Facebook: Messenger wird entschlackt und auf seine Kernfunktionen reduziert

Es soll ja noch Leute geben, die den Facebook Messenger tatsächlich als Haupt-Kommunikationsmittel nutzen, während andere via WhatsApp, Telegram und Co. miteinander Texte, Dateien und Sprachnachrichten austauschen. In den letzten Jahren wurde der Messenger von Facebook immer mehr mit neuen Funktionen aufgebläht, war am Ende schon eher als Dienst zwischen einzelnen Unternehmen und deren Kunden zu betrachten. Doch wie TechCrunch nun mitteilt, wird der Messenger endlich entschlackt. Soll heißen: Der Entdecken-Tab fliegt raus, genauso wie Chat-Bots und die Instant Games.

Dafür soll der Messenger wieder zum richtigen Messenger werden. In einem neuen People-Bereich sollen eure Facebook-Freunde erwähnt werden, die zuletzt neue Stories gepostet haben. Außerdem soll die Kontaktliste so sortiert sein, dass die Kontakte, die gerade online sind oder die, mit denen ihr am häufigsten kommuniziert habt, oben platziert werden. Ohne all das ganze Über-Feature-Drumherum könnte dabei sogar wieder so etwas wie Übersicht im Messenger entstehen – gefällt mir.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Das neue „Layout“ ist bei mir bereits verfügbar.

  2. Wieso dachte ich bei reduziert auf Kernfunktion er würde jetzt nur noch abhören …….. 😉

  3. Hauptsache die E2E Verschlüsselung bleibt drin.
    Viel Unterschied zu Whatsapp ist dann nicht mehr, vielleicht werden sie am Ende beide zu einem Messenger vereinen.

  4. Die Brücke zum xmpp Netzwerk wieder einbauen wäre eine tolle „Neuerung“.

    Damals ist meine letzte Facebook Nachricht raus.

  5. Der „richtige“ Messenger ist bei mir schon lange vom Smartphone gelöscht.
    Ich nutze für 1-2 Facebook Kontakte mit denen ich über den Messenger selten kommuniziere die Lite Version.

  6. Andreas der Zweite says:

    Also was mir am Messenger (wie auch an der Facebook-App) am Meisten auf die Nerven geht, ist, dass am PC gelesene Nachrichten aus dem Messenger und Benachrichtigungen generell auf Facebook am Android-Smartphone immer noch als ungelesen stehen, obwohl sie z.B. am PC schon längst gelesen wurden…

    Den Facebook-Messenger nutze ich eigentlich nur noch für kurze Kommunikation mit Firmen oder der Weitergabe meiner WhatsApp-Handynummer…ansonsten nutze ich den Messenger nicht und daran wird sich auch nach der Entschlackung nix ändern

  7. Gut, dass diese komischen „Spiele“ endlich da raus fliegen. Es kann einem schon ziemlich auf den Wecker gehen, wenn normale Kommunikation plötzlich mit Nörgelbenachrichtigungen vermischt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.