Microsoft Teams: Web-App bald mit größerer Galerie-Ansicht und Together-Mode

Microsoft Teams hat genau wie viele andere Tools zur Online-Arbeit im letzten Jahr eine Menge Boden gut gemacht. Dabei hat Microsoft auch gemerkt, dass die Konkurrenz nicht schläft und man zügig mit Funktionen um die Ecke kommen muss, um das Erlebnis zu verbessern. Teams kann nun auch privat genutzt werden, ist meiner Meinung nach jedoch nach wie vor nicht unbedingt ein Vorbild hinsichtlich Usability. Der eine oder andere unter euch nutzt vielleicht die Web-App, die noch nicht auf demselben funktionellen Stand ist, wie die Apps für andere Plattformen.

Ein Blick in die Roadmap zeigt uns nun, dass wir im Februar (Feature ID 70573) mit einer verbesserten und größeren Galerie-Ansicht und dem Together-Mode rechnen können. Together ändert die Ansicht eurer Videokonferenz auf Wunsch so, dass es aussieht, als ob ihr beispielsweise zusammen in einem Hörsaal sitzt. Ganz nett, um mal was anderes zu sehen als nur Kacheln mit dem Videostream von Menschen.

Wann genau das Ganze verfügbar sein wird, findet sich leider nicht in der Roadmap.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Derzeit bietet die web app doch überhaupt keine Galerieansicht, oder?

  2. Blur unter Android und mal alle IOS-Problemchen aus der Welt räumen wär nett. Breakout-Rooms in allen Instanzen wär auch gut. Galeriemodus interessiert mich null, weil unnütz im professionellen Umfeld. Aber immerhin wird gearbeitet 🙂

  3. Eine Überarbeitung der Linux app ist auch dringend nötig.
    Was mich besondern nervt ist das in Konferenzen nur 2×2 andere Teilnehmer zu sehen sind. Welche das sind, ist auch mehr zufällig, bzw. bei wem gerade das mic brummt.
    Das die App mit dem Win10 look in jedem anderen System wie ein Fremdkörper aussieht, ist dabei noch das geringere Übel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.