Elgato Facecam Pro mit 4K60 für 350 Euro veröffentlicht

Das Unternehmen Elgato hat seine neue Webcam, die Elgato Facecam Pro, veröffentlicht, welche mit 4K60-Aufnahmen überzeugen soll. Knapp 350 Euro werden für das Gerät fällig. Dafür will man aber auch mit allerhand Specs und Software punkten.

Die Kamera setzt auf eine f/2.0-Blende, 21 mm Brennweite und ist entspiegelt. Zudem soll es weniger chromatische Aberration geben. Die 4K gibt Elgato hier als volle Sensorauflösung an, es muss also kein Upscaling stattfinden. Ein IR-Filter soll Störungen des Sensors durch Infrarotlicht verhindern. Das breite Sichtfeld der Kamera soll sich auch für Gruppenaufnahmen eignen.

Specs:

  • UNTERSTÜTZTE AUFLÖSUNGEN: 2160p60, 2160p30, 1080p60, 1080p30, 720p60, 720p30
  • OPTIK: Erstklassiges Autofokus-Objektiv von Elgato
  • BRENNWEITENBEREICH: 100 mm – unendlich
  • BLENDE: f/2.0
  • BRENNWEITE: 21 mm (* Vollbildäquivalent)
  • SICHTFELD: 90°
  • SENSOR: SONY STARVIS CMOS
  • SCHNITTSTELLE: USB-Typ-C
  • USB VIDEO CLASS: Kompatibel mit USB Video Class (UVC)
  • ABMESSUNGEN: B 116 x H 38 x T 79 mm (ohne Halterung)
  • GEWICHT: 240 g (ohne Halterung)

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Eine Frage. Ist die Kamera nur für Stream? Ich selbst hatte mir fürs Remote Working eine Logi StreamCam geholt und bin im Vergleich mit der C920 die ich vorher hatte eher enttäuscht.
    Zoom, Teams & Co. scheinen garnicht die tollen Sachen zu unterstützen. Ich brauche keine 60 FPS bei 4k, dachte jedoch besserer Sensor heisst besseres Bild.

    Jemand nen guten Tip für ne gute Kamera zum arbeiten? Raspi & DSLR sind mir zu aufwendig 😀

    Die Dell 4k Ultra Sharp hat glaub den selben Sensor aber keine 4k60FPS. Wo ist der Unterschied?

    Sorry falls, was das angeht bin ich ein Noob. Möchte nur gutes Bild beim Kundengespräch haben.

  2. Ich selbst habe mir den Vorgänger der hier vorgestellten Kamera geholt. Auch hier wurde die tolle Qualität bei wenig Licht angegeben. Die Ernüchterung war zweierlei: auf meinem Laptop kann ich nicht lustig alles installieren, was Elgato bietet (IT Security Vorgaben des Unternehmens, eher mein Problem) – und die Leistung in Teams ist schlicht extrem durchwachsen. Das Bild ist eher uneinheitlich, mal zu hell, mal viel zu dunkel.

    Meine Denke war hier ähnlich wie Deine: wenn der Chip gut ist, sollte Teams nicht mehr viel rumrechnen müssen, da das rohe Bildmaterial schon tausendmal besser ist als das der eingebauten Kamera meines Lenovo.

    Bezüglich Weitwinkel ist das auch so, der Rest ist eher Geschmackssache. Tipp: versuch das Ding zu Testen (Media Markt etc.) am besten bringst Du Deinen eigenen Rechner mit. Manchmal ist man da kulant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.