F2P: Ubisoft kündigt XDefiant an

Einen neuen Free-to-Play First-Person-Shooter hat Ubisoft angekündigt. Offensichtlich will man diesen auf so viele Plattformen wie möglich bringen, um Spieler zu erreichen, die sich dazu hinreißen lassen, Geld in In-Game-Items zu investieren. 6-v-6-Arenakämpfe mit fraktionsbasierten Fähigkeiten soll man daher auf PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X | S und Ubisoft Connect, Luna und Stadia ausleben können, wobei vollständiges Crossplay zum Start erwartet wird. XDefiant ist eine Erweiterung des Tom-Clancy-Universums, für das Ubisoft seit über 20 Jahren bekannt ist. Mittlerweile kann man aber wohl sagen, dass der Name Tom Clancy da wirklich gemolken wird. Aber macht euch gerne selbst ein Bild.

Ubisoft beschreibt die Merkmale des Spiels wie folgt:

  • Personalisierter Spielstil: Die Spieler können ihren Defiant individuell an ihren Spielstil anpassen. Erst können Fraktion, Eigenschaften, Fähigkeiten und Ultras gewählt werden und dann aus einem Arsenal von Primär- und Sekundärwaffen, Aufsätzen und Gadgets, um die Ausrüstung zu vervollständigen – und diese kann sogar während des Spiels (nach dem Respawn) angepasst werden, um sich einem sich ständig verändernden Schlachtfeld anzupassen.
  • Kompetitive Kämpfe: XDefiant bietet eine Vielzahl von kompetitiven 6-v-6-Arena- und linearen Spielmodi, wie Domination und Escort. Kombiniert mit einem großen Pool an einzigartig gestalteten Maps in Rotation werden sich keine zwei Matches gleich anfühlen.
  • Vielfältige Fraktionen von Defiants: XDefiant wird zunächst Fraktionen wie die Wolves (Tom Clancy’s Ghost Recon), Echelon (Tom Clancy’s Splinter Cell) und die Outcasts und Cleaners (Tom Clancy’s The Division) enthalten, die an bekannten Orten kämpfen. Im Laufe des Spiels werden weitere Defiants hinzugefügt, die auf eine Reihe von Charakteren und Fähigkeiten aus dem Tom Clancy-Universum – und darüber hinaus – zurückgreifen.
  • Spielmodi: XDefiant wird über eine Vielzahl von Spielmodi verfügen, um den einzigartigen Spielstilen der Spieler gerecht zu werden und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre teambasierte, kompetitive Natur auszuleben. Die Spieler können zwischen kompetitiven Modi wie Team Deathmatch oder Domination sowie linearen Modi wie Escort wählen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.