Facebook Messenger für iOS soll Frischzellenkur und neue Features erhalten

Facebook arbeitet hinter den Kulissen bereits an vielen neuen Features für seinen Messenger. Spezifisch geht es dabei um die iOS-Version. Unter anderem soll jene die Möglichkeit erhalten Fotos und Videos verschwinden zu lassen. Damit ist konkret gemeint, dass die jeweiligen Inhalte ausgeblendet werden, sobald sie der Empfänger betrachtet hat. Ihr könnt dann im Grunde vor dem Absenden auswählen, ob das Foto oder Video ein permanenter oder nur temporärer Inhalt sein soll. Unklar ist leider noch, ob Facebook euch dann erlaubt einzustellen, wie lange der Content zur Verfügung steht. Aktuell ist das Feature aber ohnehin noch nicht scharf geschaltet.

Die aktuelle Messenger-Version 156.0 für Apple iOS soll zudem Neuerungen an der Oberfläche vorbereiten. Etwa soll es möglich sein, in einem Gespräch bzw. über das Gedrückt-Halten des Symbols für den Gesprächspartner, einige Schnellaktionen zu öffnen

Sieht dann so aus wie auf dem obigen Screenshot. Ist aber eben aktuell noch nicht öffentlich verfügbar. Zudem wird Facebook im Messenger den Bereich für „Discover“ abändern. Dort sollen etwa nun auch die Games eine neue Heimat finden, welche bisher separat erreichbar gewesen sind. Der gesonderte Tab für die Spiele soll aber stattdessen wegfallen. Dafür kommt für euch die Option hinzu eure Verfügbarkeit anzugeben. Das ging schon früher mal, wurde dann aber gestrichen.

Auch für Anrufe sind offenbar Verbesserungen geplant. So soll die Möglichkeit Einzug halten Pages mit Anrufen zu bedenken. Die Betreiber der Sites können aber selbst festlegen, ob sie Anrufe zulassen wollen oder nicht. In diesem Bezug soll auch hinzukommen, dass ihr Video-Chats über Einladungs-Links teilen könnt. Dadurch wird es leichter, neue Teilnehmer ins Boot zu holen.


Auch automatische Übersetzungen sind für den Facebook Messenger angedacht. Könnt ihr dann irgendwann in Zukunft, wenn die Funktion tatsächlich implementiert werden sollte, an- und ausschalten. Könnt ihr aber auch für spezifische Chats an- oder eben ausknipsen.

Denkt dran: All diese Features sind aktuell noch nicht im Facebook Messenger für iOS freigeschaltet. Sie sind lediglich in Strings bzw. im Code vorbereitet. Seien wir also gespannt, wann und ob es mit allen Funktionen losgeht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. RegularReader says:

    Wer nutzt den überhaupt? 😀

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.