Facebook: Kamera soll Augmented Reality-Lösung werden

Facebooks Entwicklerkonferenz F8 ist gestartet. Es gibt viel Neues beim Social Network, nicht überraschend dreht sich einiges um Messenger-Bots oder auch die Virtual Reality. Doch auch in Sachen Kamera hat man etwas verlauten lassen und so könnte die Kamera in der Facebook-App zur Augmented Reality-Lösung mutieren. So gab man bekannt, dass ab sofort Entwickler auf die Camera Effects Platform zugreifen können.

AR Studio

Gepostet von Facebook for Developers am Montag, 17. April 2017

Entwickler sollen so in naher Zukunft dem Nutzer Inhalte bereitstellen können, die nicht nach Snapchat-Klon aussehen, es sollen sich echte und hochwertige Dinge wie Masken, Filter, Layer und Rahmen erstellen lassen, die der Nutzer in Fotos, Videos oder Live Broadcasts nutzen kann.

Des Weiteren kann die Kamera zukünftig echte Inhalte erkennen und dementsprechend passende Inhalte einblenden. Würde ich mich beispielsweise später mal filmen und eine Pflanze wäre im Hintergrund zu sehen, so könnte mir Facebook eine Regenwolke anzeigen, mit der ich die Pflanze gießen könnte.

Gabs in der Demo auf der F8 zu sehen und war nett anzuschauen. Des Weiteren gab es auch noch die Möglichkeit zu sehen, virtuelle Inhalte Freunden zur Verfügung zu stellen. So könnte ich beispielsweise einen virtuellen Zettel mit meinem WLAN-Code an meine Tür kleben, den meine Freunde dann sehen, wenn sie mit der Kamera auf diese Stelle zeigen. Aber auch hier gilt: Augmented Reality ist ein großes Thema, wie auch Virtual Reality – wird aber noch ordentlich Zeit benötigen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ich hab aber kein Bock auf die FB App die für jeden Account den ich als Login in einer App nutze direkt auf die Originalapp verlinkt… ich will die FB App „in the box“ nutzen und ggf. via browser öffnen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.