F1: Mozilla bohrt das Sharing grafisch auf

Neues aus den Mozilla Labs: die Erweiterung zum Teilen von Netzinhalten namens F1 hat ein dickes Update erfahren. Ihr könnt jetzt mit wenigen Klicks Seiten mit euren Kontakten teilen, zur Verfügung stehen Twitter, Facebook, Linkedin, Google Mail und Yahoo.

Wie ihr sehen könnt, hat die grafische Oberfläche im Vergleich zur letzten Version einen kompletten Neuanstrich erhalten. Wie ich bereits in meinem letzten Beitrag sagte: Ich will nicht hypen, denn diese Erweiterung kann nichts anderes, als jedes x-beliebige Bookmarklet. Ich kann auch mit einem klick wacker Links auf Facebook, Twitter und Co veröffentlichen – auch ohne Erweiterung, die in meinem Browser hängt. Facebook und Twitter bieten dazu eigene Bookmarklets, die zudem noch unabhängig vom Browser funktionieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Wenn dadurch die nervigen Share-Buttons verschwinden – gerne.
    Ansonsten hilft auch http://adblockplus.org/de/elemhidehelper .

  2. würd mir das ja gern mal anschauen, aber die facebook integration scheint bei mir nicht zu funktionieren. bei der konfiguration poppt nur ein leeres fenster auf.

    twitter und gmail gehen problemlos. irgend ne idee, woran das liegen könnte?

  3. omfg immer diese doofen facebook/twitter knöppe überall voll die seuche.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.