Facebook: Benachrichtigungen über Geburtstage deaktivieren

Meine Oma hatte sie damals alle eingetragen. Jedes Jahr frisch. In einen Kalender, der im Küchenschrank hing. Geburtstage. Müssen wir uns heute in den meisten Fällen keine Gedanken mehr drum machen. Einmal als wiederkehrender Termin eingetragen, sind Geburtstage bis ans Ende aller Tage unvergessbar eingetragen, kein mühseliges Eintragen Jahr für Jahr in einen Kalender aus Papier. Hat man sich die Geburtstage wichtiger Menschen im Kalender digitaler Art eingerichtet, dann kann es unter Umständen nervig werden, wenn man noch bei Facebook so einige Kontakte hat.

Standardmäßig erinnert uns das Social Network ganz gerne an Geburtstage. Nicht nur, dass wir die Geburtstagskinder bei Besuch von Facebook sehen, wir bekommen auch eine klassische Benachrichtigung. Braucht ihr nicht und wollt ihr abstellen? Ist eigentlich ganz einfach. In den Einstellungen von Facebook die Benachrichtigungseinstellungen aufsuchen, den Punkt „Auf Facebook“ anspringen und Geburtstage auf „Aus“ stellen. Ruhe ist – zumal man sich nicht zwingend auf Facebook verlassen sollte, da viele Menschen den Geburtstag nicht angegeben haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Was mich noch viel mehr nervt ist dieses „Kennst du schon xxx?“ kriege jeden tag mindestens 1-2 solcher Vorschläge. In der App bekomme ich es nicht deaktiviert 🙁

  2. sehr empfehlenswert um facebook zu nem erträglichen auftritt zu machen is:
    http://www.fbpurity.com/

  3. Geburtstage verwalte ich in Wunderlist.

  4. Und wie deaktiviert man im Messenger die Benachrichtigung „Schreibe eine Nachricht zum Geburtstag!“? Nervt mich sehr.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.