Facebook Live ab heute für alle verfügbar: Live Filter, Live Map, Live Reactions und mehr kommen bald

artikel_facebookFacebook Live – ich bezeichne es auch gerne als Periscopes Alptraum – ist ab heute in über 60 Ländern für alle Nutzer verfügbar. Gleichzeitig gibt es auch neue Funktionen für das Livestreaming, sowohl für aktiv streamende Nutzer als auch die passiv konsumierenden. Um Live-Videos schneller finden zu können wird es innerhalb der Facebook-App in Kürze einen eigenen Bereich geben und auch eine Live Map ist geplant. Über die Karte kann man Streams in der Nähe oder auf der ganzen Welt finden, während der Videobereich die Streams von Freunden, nach Interessen gefiltert oder die beliebtesten Streams bereitstellt.

fb_live_map

Folgende Funktionen sind neu für Facebook Live verfügbar:

– Videos in der mobilen App finden: Die Facebook App enthält nun einen eigenen Bereich, welcher Live Videos von Freunden, nach Kategorien und weltweiter Beliebtheit anzeigt. So findet jeder genau die Livestreams, die für ihn persönlich am relevantesten sind.
– Live Map: Auf einer Karte können öffentliche Live-Streams weltweit entdeckt werden.
– Live in Gruppen und Veranstaltungen
: Live Videos können jetzt mit den Mitgliedern von Gruppen und Veranstaltungen geteilt werden.
– Live Reactions: Mit den bekannten Facebook Reactions reagieren Zuschauer jetzt auch auf Live Videos.
– Replay von Kommentaren: Wird eine Aufzeichnung eines Live Videos angeschaut, können mit dieser Funktion auch die Kommentare so angezeigt werden, wie sie während des Livestreams abgegeben wurden.
– Freunde einladen: Freunde können zu einem Livestream eingeladen werden, damit sie sich das Video in Echtzeit ansehen können.

fb_live_invites

Facebook Live kann mit den Apps für Android und iOS genutzt werden. Facebook teilt mit, dass Live-Videos zehnmal mehr Kommentare erzeugen als normale Videos. Außerdem bleiben Live-Videos auch nach dem Geschehen auf einer Seite bestehen, so können Nutzer, die den Livestream verpasst haben, diesen im Nachhinein anschauen.

Das wird spannend für Periscope und Meerkat (nutzt das noch jemand?), aber auch für Snapchat könnte sich das positiv auswirken. Allerdings glaube ich nicht, dass Snapchat-Nutzer die typischen Facebook Live-Nutzer sind, ebenso wie umgekehrt. Facebook hat einfach so viele Nutzer, dass sich so ein Dienst viel schneller verbreiten lässt als wenn man ihn als neuen Dienst ohne Nutzerbasis aus dem Boden stampft.

Laut Facebook werden die neuen Funktionen für Android und iOS in den nächsten Wochen verfügbar sein. Werdet Ihr diese Funktion nutzen? Falls ja, eher selbst streamen oder lieber zusehen?

(Quelle: Facebook)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

10 Kommentare

  1. Die Facebook-App habe ich längst von allen Mobilgeräten verbannt. Einer der schlimmsten Akkufresser. FB nutze ich nur noch im Browser.

  2. Die Facebook-App habe ich längst von allen Mobilgeräten verbannt. Einer der schlimmsten Akkufresser. FB nutze ich nur noch im Browser.
    +1

  3. Für Desktop gibts das also nicht?
    Und wie sieht es hier inn Deutschland mit der Rundfunklizenz aus? Oder braucht man die dafür nicht?

  4. Die Facebook-App habe ich längst von allen Mobilgeräten verbannt. Einer der schlimmsten Akkufresser. FB nutze ich nur noch im Browser.
    -> nutze mittlerweile Metal, ein Wrapper für die mobile Facebook Seite

  5. Ich stimme bezüglich des Akkufressens mit den Vorrednern überein.
    Jedoch wäre das Live-Feature evtl. für Band-Seiten interessant. So könnte man doch einen Gig Live übertragen

  6. Sowas halte ich für reichlich nutzlos und ist in meinen Augen nichts als Spielerei. Da die Mehrheit wohl kaum rund um die Uhr online sind werden Live-Videos wohl auch weniger angeschaut, Und was bringt mir ein Live-Video vom Mittag das ich abends als Aufzeichnung eh anschauen kann und womöglich noch mit einer besseren Verbindung. Der ganze Mist wird mal wieder nur verschlimmbessert, Hauptsache man an kommt an immer mehr Daten.

  7. Live Performance: genau das hat Bosse schon gemacht, 1x Akkustiksong, 1x zur Vorstellung der neuen CD

  8. ich nutze seit ewigkeiten andere lösungen wie aktuell metal.
    frage deshalb in die runde, da mich die live sache aus bestimmten gründen reizt: greift die fb app irgendwelche daten von meinem handy ab?
    ich bin da im moment nicht so im info saft da ich eben wegen anderen lösungen alle fb meldungen geschmäht hatte.

  9. Für etwas größere und ernsthaftere Live Übertragungen hat Youtube Live den riesigen Vorteil dass es auf so gut wie jedem Endgerät ohne Probleme angesehen werden kann. In sofern sehe ich Facebook Live eher als Gimmick unter Freunden, wie man es von Periscope und Co kennt, aber nicht für ernsthaftere Projekte. Bei letzterem überwiegen die Vorteile von YouTube deutlich

  10. ….kann ich das abstellen oder löschen oder was auch immer, brauch ich nicht