Final Fantasy I bis VI erscheinen im Rahmen einer „Pixel Remaster“-Serie

Square Enix kündigte während der Ausstrahlung von „Square Enix Presents“ an, dass die sechs ersten Final-Fantasy-Spiele mit der „Final Fantasy Pixel-Remaster-Reihe“ zu neuem Leben erwachen sollen. Fans wie Neueinsteiger sind eingeladen, die sechs Spiele zu erleben, die mit ihren Erzählungen großer Abenteuer die Zeit überdauern. Das Unternehmen wird diese Titel, von Final Fantasy I bis Final Fantasy VI, einzeln auf Steam und für die Plattformen Android und iOS veröffentlichen. Einen Termin für die Veröffentlichungen hat man bei Square Enix aber nicht genannt. Der grundsätzliche Spielstil wird mit Sicherheit beibehalten werden, allerdings wird man die Grafik herausputzen wollen, führt man sich vor Augen, dass das Original Ende 1987 in Japan erschien und dann 1990 in den USA das Nintendo Entertainment System enterte.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Die Reaktionen derer, die sich gestern auf einen Xbox/Playstation/Switch Release gefreut haben und dann mit einem „Steam and Mobile“ abgespeist worden, sind herrlich.

    Aber Spaß beiseite.. „was erlauben Square Enix“? Mal davon abgesehen, dass es die genannten Titel bereits seit Jahren im iPhone/iPad AppStore gibt (was soll daran jetzt neu sein?), wäre zumindest eine Switch Version wünschenswert gewesen. Da kann ich die Enttäuschung der Retro FF Fans verstehen.

    • Die CashCow einfach nochmal erneut ausdrücken, weil nun ein paar mehr Pixel hinzugefügt wurden.

    • Es soll ein Pixel-Remaster sein. Die Smartphone Ports sind nicht gerade dafür bekannt gut zu sein. Visuell und und von der UI her. Teilweise wurde der Weichzeichner zu viel verwendet und FFIV und FFIII sind die 3D Remakes die auf dem DS erschienen sind. Das heißt diese Teile gibt es als Pixel-Version gar nicht zu kaufen.

  2. Habe mich erst sehr darüber gefreut, aber Steam und Mobile? Why?

    Ich werde definitiv auf eine Switch-Version warten. Squares gestrige Ankündigungen waren mir auch sonst viel zu Mobile-lastig. Es wirkte fast so, als hätte man sich alle richtigen Spiele für eine kommende Sony-Vorstellung gespart. Bis auf Marvel-Kram gab es kaum was zu sehen.

  3. Milk the Cashcow: Infinity

    Also irgenwann muss doch mal gut sein…der gezeigte Titel sieht nichtmal gut aus…

    • Man sieht alle Teile im Video. Hier geht es darum, dass sie wie das Original aussehen und höher Aufgelöst sind. Und nicht wie bisher 3D Remakes oder stark weichgezeichnete Pixel mit 10 Jahre alter UI.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.