfalls wie Outlook bei der Minimierung in den Infobereich (neben der Uhr – untern rechts) finde ich sehr praktisch.

  55. Oh Sorry hab den Link vergessen

    Prism for Firefox
    https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/6665

  56. Bei mir ist auch NewsFox der Reader der Wahl – einfach unkompliziert, intuitiv …
    Bin zwar auch bei NetVibes, das ist mir aber irgendwie zu langsam und so. Früher habe ich Thunderbird verwendet, finde NewsFox aber mittlerweile praktischer.

  57. Früher habe ich Thunderbird verwendet, finde NewsFox aber mittlerweile praktischer.

    Bingo, genauso ging es mir auch.

  58. „Brief“ – minimalistisch, einfach übersichtlich ohne viel Schnickschnack…
    Feeds in einem Ordner in der Firefox Bibliothek speichern, und Brief liest sie aus…
    Mit Anzeige in Taskleiste und der Möglichkeit die neuen Artikel im eigenen CSS-Style anzeigen zu lassen… Ich bin vollauf zufrieden! 🙂

  59. Benutze auch den Google Reader. Allerdings bin ich ganz froh, nicht ständig über neue Posts benachrichtigt zu werden, denn dann komm ich ja zu nix! Das ist ja genau das schöne an GReader: ich kann wo und wann ich will nachschauen, was sich über die Tage so angestaut hat und genau das lesen, was mich interessiert. Vor allem die Trends sind sehr hilfreich, dann nützt mir die Datensammelwut von Google wenigstens was 😉

  60. Also ich hab bis jetzt auch Sage in Firefox benutzt. Nu muste ich gestern die Erweiterung Brief einfach mal testen.
    Ich denke das ich bei Brief bleiben werde. Es hat doch so einige vorteile. Einfach mal vergleichen. Mich hat es überzeugt. 🙂

    Grüße aus Berlin

  61. Hi,

    danke an Son und Gerhard. Genau das habe ich gesucht und nicht gefunden…

    Gruß JayJay

  62. Ich benutze eine Installation von Tiny Tiny RSS, da ich an mehrere Rechner zugange bin. Es gibt zwar auch Offline-Reader, die sich über mehrere Rechner synchronisieren, aber das ist mir zu umständlich. Es gibt auch einen Notifier-Extension für Firefox, die ich aber nicht benutze, da ich nicht so hinterher bin mit Lesen. Macht man halt mal, wenn man Zeit hat.

  63. Liferea

    hab damit angefangen und bin dabei geblieben, keine andere Erklärung…

  64. zwar schon oft genannt 😉
    aber ich bin auch ein Brief-Nutzer…
    zusammen mit ner Batch-Datei, die mir rsync ausführt halte ich meinen portablen Firefox, der immer auf nem TrueCrypt-Volume im USB-Stick mitfährt, und den ich auch in der Arbeit nutze, mit meinem heim-Firefox auf Stand 🙂

  65. Die Anzahl ungelesener Feeds würde die ganze Leiste einnehmen 😉
    70 Kommentare hier? Wird ein Blog automatisch so bekannt, wenn man nach Bremerhaven zieht? Dann mach ich das auch 😉 Naja, dafür müsste man auch mal was schreiben. Also schon gerechtfertigt 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.