Elgato veröffentlicht Stream Deck+ für 230 Euro

Streamer kennen das Stream Deck von Elgato bereits, ist es doch ein beliebtes Werkzeug für Twitch, YouTube und Co., um die volle Kontrolle über den eigenen Stream zu behalten und noch dazu verschiedene andere Produkte wie das Camera Hub oder Spotify, etc. mit einzubinden. Nun wurde von Elgato das Stream Deck+ vorgestellt, das zu einem Preis von rund 230 Euro zu bekommen ist. Mit dabei sind LCD-Tasten, ein dynamischer Touchscreen-Streifen unterhalb der Tasten, Multifunktionsdrehregler und mehr. Die Tasten können mit Einfach- als auch Mehrfachaktionen belegt werden, generell ist auch das Stream Deck+ wieder enorm anpassbar. Mit den neuen Drehreglern lassen sich einzelne Funktionen noch feiner regulieren.

Elgato Stream Deck +, Audiomixer, Live-Produktion und Studio-Controller und für...
Elgato Stream Deck +, Audiomixer, Live-Produktion und Studio-Controller und für...
Vollständig anpassbar: Audiomixer, Studiosteuerung, Produktionskonsole usw.
229,99 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ein sehr interessantes Teil. Das steht schon auf meiner Wunschliste.
    Der Preis ist wie gewohnt eine Ansage. Da lohnt es sich schon auf ein Angebot zu warten.

    • Ich finde die Stream Decks auch ziemlich cool, habe aber für mich (leider) noch keine Rechtfertigung gefunden, mir eins zu kaufen, da ich das wohl eher nicht ausnutzen könnte.
      Erst recht nicht, weil es für meinen Einsatzzweck keinen echten Mehrwert gegenüber Touch Portal bietet.

  2. Da haben sich die Leute bei Elgato ziemlich offensichtlich beim Loupedeck Live bedient, nur dass dieses für fast das gleiche Geld mehr Knöpfe und Regler hat 🙂

    • Naja, diese „Mischpulte“ sehen mehr oder weniger alle ähnlich aus. Das liegt in der Natur der Anwendung.
      Allerdings gefällt mir das Elgato ein Stück besser mit den haptischen Knöpfen.
      Das Loupedeck hat leider nur ein Touchdisplay mit einem Gitter draufliegend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.