Facebook: Nutzer haben bald 30 Tage Zeit, sich eine Accountlöschung zu überlegen

„Wenn es weniger als 14 Tage her ist, dass du die Kontoauflösung veranlasst hast, kannst du sie noch abbrechen. Nach 14 Tagen werden all deine Informationen dauerhaft gelöscht. Du kannst sie dann nicht mehr wiederherstellen.“ Diese Zeilen der Facebook-Hilfe werden wohl in den kommenden Tagen geändert werden müssen, wie theverge.com berichtet.

Denn in Zukunft soll die dauerhafte Löschung sämtlicher Daten erst nach 30 Tagen veranlasst werden, wie ein Sprecher des Unternehmens offenbarte:

We recently increased the grace period when you choose to delete your Facebook account from 14 days to 30 days. We’ve seen people try to log in to accounts they’ve opted to delete after the 14-day period. The increase gives people more time to make a fully informed choice. – Facebook

Wer sich allerdings für eine Löschung seines Accounts entscheidet, der wird sich nicht unbedingt immer über die Neuerung mit den 30 Tagen freuen, denn oftmals soll jener Schritt am liebsten „schon gestern“ erledigt sein, während eine Verdoppelung der Wartezeit zu endgültigen Löschung aller Daten nun genau das Gegenteil bedeutet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Würde mich nicht wundern, wenn Facebook das auch noch auf 30.000 Tage verlängert!

    Schließlich ist der Datendiebstahl und der Datenmissbrauch das Kerngeschäft von FB/WA/IG…..

    • Herr Hauser says:

      Immer diese Leute mit Aluhut (oder diese Heuchelei) die nicht merken das man, egal bei welchen Diensten man einen Account hat, die Möglichkeit besteht, dass die hinterlegten Daten gestohlen oder missbraucht werden könnten.

      • Bei Facebook besteht nicht die Möglichkeit, dass die Daten missbraucht werden könnten – bei Facebook werden die Daten garantiert missbraucht – durch Facebook selbst!
        Aber du hast irgendwo auch Recht – wer immer noch facebook oder whatsapp etc. aus dem Hause Zuckerberg nutzt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen – lachend in die Kreissäge…

        • Ich denke, „mißbraucht“ trifft es hier nicht. Facebook macht im Grunde nichts, was nicht durch die Nutzungsbedingungen abgedeckt ist.

  2. „We recently increased the grace period when you choose to delete your Facebook account from 14 days to 30 days. We’ve seen people try to log in to accounts they’ve opted to delete after the 14-day period. The increase gives people more time to make a fully informed choice. – Facebook“

    Sagt die Logik nicht, dass Facebook *alles* löschen muss? Woher weiß Facebook, daß Nutzer X mit der Adresse Y ein Konto *nach* Löschung hatte? 😉

    Aber sowas interessiert EU nicht. Lieber noch mehr unnötige Gesetze über die die großen Datenkraken nur lachen.

    • Genau das dachte ich mir auch 😀

    • Herr Hauser says:

      Das liegt aber eher an der immer mehr blöder werdenden Menschheit.

      Höchstens man testet es mal ob das Konto wirklich gelöscht ist nach den 14 Tagen und die Logindaten noch funktionieren. Sonst würde ich keinen Grund sehen, mich nach den 14 Tagen weiter versuchen damit einzuloggen, obwohl ich das Konto doch hab löschen lassen und die Haltefrist abgelaufen ist.

    • „Woher weiß Facebook, daß Nutzer X mit der Adresse Y ein Konto *nach* Löschung hatte?“

      Weil dein Login, so lange noch nicht alles gelöscht ist, aktiv bleibt. Erst nach Ablauf der 14/30 Tage wird gelöscht und dann kannst du dich auch nicht mehr einloggen. Dein Konto wird so lange zur Löschung vorgemerkt und erst wenn du nicht mehr reagierst, wird nach Ablauf der 14/30 Tage gelöscht.

      • Das Argument von FB war aber, dass Leute *nach* Ablauf der 14 Tage versucht hatten sich bei ihrem (jetzt gelöschten) Konto einzuloggen. Prinzipiell dürfte FB dann ja garnicht mehr wissen, dass du ein Konto hattest, weil ja nach Ablauf der 14 Tage war

        • Bei Facebook wird sowieso nix gelöscht, nur als User kann man sein Profil nicht mehr aufrufen. Hatte das vor längerer Zeit mit einem Profil von mir, das ich gelöscht habe und mich mit einem neuen Profil und Namen neu registriert habe. Das alte Profil war noch monatelang sichtbar, wenn ich mit dem neuen Profil das alte Profil gesucht habe, wurde mir der Name angezeigt, aufrufbar war das Profil aber nicht.

  3. Will halt gut überlegt sein, sein Facebook-Konto zu löschen. 😀

  4. > Nach 14 Tagen werden all deine Informationen dauerhaft gelöscht.

    Hehe. Humor hat FB ja.

  5. Es ist doch bekannt das Facebook die Daten trotzdem nicht wirklich löscht, die werden nur ausgeblendet.
    Das ist zwar für den Nutzer nicht so schön, aber Facebook kann die Daten noch verwenden oder vielleicht verkaufen….???
    Man weiss es nicht genau, und Nachvollziehbar ist es ja auch nicht wirklich. Da ist es egal ob 14 oder 30 Tage….

  6. Haha, als ob Facebook die Daten wirklich löschen würde. Die sammeln (z.B. über ihren Datr-Cookie) ja sogar Daten von Leuten, die gar keinen Facebook-Account haben und niemals hatten. Auch über das Surfverhalten von Nichtmitgliedern. Gab deswegen z.B. Ärger mit den belgischen Regulierern und Gerichten, aber auch das hält Facebook nicht ab.

    Und Facebook hat in den letzten Jahren einfach zu oft gelogen. Immer wieder.

  7. Natürlich löscht Facebook dann die Daten bei sich. Hatten ja 14 Tage (bald 30 Tage) Zeit die weiterzuverkaufen oder an eine Tochter auszulagern. Notfalls holt man die Daten halt von da wieder.

  8. Was ist der Unterschied zwischen einfachem „löschen“ und „dauerhaft löschen“?

  9. Ich kenne die Gesetzeslage der USA nicht. Aber in Deutschland / EU gibt es eine Aufbewahrungsfrist für Daten. Diese ist bis zu 10 Jahre. Kann aber sein, das es nur gilt, wenn man Sachen gekauft hat.
    Aus diesem Grund wird der Zugang dauerhaft gesperrt für den User. Daten löschen steht aber auf einem anderen Blatt, wenn es gesetzlich für eine Frist verboten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.