Elephant Card: Günstiger Halter für das iPhone als Webcam-Ersatz

Knapp einen Zehner kostet das gute Stück und könnte damit zur absolut denkbaren Alternative für kostspielige Belkin- oder Apple-Halterungen werden: die Elephant Card. Entworfen wurde sie von denselben Leuten, die auch schon die AirBell veröffentlicht haben (eine Fahrrad-/Scooter-Klingel, in der ihr euren AirTag verstecken könnt) und dient als Halterung für euer iPhone mit iOS 16. Warum? Weil das neue System Funktionen wie Continuity Camera, Stage Light oder auch Desk View mitbringt und damit eben euer iPhone unter anderem als Webcam-Alternative an eurem MacBook (mit macOS Ventura) dienen kann.

Die Elephant Card ist aus stabilem Polypropylen gefertigt und soll sämtliche iPhone-Modelle halten können. Die kleinen Elefantenohren werden aus der Karte genommen, unten wieder eingesteckt und dienen fortan als Halterung am Bildschirm. Der Rest der Karte dient der rückseitigen Halterung. Klar, wer einen 3D-Drucker und ein passendes Modell daheim hat, kann sich sowas auch selbst drucken, doch für knapp 10 Euro kann sich der Rest da eine kostengünstige Alternative ordern.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Aber die offizielle Apple Halterung ist noch nicht erschienen, oder?

  2. Welche Haltung von Apple?!

  3. Ganz Interessant.
    Die 3D Druck Variante, bei der das Modell noch vereinzelt herunterladbar und drückbar ist bedarf eines Magsafe Netzteils, ist dafür aber magnetisch und hält wohl ganz gut. Preis Ergo bei ca. 30 bis 40 Euro. Das wäre die weniger festhaltende bezahlbare Variante. Ganz nett!

  4. Schon mal an Physik gedacht? Wenn ich mir 200g Handy oben an den Schlepptop hänge, kippt dann das ganze nicht, wenn der Bildschirm auch nur ansatzweise nicht senkrecht sondern wenig nach hinten geneigt steht?!

    • Bei einem „nicht-MacBook“ vielleicht.
      Wer schon mal ein MacBook in der Hand hatte weiß, dass das Display nicht einfach kippen würde.

    • Da spricht ein Nicht-Apple-Jünger…
      Ne mal im Ernst: Man kann die Scharniere so bauen, dass das kein Problem ist… Und bei einem 2500€ Macbook passiert das auch… Von einem 500€ Notebook kann man das gewiss nicht erwarten.

    • Schon mal nicht nur an, sondern mit Physik gedacht? Dann lässt sich das Ganze über den Daumen beurteilen :-). 200 g Handy, ein Hebel von 25 cm Länge (Bildschirmhöhe) und mal angenommen der Bildschirm steht nicht im rechten Winkel zum Rest des Notebooks sondern ca. 15-20° nach hinten geneigt. Die Gewichtskraft des Handys sind ca. 2 N, die senkrecht zum Erdboden wirken. Die Komponente, die ein Drehmoment im Scharnier bewirkt sind dann ca. 0,6 N (Kräfteparallelogramm). Bei 25 cm sind das dann 0,15 Nm Drehmoment im Scharnier. Gängige Friktionsscharniere haben, wenn sie nicht total ausgeleiert sind, kein Problem damit.

  5. Die Frage ist ob eine Halterung von Apple kommt. Von Belkin wohl schon. Die Magsafe basierten Varianten haben wohl den Vorteil, dass nicht wieder ein Kabel angesteckt und geführt werden muss.

  6. rein von der Physik, da wird der Schwerpunkt verlagert, ist ein zusätzlich Gewicht das nicht der Schwerkraft trotzen kann, leiert das nicht die Scharniere aus ? Bin schon gespannt wie da Apple auf Support Anfragen reagiert ^^, bzw. wenn sie sowas auf den Markt bringen, was da für Auschlussklausen unterschrieben / weg geklickt werden bei der Erstbenutzung

    • „Ausleiern“ weiß ich jetzt nicht. Aber ja, alles was man da oben dran hängt hat bei jedem Laptop irgendwann einen Einfluss. Das gilt fürs Telefon genau wie für die Logitech Kamera, die man da alternativ dran klemmen würde.

      Muss man halt schauen, dass der Bildschirm einigermaßen grade, also nicht in einem extremen Winkel steht.

  7. Ideal für jeden 3d Drucker. Kostet vom Material her vielleicht 5c.

  8. Ich habe die Elephant-Card bereits seit einer Woche im Einsatz. Hält perfekt mein iPhone 13 Pro. Nichts wackelt oder rutscht. Hat beim MacBook (PRO) auch keinerlei Auswirkung auf die Stabilität des Screens. Da kippt nichts.
    Den Preis finde ich auch ein bisschen hoch wenn man nur an den Materialwert denk, hier zahlt man eben auch für die Idee 😉

  9. Gibt es auch einen Aufsatz um ein Smartphone oben auf einem externen Monitor zu befestigen?
    Habe vor Wochen mal danach gesucht und leider nichts gefunden.
    Monitore sind halt deutlich tiefer als Notebook-Displays…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.