„Final Fantasy VII“ gibt es ab sofort auch für die Nintendo Switch und Microsoft Xbox One

„Final Fantasy VII“ gilt als einer DER Klassiker der PlayStation-One-Ära. Ich muss dabei zugeben, dass ich vom Game damals als Jugendlicher auf hohem Niveau enttäuscht gewesen bin. Das liegt aber daran, dass ich damals auf dem Super Nintendo „Final Fantasy VI“ geliebt habe wie kein anderes Spiel. Der Nachfolger war mir zu Sci-Fi-lastig und auch die deutsche Übersetzung war leider damals unter aller Sau. Trotzdem handelt es sich hier um ein tolles RPG – das nun auch für die Xbox One und Nintendo Switch verfügbar ist.

Dabei handelt es sich aber immer noch um eine Portierung der Originalversion. Square Enix hat ja auch ein aufwändiges Remake in der Mache. Zu jenem gibt es aber leider noch nichts Neues zu vermelden. Stattdessen könnt ihr euch also mit der Originalversion die Zeit vertreiben. Tatsächlich gibt es „Final Fantasy VII“ ja sogar mittlerweile auch für Android und Apple iOS, so dass kaum mehr eine Plattform sicher vor dem JRPG ist.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/wX3RzWKiNJ0

Es ist auch witzig, dass „Final Fantasy VII“ somit zu einer Nintendo-Plattform zurückkehrt: Das Spiel war damals für den großen Zwist zwischen Nintendo und Square Enix (damals noch Squaresoft) verantwortlich. Square Enix fühlte sich durch Nintendos Entscheidung beim N64 Module zu verwenden eingeschränkt und handelte somit prompt mit Sony einen neuen Deal aus. Aus einem JRPG-Franchise, das ehemals Nintendos Plattformen aufgewertet hatte, wurde dadurch eine Marke, die von jüngeren Fans mittlerweile vorwiegend mit PlayStation-Konsolen assoziiert wird.

Im Nintendo eShop kostet „Final Fantasy VII“ nun 15,99 Euro für die Switch. Wer das Game für die Xbox One erstehen möchte, zahlt den gleichen Preis. Gegenüber dem Original stehen nun auch ein dreifacher Turbomodus, die Option Zufallskämpfe abzuschalten und ein Kampfverbesserungsmodus zur Verfügung. Werdet ihr euch mit dem Game noch einmal die Zeit vertreiben? Oder wartet ihr lieber auf das kommende Remake dieses Klassikers, welches in mehreren Episoden erscheinen soll?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

6 Kommentare

  1. Der Preis ist ja tatsächlich mal erträglich, allerdings warte ich lieber auf das Remake. Hab damals mehr als 100 Stunden in der Welt von Final Fantasy 7 verbracht und bis heute immernoch mein Lieblingsspiel.

  2. Konstantin L. says:

    „…eine Portierung der Originalversion“
    Könnte auch eine Portierung der PC-Version sein. Die war ja in „HD“ spielbar 🙂

    • André Westphal says:

      Ja, also gemeint war vorwiegend meinerseits, dass es halt nicht das Remake ist – das steht sogar im Microsoft Store extra nochmal dabei wegen der Verwechslungsgefahr :-).

  3. Seit es im eShop war vorbestellt und heute angespielt. Ich hoffe, ich kann mich wie früher dafür begeistern. Das gleiche gilt für FFX in 2 Wochen

  4. Final Fantasy VII und Zelda A link to the past sind beides Spiele die ich seit etlichen Jahren einmal im Jahr durchspiele.
    Aber Final Fantass VI könnte ich auch mal wieder spielen….

  5. Ich habe mir damals eine PSone nur für FF7 gekauft. Das Spiel in das ich am meisten Zeit versenkt habe. Die Story war und ist der Wahnsinn. DAs ein Hauptcharakter (ihr wisst schon) war fast nicht zum aushalten. Die PSOne hat übrigens danach mein Neffe bekommen 🙂 Ich bin wieder zu meinem N64 zurückgekehrt und habe dann Zelda Ocarina of Time gespielt Hach das waren Zeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.