Falcon für Android ist wohl aus dem Rennen

Update 23.8. Versucht das mal, vielleicht geht die App dann wieder:

Text vom 22.8: Die App Falcon für Android, die letzte Version war Falcon 3 Pro, versprach die „ultimative Twitter-Erfahrung“. Richtig geraten, es handelte sich um einen Twitter-Client. Warum ich in der Vergangenheitsform über die App schreibe? Nun, die App wurde aus dem Play Store entfernt und kann nicht mehr auf die API zugreifen. Damit ist die Anwendung aktuell ohne Funktion. Der Entwickler Joaquim Vergès hat nun bei Twitter mitgeteilt, dass Falcon damit wohl das Zeitliche segnet. Wer den Twitter-Client bisher in Benutzung hatte, muss sich wohl nach einer Alternative umsehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Hatte Falcon auch länger im Einsatz. Bin dann aber vor ca. 1,5 Jahren zu Talon und damit soweit ganz zufrieden. An Tweetbot kommt es nicht ganz heran, aber – soweit ich das bisher durchblickt habe – für Android eine der besseren Twitter Apps, die man so finden kann.

    Um die paar Euro für Falcon ist es nicht weiter schlimm. Trotzdem schade, dass Joaquim die Entwicklung offenbar nicht weiter fortführt.

  2. Ob das andere Falcon was damit zu tun hat? ツ https://www.falcon.io/

  3. Wow, das ging ja schnell.

    @falcon_android
    Account gesperrt
    Twitter sperrt Accounts, die gegen die Twitter Regeln verstoßen.

    Vielleicht sollte Joaquim Vergès (@joenrv) den Code der App offenlegen und unter Open Source stellen?
    Es wird sich schon jemand finden, der die API richtig ansprechen kann – die v2 der Twitter-API ist ja bereits dokumentiert: https://developer.twitter.com/en/docs/twitter-api/early-access

    • Es geht ja nicht darum die API richtig einzubauen. Joaquim Vergès hat immerhin nach seinen ganzen Twitter-Apps bei Twitter direkt gearbeitet, ich denke, das WIE dürfte da das geringste Problem sein. Es geht halt darum, dass immer noch keine Third Party App die ganzen Funktionen der Core Twitter-App nachbauen darf… alle Features sind lediglich der Twitter-App mit Werbung und schrecklich unübersichlicher UI vorbehalten.

  4. Der Unterhaltungswert der Geschichte wäre höher, wenn Apple beteiligt wäre.

    • Wolfgang D. says:

      Hauptsache das böse Wort wird erwähnt, selbst wenn die Meldung so gar nichts mit einem OS zu tun hat, sondern nur einem Internetdienst? Also, danke.

      Musste glatt erst nachschauen, wie der gerade genutzte Kaufclient von allen heisst, fängt auch mit F an. Alles gut!

    • Is aber auch doof, da vergisst das Programm leider wo man stehen geblieben war beim Lesen.
      Gibt’s dafür auch ne Lösung?
      Backup einspielen bringt einem den nicht funktionalen Zustand von daclr

  5. Andre Rogge says:

    Bei mir hat der Relogin funktioniert. Bin so froh Falcon Pro weiter benutzen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.