„Fear Street Part 2: 1978“: Trailer zum Netflix-Film

Über die neue Filmreihe „Fear Street“ bei Netflix hatte ich ja schon gebloggt. Nun hat der Streaming-Anbieter einen neuen Trailer zu „Fear Street Part 2: 1978“ veröffentlicht. So ist der erste Teil der Trilogie in der letzten Woche am Freitag erschienen. Teil 2 könnt ihr ab diesem Freitag begutachten. Der Abschluss der Trilogie folgt dann nächste Woche.

Zur Einstimmung auf den Film gibt es nun folgenden Trailer:

Hat euch der erste Film zu „Fear Street“ denn gefallen? Und wollt ihr bei der Fortsetzung hereinschauen?

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ich kann leider mit diesen Teenie Szenarien nichts mehr anfangen. Habe den ersten Teil versucht zu schauen, aber mir ist das mit mittlerweile 43 Jahren zu anstrengend.

    • Fand den auch gar nicht mal so gut. Blutleere Darsteller, im wahrsten Sinne…

      • Ich hatte irgendwie gehofft die drei Teile wären irgendwie interessant miteinander verstrickt – aber wenn der zweite und dritte Teil nun jeweils zeitlich davor spielt, hält sich das wohl in Grenzen.
        Und ja Teil 1 war sehr öde und das vermutlich auch für Zielgruppe ab 16

  2. Och, ich fand den Film ganz okay. Nicht ganz ein „Scream“, aber konnte man locker easy wegsnacken

    (Es sei aber auch gesagt, dass die Fear Street-Buchreihe sich auch eher an Jugendliche richtet. Klar hat der Film ein 18er-Rating, aber imho war schon im Vorfeld zu erwarten, dass da eher „Teenie-Horror“ auf uns zukommt. 40+, wie wir, ist da auch nicht mehr die Hauptzielgruppe)

  3. Ohje. Ich habe gerade die dritte Staffel von Stranger Things durch und habe gehofft, diese Filme schlagen in eine ähnliche Kerbe. Scheint wohl leider nicht so zu sein. :/

    Was sollte ich denn bei Netflix oder Amazon Prime unbedingt schauen, wenn mir Stranger Things sehr gut gefallen hat?

    • Empfehlungen basierend auf nur eine Serie ist schwierig : Eventuell könnte Dark (auch auf Netflix) was für dich sein. Oder eventuell auch Locke and Key.
      Aber ich denke ab Oktober/November kannst du Stranger Things Staffel 4 schauen 🙂

      • Dark hab ich durch – großartig. Locke & Key kenne ich von den Comics, werde ich mir auch anschauen.
        Ich fand bei Stranger Things vor allem das retro-Setting stark.

    • Aber „The 100“ immer ignoriert weil ich dachte nen paar Tennies nach einer Apokalypse auf der Erde. . naja

      Dann neulich mal reingeschaut und fast am Stück 7, SIEBEN!! Staffeln weggebingt.
      Klar war jetzt nicht jede Folge der Knaller aber das Gesamtbild hat mir doch sehr gefallen. Cooles SciFi.

  4. Ich fand den „ersten“ Fear Street schon so öde, da werde ich in den 2. oder 3. vermutlich noch nicht mal reinschauen. Schade eigentlich.

  5. Hatte nicht viel erwartet und wurde auch nicht enttäuscht. Kann man sich getrost sparen…

    Überlicher 0815 Teenie Horror Unsinn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.