Etappenziele – 300!

23.03.2007 gegen kurz nach 15:00 Uhr im Pizza Hut in der Dresdner (wieso heisst es eigentlich Dresdner und nicht Dresdener?) Innenstadt. Heute vor 300 Tagen also. Meine letzte Zigarette. Festgehalten als Schnappschuss und Endbild einer Raucherkarriere, die locker 15 Jahre dauerte.

Ja, 300 Tage sind vergangen. Das Rauchen habe ich witzigerweise nicht vermisst. In der Anfangszeit wusste ich nicht, wohin mit meinen Händen. Klar, anfangs habe ich definitiv mal schlappe 8 oder 9 Kilo zugenommen – ob das aber am Nichtrauchen lag – oder mangels Bewegung durch das kaputte Knie hervorgerufen wurde – don’t know.

Kohle spart man ungemein, wenn man aufhört zu Rauchen. Mein Notebook und meine Spiegelreflexkamera sind nur dadurch bezahlt wurden. Mal sehen – vielleicht mal wieder ein neues Tattoo – wer weiss.

Lebensqualität – tja, was soll ich sagen? Spürbar verändert hat sich nichts. Bin noch genau so schnell aus der Puste wie früher – und der oft angepriesene verbesserte Geschmack einiger Lebensmittel ist bei mir auch nicht eingetreten. Allerdings merke ich es, wenn ich unter Rauchern war und nach Hause komme – dann bemerke ich den Qualm, der in den Klamotten hängt – wenn man unter der Dusche steht und merkt, wie die Haare sich mit dem Rauch voll gesaugt haben.

So sieht es momentan also aus. Die angesammelten Pfunde habe ich wieder runter, wiege sogar weniger als zu Raucherzeiten – 99,50 Kilo heute Morgen. Ist aber auch kein Zustand. Ziele sind da um sie zu erreichen – klar, Projekt 99 geschafft – doch was tun, wenn man spürt – da geht noch mehr?

Jau, auf 89 will ich mal kommen – doch das ist wahrscheinlich gar nicht so einfach – laut einigen Leuten sehe ich eh dünner aus, als es mein tatsächliches Gewicht aussagt. Schwere Knochen wohl 😉

Also, Daumen drücken und mich motivieren – fürs Abnehmen – das Rauchen ist bisher kein Problem…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog
Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. das nenne ich mal Durchhaltevermögen! 😉

    Ich finde es toll, dass du durchgehalten hast – von dir hätte ich es am wenigsten erwartet!

    Ich bin davon überzeugt, dass du alles schaffst aber übertreibe es nicht mit Gewichtsreduzierung! 😉

    *drückdich*

  2. SPAAAAAAAAAARTTAAAAA!

  3. Wieso wusste ich, dass von DIR dieser Kommentar kommt? *g

  4. Lutscher, ich bin schon 5 Jahre clean! 🙂 Und ich arme Sau habe effektiv 25 Kilo dadurch zugenommen, also nochmal Lutscher!! 😉

  5. 25 Kilo weniger bei dir? Geht gar nicht du Horst! Fotobeweis!

  6. 25 kilo zugenommen, von 75 auf 100! und nichts mit „es geht nach ner zeit wieder zurück“ 😀 aber wenn man auch so schacke wie ich ist und anstelle der zigarette das fahrrad nimmt, ist es kein wunder, dass der stoffwechsel nach futter schreit

  7. DU hast 100 auffe Uhr???

  8. yo, war weihnachten sogar bei 105… dann panik und nur salat und wasser

  9. Lass gemeinsam abspecken *g

  10. Als ich den Titel gelesen hatte wusste ich es muss etwas mit rauchen und dem Thema Gewicht zu tun haben, dachte kurz an 300 Pfund – ne kann nicht sein, meisst drehen sich die Zahlen um die 100 herum, also kg. 😀

  11. Ne, 300 war noch nie – wohl aber 296 =)

  12. R.E.S.P.E.C.T 😉

    Hast gut durchgehalten,mach so weiter.

  13. Das heißt Dresdner weil Dresdener bescheuter klingt 😉
    Die Sachsen verschlucken solche Laute sowieso dauernd – wenn man genau hinhört sagen sie auch Dresdn und nicht Dresden

  14. Ah, ok – so wie wir Dortmunder statt Borussia – Brussia sagen…

  15. ich sag auch Dresdn… und jetzt wollte ich das grade mal mit nem Sachsen testen… (der sitz im gleichen Büro), aber der weigert sich… A Schade.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.