Anzeige

Facebook: Schneller entfreunden

Facebook ist das, was man draus macht. Für die einen ist es eine Informationsquelle, die anderen daddeln irgendwelche Spiele und dann gibt es Menschen, die verstehen das Ganze als Kontaktnetzwerk für Freunde oder anderweitige Kontakte. Wer aber lange Zeit keine Listen pflegte, der wird im Laufe der Jahre vielleicht mehrere Hundert (oder mehr) Kontakte haben, von denen er hinterher nicht einmal mehr weiss, woher diese kommen.

freunde

Dann ist eventuell Aufräumarbeit angesagt. Ich habe das Ganze mal vorhin ausprobiert und muss sagen: Facebook liebt es, Menschen zu verbinden. Natürlich kann man jeden Tag schauen, wer Geburtstag hat – und nach einem Jahr ist man die unbekannten „Freunde“ los, die ihren Geburtstag hinterlegt haben. Man kann aber auch in die Freundesliste gehen und dort Verknüpfungen entfernen. Je nach Menge der Nutzer dauert das – richtig lange sogar, da durch die Anzeige vieler Kontakte der Browser träge reagiert – das ist echt kein Zuckerschlecken.

Deswegen der kleine Tipp, wie es unter Umständen schneller geht – ohne Zuhilfenahme irgendwelcher Tools. Der Zauber nennt sich mobile Webseite von Facebook, die im Desktop-Browser aufgrund fehlender Elemente wesentlich flotter reagiert. Hier navigiert man einfach zur mobilen Ansicht der Freundesliste und entfernt die Kontakte per flottem Klick, die man nicht mehr bei Facebook als direkten Kontakt haben möchte – denn bekanntlich gibt es auch die Option, das Verfolgen zu aktivieren, ohne dass man eine Freundschaft eingehen muss. Trotz zwei Klicks zum Entfreunden ist die mobile Webseite eine echte Zeitersparnis – probiert es selbst aus.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Coole Idee!
    Hat mir gerade sehr geholfen, hatte diese Aktion bisher immer verschoben.

  2. Danke für die Idee !!
    Brauche ich aber nicht, da meine richtigen Freunde nicht auf fakebuch sondern in Threema sind!
    Das ist eine sichere Sache !
    Alles klar !?!?

  3. Ich bin ja schon froh, dass ich die Entfreundungswelle bei Caschy im Facebook überlebt habe 🙂

  4. […]das ist echt kein Zuckerbergschlecken…
    Sorry

  5. Besser zum „Entfreunden“ fände ich ein kleines Spiel ähnlich Moorhuhn, wo man die Profilbilder seiner „Freunde“ abknallen kann. Passt einfach besser in die Zeit von inhaltslosen Sozialverknüpfungen und man hat noch richtig Fun dabei. 😉

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.