„Event Horizon“: Weltraum-Horror kehrt wohl als Serie für Amazon Prime Video zurück

Der Kinofilm „Event Horizon“ ging 1997 zunächst einigermaßen unter: So floppte der Science-Fiction-Horror an den Kinokassen und wurde zudem schon vor Veröffentlichung intern im Studio arg zurechtgestutzt. Regisseur Paul W. S. Anderson hatte eigentlich ein deutlich blutigeres Abenteuer im Sinn. Vielleicht bekommt er nun indirekt seinen Wunsch erfüllt, denn Paramount Television und Amazon sollen eine Neuauflage von „Event Horizon“ planen.

Statt eines Films hat man aber eine Serie für Amazon Prime Video im Sinn. Als ausführender Produzent und womöglich auch Regisseur soll Adam Wingard herhalten, der gerade die Dreharbeiten an „Godzilla vs. Kong“ abgeschlossen hat. Als weitere, ausführende Produzenten sollen ihm Larry Gordon, Lloyd Levin und Jeremy Platt zur Seite stehen. Gordon und Levin hatten anno dazumal auch den Film produziert.

Falls ihr „Event Horizon“ nicht gesehen habt: Der Film dreht sich um ein Raumschiff, welches mit einem besonderen Antrieb künstliche schwarze Löcher generieren sollte, um besonders weit zu reisen. Doch etwas ging schief und eine neue Crew muss das Schiff bergen. Es stellt sich heraus, dass mit der Besatzung Grausames vor sich gegangen ist. Und etwas Düsteres scheint dem Schiff auch nach seiner Rückkehr inne zu wohnen.

Ich persönlich mochte den Film seit jeher: atmosphärischer Science-Fiction-Horror, der sehr gut unterhält. Als Schauspieler wirkten 1997 Sam Neill und Laurence Fishburne mit. Zum Cast oder auch der genauen Handlung der Serie ist leider aktuell noch nichts bekannt. So könnte die Serie theoretisch auch eine Fortsetzung darstellen, denn das Ende des Films blieb weitgehend offen.

Über die Jahre konnte sich „Event Horizon“ einen gewissen Kultstatus erarbeiten, nicht zuletzt, weil viele Fans immer wieder auf einen längeren Director’s Cut hofften. Jener Wunsch wird vermutlich niemals erfüllt, auch da das Originalmaterial wohl verloren ist. Doch vielleicht ist die kommende Serie ja ein gutes Trostpflaster?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

9 Kommentare

  1. Oh nein! „Event Horizon“ ist ein grandioser Film mit toller Atmosphäre. Aber letztlich will man die Rätsel des Films am Ende aufgelöst bekommen oder wenigstens so viel Fleisch am Knochen haben, dass man trefflich darüber diskutieren kann, was nun wirklich passiert ist. Als Serie kann ich mir das gar nicht vorstellen, denn hier dient das Cliffhanger-Prinzip meist nur dazu, die Zuschauer bei der Stange zu halten und nicht dazu, die Geschichte abschließend zu erzählen. Selbst als Film hat das Viele nicht zufrieden gestellt. Und als Serie funktioniert das Konzept deshalb erst recht nicht.

    Aber klar: wenn einem nichts Neues einfällt, werden halt alte Themen verwurstet. In der Hoffnung, dass mindestens die Fans einschalten werden.

  2. Event Horizon gehört zu meinen absoluten Lieblingsfilmen, den habe ich von allen Filmen die ich gesehen habe wohl am meisten gesehen. Ich freue mich total auf die Serie. Ich hatte zwar gehofft dass es irgendwann einen zweiten Teil geben wird, die Serie wird bestimmt auch ganz gut. Das Originalmaterial ist verloren? Das wusste ich garnicht.

  3. Ich habe den Film damals im Kino gesehen und war schon sehr gefesselt. Dass der Film ein Flop war, habe ich gar nicht mitbekommen? Ich habe seitdem jedenfalls durchaus Respekt vor seltsam rotierenden Raumschiffantrieben und halte mich fern von ihnen 😀

    Der kürzeste Abstand zwischen zwei Punkten ist nicht eine gerade Linie, sondern Null. Man faltet einfach den Raum so, dass Punkt A auf B zu liegen kommt. Das fand ich damals durchaus logisch und heute immer noch…

    Serien zu Filmen können durchaus auch gut werden, siehe Stargate.

  4. Ich liebe Filme wie Alien oder Event Horizon. Kennt jemand gute SciFi-Serien mit Raumschiffen. Aber bitte keine Kitsch-Serien wie Enterprise oder Galactica.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.