iOS 14.7: iPhone mit Touch ID entsperrt Apple Watch nicht mehr

Ein Fehler tritt mit dem jüngst erschienenen iOS 14.7 auf. Betroffen sind Nutzer mit einem iPhone mit Touch ID. Normalerweise lassen die meisten sicherlich ihre Apple Watch mit dem iPhone entsperren. Das geht momentan nicht, sie müssen einen Code eingeben. Ein Fehler, der Apple bereits bekannt ist und mit einem Folge-Update behoben wird. Apple beschreibt es wie folgt:

Wenn du „Mit iPhone entsperren“ aktiviert hast, wird durch das Entsperren deines iPhone deine Apple Watch entsperrt, solange du sie trägst. Ein Problem in iOS 14.7 betrifft die Fähigkeit von iPhone-Modellen mit Touch ID, die Apple Watch zu entsperren.

Wenn dieses Problem auftritt, gib einfach direkt auf der Apple Watch den Code ein, um sie zu entsperren. Dies ist nur einmal erforderlich, solange du deine Apple Watch am Handgelenk behältst. Wenn du deinen Code vergessen hast, musst du deine Apple Watch zurücksetzen.

Dieses Problem wird in einem künftigen Softwareupdate behoben.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Geht das auch mit Face ID?

    • Eh ja, es geht ums iPhone. Entsperrt man jenes per Face ID, ist die Watch auch freigeschaltet.

      • Hinzuzufügen ist noch das jetzt ein „Sperren“ Knopf in der Entsperrmeldung der Watch hinzugekommen ist.
        Da muss man etwas aufpassen wenn man tollpatschig die Meldung wegwischen will und die Watch dabei gleich wieder sperrt. 😉

      • Gibt’s hierfür bestimmte Voraussetzungen oder eine Reihenfolge, die eingehalten werden muss?
        Die Entsperrung der Watch durch FaceID funktioniert bei mir nur sehr sehr selten nach mehreren Anläufen durch Zufall, daher versuche ich es schon gar nicht mehr.

        • Grundsätzlich recht unkompliziert.
          Watch anlegen, iPhone nehmen und per FaceID entsperren. Falls das iPhone bereits entsperrt war, einmal sperren und erneut entsperren.

        • Eigentlich nur Uhr anlegen und kurz danach das iPhone entsperren.
          Andersherum geht es natürlich nicht. ;o)

          • Okay, Uhr anlegen zuerst war klar 😉 Habe es eben nochmal versucht, mit 14.7, und nach dem zweiten Entsperren des iPhone hat sich die Watch auch mit entsperrt. Vielleicht war ich bisher zu ungeduldig oder habe nach dem Entsperren des iPhone zu früh eine Taste an der Watch gedrückt. Auf jeden Fall danke für die Antworten

  2. NanoPolymer says:

    Gut kann ich das Update doch machen
    Danke für die zeitnahen Infos.

  3. Und das hat bei den Betas Tests mal wieder keiner festgestellt?
    Unglaublich!

    • Doch, ich z. B. hab das gemeldet, viele andere sicher auch. Feedback case ist immer noch im Status „offen“. Hatten wohl besser zu tun bei Apple…

  4. Wobei bei Touch-ID die Maske nicht stört und damit auch eher irrelevant ist.

    • Irgendwie verstehe ich den Zusammenhang nicht. Warum sollte das bei Touch ID irrelevant sein? Quasi als Ausgleich, weil die Touch ID-Nutzer keine Probleme mit Maske haben, ist es in Ordnung, dass sie jetzt den Code an der Uhr eingeben müssen? Ich meine, es ist ja im Normalfall nur einmal am Tag, aber trotzdem.

  5. Das könnte interessant werden. Bei unseren Firmen-Iphones ist über das Mobile Device Management das Entsperren einer gekoppelten Apple Watch nur über das Iphone möglich, Code über die Uhr ist deaktiviert.

    • Und verwendet ihr auch iPhones mit Touch ID? Die ganzen iPhones, die Face ID verwenden, sind ja nicht betroffen.

      • Ja, da dürften noch welche im Umlauf sein. Das ist halt der „Nachteil“ für den Mitarbeiter, wenn er ein Gerät mit langen Supportzyklen bekommt :-). Apple Watch gibt’s allerdings nicht dazu, die ist privat.

    • Jap, ist bei uns auch so und jap, da hast genau drei Möglichkeiten: Watch in Urlaub schickt, Gerät „off-boarden“ bis der Fix da ist oder die AW jeden Morgen neu verbinden und aus‘m Backup wiederherstellen. Super Sache

  6. „Wenn dieses Problem auftritt, gib einfach direkt auf der Apple Watch den Code ein, um sie zu entsperren“

    Wenn dieses Problem auftritt, sollte Apple das einfach beheben… Und zwar zeitnah und nicht irgendwann (wie es sich da rausliest).

    Dass man unbedingt das Wort „einfach“ einfügen muss, sogar bei einem selbst eingebauten Software-Problem… Für mich wäre die klares Aussage, dass das ein bedauerlicher Fehler ist, der schnellstmöglich behoben wird gepaart mit dem Hinweises auf den Workaround, besser und ehrlicher. Aber das Wort „Workaround“ würde Apple ja niemals in den Sinn kommen. Schließlich geht es auch mit Problem einfach 😉

    Auch als Besitzer von Apple Geräten muss man sich doch manchmal etwas wundern…

  7. Eigentlich ne logische Angelegenheit solche Betas nicht nur mit neuesten Geräten zu testen. Vermutlich im Hause Apple, und bei all den Beta-Testern, nicht so naheliegend auch mal ein Model mit Touch ID herzunehmen und damit zu testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.