EMUI 10 und Android 10 auf dem Huawei P30 Pro: Guter erster Eindruck

Es scheint so, als wollen die Hersteller dieses Jahr flotter mit dem Update auf Android 10 sein. Ein paar Hersteller haben schon Beta-Versionen an Testwütige herausgegeben oder werden dies bald tun. Darunter ist auch Huawei, die bereits Android 10 mit der angepassten Oberfläche EMUI 10 auf die Nutzer des P30 Pro loslassen.

Huawei deklariert das Ganze natürlich noch als Beta. Man hat hier und da Hand angelegt, darf aber natürlich nicht erwarten, dass sich nun alles komplett ändert, denn grundsätzlich bleibt man sich treu und entwickelt EMUI weiter. Ich selber besitze ein P30 Pro und war in der Lage, dort schon einmal Android 10 und EMUI 10 zu installieren. Da habe ich gleich die Gelegenheit ergriffen, das Gerät komplett neu einzurichten. Subjektiv würde ich behaupten, dass das Nutzererlebnis sehr gut gelungen ist. Ich bin beispielsweise nicht durch nervige Mikroruckler gestört worden, die es leider heute noch teilweise – selbst bei gut ausgestatteten Android-Smartphones – noch gibt. Das System ließ sich schön und flüssig bedienen.

Was auffällt, das ist die leicht aufgepeppte Oberfläche, auf mich wirkt es etwas stimmiger, man hat den Bereich der Schnelleinstellungen beispielsweise optisch angepasst, auch wenn die Symbole nun etwas größer ausfallen. Das gilt auch für die Einstellungen, die wurden etwas gestreckt, was auf mich in der Benutzung einfach lockerer wirkt. Ebenso habe ich das Gefühl als hätte Huawei an der Gesten-Navigation Fein-Tuning vorgenommen. Das wirkt besser…griffiger.

Optisch hat man auch den Magazin-Lockscreen angepasst und ein Dark Mode fehlt auch nicht. Im Vergleich zur Vorgänger-Software hat man auch die Kamera-App optimiert, man nutzt stärkere Kontraste und das Wechseln der automatischen Modi geschieht subjektiv bewertet etwas schneller. Das Ganze hier ist natürlich nur ein ganz kleiner und kurzer Blick in das System, EMUI 10 hat ja sehr viele Details, auch unter der Haube, zu bieten. Bin mal gespannt, wann Huawei die finale Version von Android 10 mit EMUI 10 auf die einzelnen Geräte loslässt – beim P30 Pro wird es sicherlich nicht allzu lange dauern, denn auf der IFA kündigte man neue P30 Pro an, die gleich mit Android 10 und EMUI 10 auf den Markt kommen sollen.

Und die Frage an euch: Springt ihr auf den Beta-Zug auf, wenn dieser für euer Gerät Halt macht?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

18 Kommentare

  1. Wie sieht es mit einem 16:9 Modus für die Kamera aus? Beim iPhone habe ich das Fehlen immer belächelt, aber jetzt muss ich bei meinem P30 auch damit leben. Ich glaube ich bin da nicht alleine und würde mich über die Implementierung freuen. Die Technik gibt es meines Achtens locker her, es fehlt nur die Umsetzung in der Kamera App. Open Camera kann es beispielsweise.

    https://uk.community.huawei.com/mate-20-series-20/who-would-like-the-option-to-take-16-9-aspect-ratio-photos-with-your-huawei-phone-1520

    • Damit verlierst Du aber Auflösung, denn vom 4:3 Format des Sensors werden oben und unten Zeilen weggelassen.
      Du kannst doch die 4:3 Bilder nachträglich schneiden!

      • Ja schon klar, dass da ein paar Pixel verloren gehen. Ich finde 16:9 aber einfach den besten Kompromiss für Laptop, TV, Smartphone und dem 3:2 der DSLR kommt es auch recht nahe. Bilder einzeln zuschneiden ist viel zu aufwendig. Xiaomi und Samsung liefern den 16:9 Modus aus. Sollte jedem selbst überlassen werden, finde ich.

