Facebook: Fehler hat kurzzeitig einige von Nutzern blockierte Accounts wieder entblockt

Mobbing, üble Nachrede, Änderungen im Beziehungsstatus oder oder oder. Die Beweggründe dafür, dass Facebook-Nutzer ein anderes Profil blockieren lassen, können vielfältig sein. Wie Facebook nun informiert, hat ein Fehler im System dafür gesorgt, dass im Zeitraum vom 29. Mai bis 5. Juni 2018 möglicherweise einige einst von euch blockierte Profile kurzzeitig wieder entsperrt wurden.

Man habe das Problem nach Erkennen schnell wieder behoben und angeblich sei auch nicht viel passiert, so Facebook. So wurde beispielsweise bei keinem der betroffenen Profile der Freundschaftsstatus reaktiviert. Blockiert ihr ein Profil für den Zugriff auf das eure, so wird normalerweise auch der entsprechende Kontakt „entfreundet“. Hier soll sich also trotz Fehler nichts geändert haben.

Bei 83 Prozent derer, die von dem genannten Fehler betroffen waren, wurde maximal eine einzige Person entblockt. Kurzzeitig wieder freigeschaltete Personen hätten im besagten Zeitraum die Möglichkeit gehabt, jene Profile, die sie vorher blockiert hatten, wieder über den Messenger kontaktieren. Auch wenn alles wieder seinen alten Zustand eingenommen haben soll, empfiehlt Facebook dennoch jedem, seine Blockierliste zu prüfen.

Solltet ihr vom Fehler betroffen gewesen sein und es noch nicht selbst bemerkt haben, so wird euch Facebook auch noch eine diesbezügliche Benachrichtigung zukommen lassen.

via Facebook Newsroom 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.