Firefox 90 schmeißt FTP endgültig raus

Mozilla hat angekündigt, dass man mit Firefox 90 die bisherige Implementation des FTP-Protokolls entfernen werde. Dass man das Ganze entfernen wird, wurde schon vorher kommuniziert, nun steht quasi der Termin fest. Die Implementierung ist bereits in den Firefox-Nightly- und Beta-Pre-Release-Channels deaktiviert. Die Implementierung wird in Firefox 90 entfernt werden. Nach der Deaktivierung von FTP in Firefox wird der Browser ftp://-Links auf die gleiche Weise wie andere Protokoll-Handler an externe Anwendungen delegieren – falls ihr da also WinSCP oder etwas anderes nutzt, könnt ihr ein externes Programm direkt als Standard definieren. Google Chrome hat FTP schon länger rausgeschmissen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Olger Machslochoff says:

    Schon als man damals den integrierten RSS-Feed-Leser entfernt hatte wurde das von der Community nicht gut aufgenommen, meiner Meinung nach zurecht. Und ich denke hier das ist ein weiterer Schritt in die falsche Richtung.

  2. Habe es zwar zuletzt nicht mehr genutzt, aber dennoch schade.

    • Andererseits, ganz wenige nutzen heute noch ftp.
      Es geht alles nur mehr über die Cloud mit https Verbindungen und „tollen“ drag&drop GUIs.

    • Ist das wirklich so mit der Nutzung? So ganz spontan würde ich meinen, dass ich FTP vor zehn oder 15 Jahren auch nicht anders genutzt habe als heute.

  3. Ich wusste nicht mal das das implementiert ist. Benutze immer FileZilla.

  4. FTP ist broken by design und deswegen wird es praktisch nicht mehr benutzt. Gut das es endlich auch bei den Browsern raus fliegt.
    Der richtige Fix für die immer noch FTP benutzen ist die Umstellung auf z.B. SFTP.

  5. Wann kommen die eigentlich endlich mal mit Touchpad-Gesten für Windows um die Ecke? Alle anderen kriegen das hin!

  6. Nicht schlimm, wer heute noch regelmäßig mit FTP zu tun hat nutzt eh einen dedizierten Client. Und der Feld-, Wald- und Wiesennutzer trifft doch eh nirgends mehr auf FTP – die große Diskussion als die FTP-Server verschwanden und alles über HTTP gemacht wurde ist doch nun auch schon bald ein Jahrzehnt her

  7. Mancus Nemo says:

    Schlimmer find ich das RSS rausgeflogen ist, da es ein gelebter Teil des Webs ist.

    • Ich wusste bisher nicht, dass Firefox irgendwie RSS unterstützt hat 🙂

      Ich verstehe nicht ganz, wofür ein Browser RSS unterstützten soll, etwa in Lesezeichen die letzten Einträge anzuzeigen? Manch ein Browser hatte auch einen Mail-Client, News-Client, CD-Brenner und Notiz-Funktion. Nun ist er nicht mehr.

      Bei FTP macht es dagegen Sinn, es zu unterstützen: FTP ist effizienter als HTTP bei der Übertragung von großen Dateien. Dafür ist HTTP viel mehr verbreitet und auch viel einfacher zu benutzen.

  8. „Google Chrome hat FTP schon länger rausgeschmissen.“

    Nicht ganz. FTP wurde nicht rausgeschmissen, es ist nur standardmäßig deaktiviert. Lässt sich über chrome://flags wieder aktivieren.

  9. finde es auch den falschen Weg.

    FTP ist (LEIDER) genau so weiterhin in Nutzung wie das FAX.

    Das Protokoll ist einfach nicht tot zu kriegen.

    Es im Browser zu entfernen, ist meiner Meinung der falsche weg.. Es sollte der letzte Schritt sein!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.