FIFA 22: EA Sports testet endlich Cross-Play-Funktionalität

EA Sports, verantwortlich für FIFA 22, hat Interessantes zu verkünden. Man möchte den Spielern die Möglichkeit geben, sich über mehrere Plattformen hinweg zu verbinden. In naher Zukunft werde man die Cross-Play-Funktionalität in Online-Saisons und Online-Freundschaftsspielen für die PlayStation 5, Xbox Series X|S und Stadia-Versionen von EA SPORTS FIFA 22 testen.

Obwohl man es den Spielern ermöglichen wolle, mit so vielen Freunden und anderen Spielern wie möglich zu spielen, habe man den Test auf diese beiden Modi beschränkt, um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass neue Probleme in das Spiel eingeführt werden. Man sei aber zuversichtlich, dass die Spieldaten und das Feedback, das man von diesen beiden Modi erhalte, dazu beitragen werde, wie Cross-Play in zukünftigen Titeln weiter implementiert werden kann.

Sobald dieser Cross-Play-Test aktiviert ist, finden Spieler im Hauptmenü von FIFA 22 unten rechts ein Widget, das man dann öffnen kann. In diesem Widget können Spieler einfach der Aufforderung zur Aktivierung oder Deaktivierung ihrer Cross-Play-Testteilnahme folgen. In diesem Widget können Spieler auch nach Freunden suchen, unabhängig von deren Plattform, und sie können auch jemanden blockieren und/oder stummschalten, falls gewünscht.

Einen Hilfebeitrag zum Thema gibt’s hier. Finde ich persönlich richtig gut, denn es gibt Freunde und Bekannte von mir, die haben FIFA auf der PlayStation 5, während ich mit der Xbox unterwegs bin.

Angebot
Microsoft 365 Family 12+3 Monate Abonnement | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs,...
  • Microsoft 365 Family ist das ideale Abonnement für die Nutzung im ganzen Haushalt für bis zu 6 Personen und bietet alles, was Sie zur...
  • Für Windows 10, macOS, iOS und Android

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Das wäre perfekt – als Stadia Nutzer interessiert mich Fifa aktuell noch gar nicht, obwohl das Jahre zuvor immer mein Hauptspiel auf der PS4 war

  2. Viel mehr als die Beschränkung auf die beiden Modi ärgert mich, dass native PC Spieler scheinbar ausgeschlossen werden. Ich hoffe, dass dies nur in dem Testlauf in FIFA 22 der Fall ist, weil nur diese Versionen „Next Gen“ sind. Die PC Version von FIFA 22 ist ja bereits von vornerein nur LastGen gewesen. FIFA 23 mit Crossplay zwischen PS/XBOX/PC (und meinetwegen auch Stadia) wäre ein überfälliger Schritt. Grade FIFA bietet sich perfekt dafür an.

    • Mit ein Hauptgrund weshalb ich Fifa links liegen lasse. Ich bin am PC und die mit denen ich es zocken würde sind an der Konsole. Ob sich da auf dem PC was tut bleibt anzuzweifeln nachdem die Entwicklung da wieder hinterher hinkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.