Firefox 73.0.1 veröffentlicht

Mozilla hat die Version 73.0.1 des Browsers Firefox veröffentlicht. Unter anderem behebt man damit einen Fehler, dessen man sich schon bei der Veröffentlichung von Firefox 73 bewusst war. Benutzer mit der Sicherheitssoftware „0patch“ konnten beim Start nach dem Update auf Firefox 73 Abstürze erleiden. Dies wurde mit Version 73.0.1 von Firefox behoben. Bisher gab Mozilla die Empfehlung raus, die firefox.exe als Ausschluss-Kriterium in die Security-Suite zu übernehmen. Auch will man Probleme mit der Software von G Data ausgeräumt haben. Die Linux-Version von Firefox hingegen hatte andere Fehler, nämlich Abstürze unter Linux, die bei der Wiedergabe verschlüsselter Inhalte aufgetreten sind. Sollte auch behoben sein. Information am Rande: 25,5 Prozent unserer Leser setzen auf den Browser Firefox.

  • Fixed crashes on Windows systems running third-party security software such as 0patch or G DATA (bug 1610790)
  • Fixed loss of browser functionality in certain circumstances such as running in Windows compatibility mode or having custom anti-exploit settings (bug 1614885)
  • Resolved problems connecting to the RBC Royal Bank website (bug 1613943)
  • Fixed Firefox unexpectedly exiting when leaving Print Preview mode (bug 1611133)
  • Fixed crashes when playing encrypted content on some Linux systems (bug 1614535)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ich frage mich noch immer, wie sich Chrome so schnell verbreiten konnte.
    Der frisst RAM wie blöd und hat deutlich weniger Funktionen als firefox…

    • Das ist ganz einfach: Als Chrome erschienen ist, war er schlank, schnell und ist von Anfang an stabil gelaufen. Firefox war lahm, hat sich gerne mal weg gehangen und ist von Jahr zu Jahr rasant fetter geworden.

  2. Der mit dem Aluhut says:

    Würde Firefox mit seinem heutigen technischen Stand genau solch eine aggressive Marketing-Strategie fahren wie Chrome, dann hätte der heutige Firefox womöglich wieder bessere Chancen wieder aufzuholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.