Elgato Eve Flare und Eve Aqua sind ab 25. Juni für je 99,95 Euro erhältlich

Elgato hat für den 25. Juni 2018 den Verkaufsstart der beiden Accessoires Eve Flare und Eve Aqua bestätigt. Beide Gerätschaften sind zu Apples HomeKit kompatibel und für den Outdoor-Betrieb geeignet. Auch der Preis ist identisch und liegt bei jeweils 99,95 Euro. Die Elgato Eve Flare ist dabei eine tragbare LED-Leuchte, welche in verschiedenen Farben erstrahlen kann. Wenn ihr wollt, könnt ihr die Farben auch via Siri regeln. Eve Aqua ist wiederum eine smarte Bewässerungssteuerung für euren Garten. Auch hier könnt ihr quasi via Siri das Signal für „Wasser marsch!“ geben oder aber Zeitpläne festlegen.

Dank der Unterstützung für HomeKit sind die neuen Accessoires von Elgato via iPhone, iPad und Apple Watch bedienbar. Wenn wir zunächst bei Elgatos Eve Flare bleiben, dann nennt der Hersteller folgende Highlights und technische Merkmale:

Eve Flare – Highlights

  • Wunderschöne Lichtstimmungen für jeden Ort, gesteuert per iPhone, iPad, Apple Watch oder Siri
  • Gemütliches Licht für Garten und Balkon dank IP65-Wasserbeständigkeit
  • Energie für bis zu sechs Stunden Lichtstimmung; Laden ganz bequem ohne Kabel
  • Ausklappbarer Tragegriff für einfachen Transport
  • Tasten für manuelle Steuerung
  • HomeKit-Technologie für überragenden Bedienkomfort und hohe Sicherheit
  • Direkte Verbindung über Bluetooth Low Energy Technologie, benötigt keine Bridge

Technische Daten

  • Voraussetzungen: iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 11.3 oder neuer; Automation & Fernzugriff: HomePod, Apple TV oder ein als Steuerzentrale eingerichtetes iPad
  • Leuchte: Integrierte LED mit 90 lm
  • Umgebungsbedingungen: 0° – 40°C, 0% – 80% Luftfeuchtigkeit, wasserbeständig nach IP65
  • Stromversorgung: Integrierte Batterie: 6+ Stunden, kabelloses Ladegerät: 100-240 Volt AC, 50/60 Hz
  • Energieeffizienzklasse: A++ – A
  • Funkverbindung: Bluetooth Low Energy
  • Maße: Ø 25 cm
  • Verpackungsinhalt: Eve Flare, kabellose Ladestation, Netzteil (EU-Typ C-Stecker), Schnellstartanleitung

Für Eve Flare legt Elgato beispielsweise die Nutzung auf dem Balkon, auf der Terrasse oder im Garten nahe.

Elgato Eve Aqua wiederum bringt ihr an einem Außenwasserhahn mit gängigen Schlauchsystemen an und habt danach laut Hersteller eine intelligente Wasserquelle zur Verfügung. Aufdrehen könnt ihr das Wasser dann über den integrierten Knopf oder aber via Siri-Befehl bzw. Steuerung am iOS-Gerät. Nach der von euch eingestellten Dauer kann das Ventil auch von selbst wieder schließen. In der offizielle Eve-App könnt ihr wiederum Zeitpläne anlegen. Besitzt ihr eine HomeKit-Steuerzentrale, könnt ihr sogar z. B. aus dem Urlaub Gießmengen erhöhen oder Zeitpläne aussetzen.

Eve Aqua – Highlights

  • Mühelose Steuerung: Rasensprenger aktivieren via Siri, App oder direkt am Gerät
  • Automatisches Abschalten: Keine Überschwemmung & Wasserverschwendung mehr
  • Zeitpläne: Automatische Bewässerung, auch ohne iPhone-Verbindung
  • Verbrauchsberechnung: Gießmengen mit der Eve App im Blick behalten
  • Kindersicherung: Keine ungewollten Wasserspiele
  • Wetterfest & lichtresistent: UV-Beständigkeit nach australischem Standard zertifiziert
  • HomeKit-Unterstützung: Überragender Bedienkomfort, hohe Sicherheit
  • Einfache Einrichtung: Direkte Verbindung via Bluetooth Low Energy Technologie, ohne Bridge oder Gateway

Technische Daten

  • Voraussetzungen: iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 11.3 oder neuer; Automation & Fernzugriff: HomePod, Apple TV oder ein als Steuerzentrale eingerichtetes iPad
  • Gewinde: 26,5 mm / ¾ in
  • Umgebungsbedingungen: Wasserdruck Min. 1 bar / Max. 5 bar, wasserbeständig nach IPX4, UV-beständig
  • Stromversorgung: 2 austauschbare AA-Batterien
  • Funkverbindung: Bluetooth Low Energy
  • Maße: 94 x 123 x 80 mm / 3.7 x 5.2 x 3.1 in
  • Verpackungsinhalt: Eve Aqua, Batterien, Quick Start Guide

Im Handel sind sowohl Elgato Eve Flare als auch Aqua ab dem 25. Juni 2018 zu haben. Wie eingangs erwähnt, kosten beide Smart-Home-Accessoires mit Apple-HomeKit-Unterstützung 99,95 Euro.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

3 Kommentare

  1. Christian says:

    Beim Eve Aqua sind die Max. 5 Bar doch recht gering, oder? Bei mir liegen über 6 Bar an

    • Finde eher die 6 Bar extrem viel. Normaler Wasserdruck im Haus sind so um die 4-4,5 bar.

  2. Georginho says:

    Da man die Avea Flare, Bulb und Sphere einfach fallen gelassen hat, denke ich nicht im Traum daran, diesen Laden weiter zu unterstützen. Eine nachträgliche Unterstützung für HomeKit oder Alexa wäre technisch einfach zu realisieren gewesen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.