Facebook: „An- und Verkauf“-Gruppen erhalten neue Funktionen

Facebook wird in den nächsten Tagen eine neue Funktion für die beliebten An- und Verkauf-Gruppen des sozialen Netzwerks verteilen. Verkäufer können mit der neuen Funktion Angebote direkt mit einer „Verkaufen“-Aktion erstellen, mit Angabe des Preises und des Abholorts. Wurde ein Gegenstand verkauft, kann der Status von verfügbar auf verkauft geändert werden. So sollen Verkäufer den Überblick über ihren Warenbestand behalten.

FB_Gruppen_Verkauf

Der Rollout der neuen Funktion erfolgt ab sofort an An- und-Verkauf-Gruppen und ist sowohl im Web als auch in den Android- und iOS-Apps von Facebook vorhanden. Im Laufe der nächsten Monate sollen dann weitere Features eingeführt haben, die sich dem An- und Verkauf von Dingen widmen, die Suche und die Kontaktaufnahme zwischen Käufer und Verkäufer nennt Facebook als Beispiel. Wer den Rollout für seine Gruppe beschleunigen möchte, kann diese bei Facebook für das Feature vorschlagen.

(Quelle: Facebook)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

2 Kommentare

  1. Ich nutze keine Facebook Smartphone App mehr. Ist mir persönlich zu fettleibig und Spyware trage ich ungern in meiner Hosentasche ;). Außerdem schon immer ein Akku-Fresser gewesen.

    Außerdem die Spaltung zwischen Messenger, Facebook Stream, Facebook Seiten, Facebook Gruppen ist äußerst unpraktisch. Wer das volle Programm installiert, hat 4 Facebook Icons auf seinem Homescreen, was für eine Platzverschwendung.

    Facebook nutze ich nur noch per Web und teile kaum persönliche Informationen und die Facebook Gruppen nerven bzw. sind zeitraubend.