Facebook: Datenpanne betraf auch Millionen Instagram-Nutzer

Facebook – man mag glauben, dass das Social Network unter der Last der Daten zusammenbricht. Keine neue Datenpanne, aber eine schlimmere musste man nun kommunizieren. Vor einiger Zeit gab es doch die Nachricht, dass man intern unverschlüsselt Passwörter gespeichert habe. Nicht nur Facebook-Nutzer waren betroffen, sondern auch zehntausende Instagram-Nutzer. Nun die neue Kommunikation. Man habe weitere Logs gefunden. Es sind nicht mehr nur zehntausende Instagram-Nutzer, sondern „Millionen“. Diese wolle man nun informieren. Man habe auch Erkenntnis darüber, dass die Passwörter nicht intern missbraucht wurden.

Facebook hat nicht nur ein Problem mit dem Datenschutz, sondern man kann auch nicht zählen sowie richtig kommunizieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

7 Kommentare

  1. Ein Grund warum ich Facebook schon damals viel weniger vertraute als Google.
    Und dabei verteufelt man gerade in Deutschland Google wie die Pest, aber geben fleißig alle Daten auf Facebook, Instagram, Whatsapp und Co.

  2. Ich habe das Gefühl, dass jeden Monat eine neue Datenpanne bei FB gibt…

  3. Ist ja nicht so schlimm. Man informiert die Nutzer ja. Was soll da schon schief gehen?
    Gut, ist halt doof, wenn man jetzt dauernd so tun muss, als wäre das jedes Mal ein Versehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.