Evernote bekommt neues Design und neue Funktionen

Evernote hat gestern das baldige Erscheinen einer neuen (Beta-)Version angekündigt. Die großen Änderungen wird man allerdings erst einmal nur sehen, wenn man einen Mac sein Eigen nennt, denn Evernote 5 wird erst einmal in einer Vorabversion für den Mac kommen. Man darf sich aber sicher sein, dass der Spaß in der Form auch für Windows-PCs umgesetzt wird.

Neben dem neuen Interface gibt es in Evernote 5 für den Mac natürlich noch einiges an Änderungen, so ist es jetzt zum Beispiel möglich, Adressbücher zu favorisieren oder auch Notizbuch-übergreifend (eigene + geteilte) zu suchen. Evernote-Benutzer, die an den Neuerungen interessiert sind, nehmen sich einfach mal zweieinhalb Minuten für das gleich folgende Video:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

11 Kommentare

  1. sobald es in Evernote eine gute Dokumenten Verschlüsselung gibt, werde ich ein Abo machen.

  2. Hat man auch Zugriff auf seine Notizen wenn man gerade keine Internetverbindung auf dem iPhone hat? Also werden zuvor schon einmal geöffnete Notizen lokal gecacht?

  3. @elknipso: ja, ist aber ein Premium-Feature.

    • @caschy
      Ist das also in der einmalig kostenpflichtig zu kaufenden App enthalten, was ja kein Thema wäre. Oder muss man irgendein Premium Abo dafür mit laufenden Kosten abschließen?

  4. Pff die sollen doch endlich mal eine Möglichkeit einbauen Bilder zu bearbeiten – also zumindest in Größe usw.
    Und vielleicht noch als Zucker oben drauf ToDo Funktionen ausbauen.

    Irgendein Redesign wo sich viel um geteilte Notizbücher dreht brauche ich persönlich so was von gar nicht :/

  5. @Elknipso: so auf der Evernote-Seite nachschauen haste keine Lust, wa? 😉 Ja, Abo.

  6. Mir fehlt da leider immer noch die Erinnerungsfunktion von Notizen

  7. Bin sehr zufrieden mit Evernote. Nutze es als Premium User mit shared Notebooks – macht einfach einen super Job, gerade etwa mit der indexierten Suche nach Texten in Bildern.

  8. seit die den webclipper verämdert hane, ist das ganze für mich nicht mehr interessant. 🙁
    Und ich habe evernote exezivst genutzt.

  9. Ich werd die Sachen weiter verschlüsselt über meine Fritz.Box auf meine externe Festplatte (USB) machen. Da weiß ich wenigstens wo die Sachen liegen, hab per SFTP Zugriff von überall und muss mir keine Gedanken machen, wer da noch so auf meine Dateien Zugriff hat.
    Klappt, mit nem ausgeklügelten Ordnersystem, ausgezeichnet und dank der neuen Internetleitungen auch schnell genug.