Anzeige

Facebook: Entwickler schleppten Malware ein

Facebook-Daumen-hoch

So schnell kann das gehen: nachdem es zum Hack des Wall Street Journals kam, hätte es auch beinahe Facebook getroffen. Das soziale Netzwerk gab bekannt, dass einige Entwickler eine mit Malware versehene mobile Webseite besucht hatten, dieser Besuch führte zu einer Infektion der Rechner. Die Rechner, obwohl mit allen Updates und Sicherheits-Software versehen, wurden befallen. Als dieser Umstand bemerkt wurde, wurden die Rechner sofort immunisiert und eine Untersuchung begann. Aus Kreisen von Facebook heißt es, dass man keinen Beweise habe dass Facebook-Nutzerdaten bei diesem Angriff kompromittiert wurden; ebenfalls habe man die Strafverfolgungs-Behörden informiert. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ja, das kann schnell passieren. Aus diesem Grund habe ich Java (nicht Javacript!) im Browser deaktiviert.
    Natürlich gibt es aber noch andere Plugins die Sicherheitslücken beinhalten.

  2. Würde mich mal interessieren ob das Windows Rechner waren.

  3. CaptainCannabis says:

    Was sollen es sonst gewesen sein – die Herren dort arbeiten bekanntlich eng mit MS zusammen und für ihr schäbiges Design brauchen sie keine Mediengestalter 😉

  4. Sorry, dass ich hier so reinplatze, aber gibt’s auf dieser Seite keine Suchfunktion???
    Oder bin ich nur zu blöd die zu finden?

    Suche den Artikel zu „verschwommene Schrift im Firefox –> GPU-Unterstützung deaktivieren“. Google Maps ist bei mir tierisch langsam (vor allem zoomen im Satellit Modus) und ich möchte testen ob das daran liegt.
    Hab ne schnelle CPU und SSD und mein schwächerer Arbeits-Laptop zoomt da rein und und raus ohne zu murren und ohne Verzögerung…

  5. @Crack: Google Maps mit FF ist bei mir auch tierisch langsam. Die Suchfunktion in diesem Blog wird bei mir durch Ghostery gesperrt, muss man erst deaktivieren.

  6. Thomas Baumann says:

    @Crack: Oder nutz einfach Google zum suchen 🙂
    Geb als Suche einfach ein:

    verschwommene schrift im firefox site:stadt-bremerhaven.de

    Das „site:stadt-bremerhaven.de“ bewirkt dass du nur Ergebnisse von dieser Seite bekommst. Der erste Link dürfte schon der sein den du suchst:
    http://stadt-bremerhaven.de/firefox-17-unscharfe-oder-verschwommene-schrift/

  7. Danke Ihr beiden.
    Dachte mir schon, dass es über google auch irgendwie geht, aber direkt im Blog is es doch bequemer 🙂
    Wird an Ghostery liegen.

    Trotzdem komisch, dass Google Maps so hängt. Bei mir im Büro ist es auch ein FF. Allerdings WinXp, vielleich liegts ja daran…

  8. Das ist wirklich ne krasse Sache, ich finde es wird viel zu schluselig gearbeitet, nicht nur bei Facebook, sondern leider überall auf der Welt. Stellt euch mal vor, es wäre alle und viele Daten von Facebook gestohlen worden, was dann los wäre.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.