Elon Musk kauft sich bei Twitter ein

Elon Musk ist auf Twitter sehr aktiv. Da kann man natürlich auch gleich mal einen Teil des Unternehmens aufkaufen, dachte sich der Milliardär, bekannt für Tesla, SpaceX und Starlink, da wohl. So kaufte er Twitter-Aktien im Wert von 2,89 Mrd. US-Dollar bzw. ca. 9,2 % des Unternehmens. Die Börse reagierte angetan und der Aktienwert stieg direkt um über 20 % an.

Damit besitzt Elon Musk nun einen großen, passiven Anteil an Twitter. Damit ist Musk jetzt der größte, außenstehende Aktionär am sozialen Netzwerk. In jüngster Zeit hatte Musk Twitter mehrfach kritisiert, da das soziale Netzwerk seiner Ansicht nicht genug tue, um die Meinungsfreiheit zu erhalten.

Investoren sind indessen gespannt, wie Musk weiter verfahren könnte bzw. ob mehr hinter seinem Aktienkauf steckt. Einige Analysten spekulieren, dass irgendeine Art von Übernahme anstehen könnte. Nun denn, wir werden vielleicht ja bald sehen (oder sogar bei Twitter lesen), was da im Kopf von Elon Musk vorgegangen ist.

 

 

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Seinem schmusie Donald und den anderen rechten wieder die Plattform geben für die Wahl 2024 ….. das versteht der als free Speech ….

    • Ja, das wäre schon geil. By the way: was verstehst du denn unter free speech? Anderen Leuten, die nicht deiner Meinung sind, den Mund zu verbieten? Merkst du selber, ne!?

      • Missinformation, Verleumdungen, Beleidigungen, gezielte Meinungsmache nach demographischen Gruppen, Volksverhetzung und ähnliches, sind keine freie Meinungsäußerung. Raben sind wohl leicht getriggert

        • Christoph says:

          Eben. Da die Balance zu finden, finde ich recht schwer. Befürchte auch, dass Propaganda, Falschinformation, etc dann Twitter überschwemmen. Wunderbare Zukunft

        • Lass mal deine tollen buzz-words stecken. Völliger Stuss den du da von dir gibst. Demokratisch geht es eben nur zu, wann man ALLE Meinungen zulässt.

          *Illegaler Kram ist… …illegal. Dafür haben wir Gesetze. Aber warum fühle ich mich wohl von Leuten wie dir dazu genötigt, diesen offensichtlichen Fakt ansprechen zu müssen. Frag‘ dich das mal.

  2. Error-404 says:

    Ha Ha,
    daher ist das Tesla Model 3 in der Standardausführung (in Deutschland) wohl über Nacht um 7.000 € teurer geworden.

    Von 42.990 € auf 49.990 €

  3. Gotscha!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.