Facebook: Hello als Caller-App

Und täglich grüßt das Faceboook-App-Murmeltier. Facebook ist nicht nur ein Social Network, man hat auch einen ganzen Schwung Apps im Laufe der Zeit herausgebracht – von denen viele aber bereits wieder in der Versenkung verschwunden sind (was macht die Kamera, was Poke, was Home?). Nun kommt man wieder mit einer App ums Eck, diese ist allerdings erst in den USA erhältlich.

Hello

Hello, so der Name der App, versteht sich als alternativer Android-Dialer, ihr könnt also über die App anrufen, angerufen werden und auch ist das Blocken von Anrufern möglich. Bekannte Spammer, die auch von vielen anderen Nutzern geblockt wurden, werden auf Wunsch automatisch geblockt. Eingeloggt wird sich per Facebook (ach was?), gelistet werden dann im Anschluss auch die Facebook-Kontakte. Eingehende Anrufe werden durch die Facebook-Daten angereichert, sodass ihr beispielsweise mehr Informationen zum Kontakt bekommt. Ebenfalls machbar: das direkte Kontaktieren über den Messenger oder ein kostenloser Anruf via Datennetz, wie ihn der Facebook Messenger direkt auch anbietet. Sieht auf jeden Fall nützlicher aus, als die vielen anderen Apps.

https://www.youtube.com/watch?v=An27HGpe4uo

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Kommentare wie „ich geb doch Facebook nicht alle meine Kontakte“ in 3, 2, 1… 🙂

  2. Die hat Facebook bei 90% der User, die FB mindestens eine Sekunde auf dem Handy genutzt haben, sowieso. So schätze ich zumindest den faulen User ein, der bei der Einrichtung einfach nur auf „Weiter“ drückt 😀

  3. Nützlich – für FB

  4. coole Sache, die App 🙂 dann lese ich also erstmal alles wichtige vom anrufenden Kontakt durch, während es klingelt und wenn ich fertig bin ….. hat er aufgelegt 😀 fetzt!

  5. Im Leben nutze ich diese App nicht. Ich mache mir extra die Mühe, mittels Xprivacy nach Möglichkeit allen Apps keine Daten zu geben, die sie nicht unbedingt brauchen, da fange ich jetzt nicht damit an.

    Abgesehen davon will ich das ganze Gedöns nicht. Daten meiner Kontakte pflege ich dort selbst ein. Wenn ich davon was brauche, schaue ich dort nach. Das brauche ich aber nicht beim Telefonieren. Da reicht der Name, evtl ein Foto. Will schließlich auch nicht, dass bei meinen Freunden jeder in deren Nähe sehen kann, dass ich da gerade anrufe und was so meine Vorlieben sind.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.