„Fallout Shelter“ erhält bisher größtes Content-Update

fallout shelter logo

Das Mobile-Game „Fallout Shelter“ erhält mit dem Update 1.4 den bisher kräftigsten Content-Zuwachs. Unter anderem führt Bethesda nun ein Crafting-System in die unterirdischen Bunker ein. Damit kann man auf den ersten Blick wertlosen Tand nun eventuell doch noch einer sinnvollen Bestimmung zuführen. Als Konsequenz sind Lunchboxen nun jeweils fünfte Karten hinzugefügt. Sie entsprechen immer der Kategorie „Schrott“. Auch bei Erkundungen des Ödlands lässt sich Schrott finden. Im Crafting soll jener dann seinen wahren Wert offenbaren.

Auch neue Räume sind als Teil des Crafting-Systems nun mit von der Partie: In Werkstätten für Rüstungen und Waffen lassen sich ebensolche herstellen. Ein Manko von „Fallout Shelter“ ist zudem bisher gewesen, dass viele Bunkerbewohner sich allzu ähnlich sahen. Hier kann man nun selbst für mehr optische Vielfalt sorgen, indem man einen Friseursalon in das post-apokalyptische Treiben pflastert.

fallout-shelter1

Im Friseursalon lässt sich das Aussehen der Vault-Bewohner dann anpassen. Diesem Trend folgen auch neue Waffen und Outfits, die sich nun in den Lunchboxen finden. Sie stammen aus dem großen Bruder „Fallout 4“. Habt ihr es weniger mit Menschen als mit Tieren? Dann findet ihr eventuell Gefallen an neuen Hunden und Katzen die nun die Bunker bevölkern. Kurioserweise stoßen auch Papageien hinzu. Die Haustiere können Boni beisteuern.

Last but not least spiegelt „Fallout Shelter“ jetzt die jeweilige Tageszeit korrekt wider. Das Update 1.4 soll noch diese Woche sowohl die Apps für Apple iOS als auch Android erreichen. Viel Spaß beim Austesten!

Fallout Shelter
Fallout Shelter
Entwickler: Bethesda
Preis: Kostenlos+
Fallout Shelter
Fallout Shelter
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.