Anzeige

Firefox für Android erlaubt bald die direkte Installation empfohlener Extensions

Wie Mozilla mitteilt, so werden Nutzer ab Firefox 85 für Android die Möglichkeit haben, empfohlene Erweiterungen („Recommended Extensions“) direk über addons.mozilla.org (AMO) zu installieren. Firefox 85 für Android wird nach aktuellem Stand der Dinge am 25. Januar 2021 freigegeben.

Bisher mussten User da für die Installation von Add-Ons den Umweg über den Add-Ons Manager nehmen. Das hat bei einigen Nutzern für Unmut gesorgt. Die entsprechenden Installations-Buttons bei AMO sollen übrigens jetzt schon geschaltet sein. Lasst euch davon aber nicht vorschnell beeindrucken. Sie funktionieren erst, wenn ihr auch das Update auf Firefox 85 erledigt habt – oder wenn ihr bereits mit einer Pre-Release-Version unterwegs seid.

Laut Mozilla habe man damit nun seine Pläne umgesetzt, die Unterstützung für Extensions unter Android zu gewährleisten. Allerdings werde man in den kommenden Monaten noch die Performance optimieren. Kleine Erinnerung an die Nightly-Nutzer: Hier gibt es die Möglichkeit, auch andere Erweiterungen von AMO zu installieren, nicht nur die empfohlenen. Ihr könnt die Voreinstellung überschreiben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Habe aus Frust über den mobilen Firefox nun Brave ausprobiert. Bleibe dabei, auch auf den anderen Rechnern!

  2. Das stimmt, der Add-Ons Manager ist voll der Umweg. Da brauche ich nur drei Klicks, das geht schneller als ein Lesezeichen aufzurufen, AMO zum Beispiel.
    Wenn es mehr als 12 Erweiterungen geben würde, wäre die Webseite besser, da man die ja durchsuchen, filtern und sortieren kann.

  3. Sie sollten endlich mal wieder Extensions zulassen, die nicht im Store verfügbar sind. … und auch dieses Workaround für Store Extensions mit man muss sich bei Mozilla registrieren und so ist wirklich eine Unverschämtheit.

    Firefox mag alles in allem ein guter Browser sein, aber das Missmanagement von Mozilla grenzt beinahe an Sabotage. 😀

  4. Viel wichtiger wäre es wieder Inhalte aus anderen Apps direkt an andere Geräte schicken zu können. Aktuell muss ich bei einer App die Seite erst im mobilen FireFox öffnen und kann sie erst dann an ein anderes Gerät ansehen.

    Das ist furchtbar lästig, wenn man zB einen Bericht in der Heise-App, oder Google News für später an das Notebook oder den Mac schicken möchte. Früher ging das direkt aus der Share-Funktion.

    • Mit Pocket ein einziger Schritt.

      • Nein, ich muss hier nochmal extra zur Seite von Pocket wechseln, dann muss ich den Tab von dort öffnen und den Eintrag anschließend löschen, weil Pocket extrem unübersichtlich ist.

        Das sind deutlich mehr als nur ein Schritt und ich muss mich selber daran erinnern, dass ich Aufgabe X und das noch auf Seite Y erledigen wollte, sobald ich am Abend zuhause bin. Schließlich geht der Tab ja nicht automatisch auf.

  5. Werden Extensions es auch irgendwann mal in die iOS Version schaffen?

    • Nein. Apple verbietet auf iOS alle Browser außer Safari. … das was du als Chrome, Firefox, etc. im App Store runter laden kannst sind deshalb im Grunde bloß Skins für Safari plus vielleicht noch so etwas wie Lesezeichen-Synchronisation.

  6. Hoffentlich auch bald mit Cookie Auto Delete.
    Das Keks Management im reinen Firefox is irgendwie nich ausführlich genug

  7. Seit der sensationellen Umstellung der Benutzerführung im letzten Herbst nutze ich Firefox auf Android nur noch, wenn ich die mit der Desktopversion gesyncten Passwörter brauche. Kiwi ist für mich sehr viel flüssiger bedienbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.