Facebooks Slingshot in Version 2.0 verfügbar, zahlreiche Neuerungen an Bord

Facebook hat seinen Snapchat-Konkurrenten Slingshot auf Version 2.0 angehoben und jede Menge Neuerungen in die App gepackt. Es wird nun noch einfacher, seine Momente mit anderen zu teilen, außerdem kann man seine Fotos nun auch noch mit Filtern belegen und mit Texten versehen. Laut Facebook hat man sich das Feedback der Nutzer zu herzen genommen und nicht nur neue Funktionen implementiert, sondern auch unnötige Dinge weggelassen, um ein simpleres und nutzerfreundlicheres Slingshot zu gestalten.

Slingshot_2_0

Es benötigt nun nur noch zwei Taps, um ein Foto oder Video mit anderen zu teilen, gleichzeitig kann man nun aus fünf Foto-Filtern wählen, die neben Zeichnungen und Text über die Fotos gelegt werden können. Damit man nichts von den Slings anderer verpasst, bekommt man bei Start der App die aktuellen Slings der Menschen angezeigt, denen man folgt. Das bezieht sich nur auf die Slings der letzten 24 Stunden, danach werden diese bekanntlich gelöscht.

Über die wischbaren Tabs der App kann man nun auch schnell zwischen Shots, Reactions, People und Camera wechseln. Auf erhaltene Shots kann man mit einer privaten Reaction antworten. Hier stehen ebenfalls Filter, Zeichnungen und Text zur Verfügung, außerdem kann man seine Reaction vor dem Absenden kontrollieren.

Über das Explore-Feature kann man sich die Slings anderer anschauen und Menschen folgen. Die Einstellungen ermöglichen es, dass man jeden Follower erlauben muss, wenn man dies möchte. Außerdem kann man sich benachrichtigen lassen, wenn jemand, dem man folgt, neue Slings veröffentlicht.

Seine eigenen Slings (der letzten 24 Stunden) kann man nun durchschauen und auch an andere Apps, wie zum Beispiel Twitter, Instagram oder Facebook teilen. Zu guter Letzt wurden auch generell an der Performance der App geschraubt, sie sollte nun stabiler und zuverlässiger arbeiten. Slingshot 2.0 steht für Android und iOS zur Verfügung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Davon mal abgesehn dass WP mal wieder zu kurz kommt hat sich dieser Snapchat Klon bei uns nicht durchgesetzt oder?!?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.