        • Genau das hat mich bewogen kein Huawei P30 Pro zu kaufen.
          Der fehlende 16:9 Modus (nachträglich schneiden ist keine Option für mich)
          sowie der Videomodus, der beim P30 Pro noch Luft nach oben hat.

  2. @ caschy

    letztes Jahr hatte ich die Beta auf dem Mediapad M5 pro ausprobiert und keine größern Probleme festgestellt.. Habe Info´s gefunden, dass Xiaomi am 24 Steptember das Mi Mix4 vorstellen wird mit Android 10 und MIUI 11. Ab dann sollen auch die Mi9xxxxx das Update bekommen.

    Zur Zeit gibts ja bei mi-global.com im Rombuilder die 9.9.3 für das Mi 9 und 9Tpro mit Android 10 und MIUI 10 was wohl aber eine MIUI 1 Beta ist..

    Aber es ist schön zusehen, dass die Hersteller dies Jahr schneller sind One Plus Huawei Xiaomi.. Wer für mich schwächelt ist HMD -Nokia und Samsung..

    Gerad bei Samsung hätte ich mir eine vorstellung des Note 10 etwas später gewünscht und gleich mit Android Q und ihrer One UI 2.0..

    Ich mein der Apfel machts ja vor .. die neuen Iphone mit neuem IOS..

    Wenn die Beta fürs Mate 10pro verfügbar ist werd ich es auf dem Gerät meiner Freundin installieren..

  3. Unverständlich, wie Milliarden $ Konzerne ewig brauchen um neue Androidversionen für ihre aktuellen Flagshipphones umzusetzen.

  4. Hallo
    Hat hier keiner Probleme mit verspäteten Benachrichtigungen bei Huawei durch den Taskkiller? Ändert sich daran etwas?

    • Die Fanboys bestreiten das ja immer vehement. Ist seit Jahren so, wird auch immer so bleiben. Bei EMUI verlierst Du die Kontrolle über Dein Gerät. Weg damit.

      • @ Gast
        Das sagen die unwissenden die mit EMUI ode MIUI eben nicht umgehen können.. Ich hab auf meinem Mediapad M5pro noch nie nen Problem gehabt mit den Benachrichtigungen..

        zur allergrösten Not kann man bei EMUI eben über ADB befhele den Akkumanager beenden und sogar deinstallieren…

        • Und das kann/macht die Masse?
          Du kannst PowerGenie vielleicht noch per adb abschalten, aber der Telefonmanager ist leider zu sehr im System verstrickt. Deaktiviert man den, hat man ein Problem.
          Es bleibt also dabei: mit EMUI gibt man die Kontrolle ab. Weg damit.

      • Glaubst Du denisz, den Du da schreibt? „Kontrolle über sein Gerät verlieren“….. oh man.

        Wenn man keine Ahnung hat wie man dem Entgegenwirkt (ganz einfach über das Energiemanagement), sollte man besser zu Apple gehen, sorry.

        • Ich habe sehr wohl Ahnung wie man dem entgegenwirkt und finde die Benachrichtigungseinstellungen auch grauenhaft. Ueber viele Menues verteilt und selbst, wenn man die App ueberall gewhitelistet hat, klappt es trotzdem bei manchen nicht, bzw. erst nach Neuinstallation und Daten + Cache loeschen der App. Finde ich schon schwach.
          Andererseits ist die Akkulaufzeit der Huawei Geraete den anderen so ueberlegen, dass ich damit notgedrungen leben kann 🙁 Trotzdem wuerde ich mir da mehr Transparenz wuenschen.

  5. @caschy

    Wieso schreibst Du etwas vom 9. September, wenn ein Artikel weiter unten steht, dass man sich ab sofort anmelden kann?

  6. Microruckler hat mein iPhone XS auch, finds lustig das jede Version immer irgendwo steht das es besser ist , glaube das liest man noch in 10 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.