„eFootball 2022“ von Konami ist ab sofort verfügbar

Ab sofort ist das Fußballspiel „eFootball 2022“ von Konami verfügbar. Diese Reihe war ehemals auch als „PES“ (Pro Evolution Soccer) bekannt. Ihr könnt das Spiel für die PS4 / PS5, Xbox One und Xbox Series X|S sowie Windows 10 beziehen. Im Herbst 2021 soll es zudem noch ein großes, kostenloses Update geben. Mittlerweile geht Konami dabei ohnehin anders an die Spielereihe heran, denn „eFootball 2022“ ist nunmehr ein Free-to-Play-Titel.

Somit zahlt ihr hier nicht für ein Vollpreis-Spiel, sondern vielmehr möchte Konami euch nachträglich durch Mikrotransaktionen zur Kasse bitten. Zum Launch des Spiels gibt es eine Kick-Off-Kampagne, die aus Online-Partien und dem Worldwide-Clubs-Event besteht. Die Online-Partie-Kampagne bietet allen Spielern die Chance auf Zufallsdeal-Verträge basierend auf der Anzahl der Partien, die sie spielen. Zufallsdeal-Verträge geben den Spielern wiederum die Möglichkeit, Legendary-Spielerkarten zu erhalten. Diese Spielerkarten können die eigenen Kreativteams ab dem Herbst-Update verstärken.

Die Online-Match-Kampagne startet ab jetzt und geht bis zum 8. November 2021. Die genauen Belohnungen sind:

  • Chance Deal #1 – nach zehn gespielten Partien
  • Chance Deal #2 – nach 15 gespielten Partien
  • Chance Deal #3 – nach 20 gespielten Partien

Jede Woche können Spieler eine von über 200 lizenzierten Mannschaften wählen und in verschiedenen Herausforderungen um die Ingame-Währung GP spielen, die ab dem nächsten großen Update genutzt werden kann. Ihr lest aus dem ganzen Brimborium schon heraus: Die In-Game-Transaktionen bestimmen stark den Spielverlauf. Das hat auch zu viel Kritik geführt, wie ihr euch ausrechnen könnt. „eFootball 2022“ bietet im Online-Matchmaking Spiele auf Cross-Generation-Basis (PlayStation 5 vs. PlayStation 4, Xbox Series X|S vs. Xbox One), sodass die Spieler den Event-Modus unabhängig der verfügbaren Konsolengeneration erleben können.

Spieler können offline gegen die KI oder einen Freund spielen und verfügen dabei über eine Auswahl von neun Partnerklubs. Dazu kommen folgende Stadien: Camp Nou, Old Trafford, Allianz Stadium, Emirates Stadium, Allianz Arena und das eFootball Stadium.

Das große Update im Herbst liefert zahlreiche Features:

  • Kreativteams – Hier kann das eigene Dream Team erstellt werden.
  • Vier neue Spielertypen: „Standard“, „Trending“, „Featured“ und „Legendary“.
  • Verträge – Nutzer können Spieler über zwei Vertragsarten verpflichten: Zufallsdeals und Listenvertrag,
  • Neue Match-Modi – Nutzer werden Zugriff auf Modi wie eFootball Kreativliga, Tour-Event, Challenge-Event, „Online Schnelles Spiel“ und Online- Match-Lobby haben

Zusätzlich kann das eFootball 2022 Premium Player Pack mit weiteren Boni ab sofort für PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox Series X|S, Xbox One und für PC zum Preis von 39,99 € (UVP) vorbestellt werden. Mir persönlich wäre das alles deutlich zu wild – da zahle ich lieber einmal den Vollpreis. Ich kann die Kritik der Fans an der Neuausrichtung der Reihe daher gut verstehen. Wie seht ihr das?

Angebot
2021 Apple iPad Mini (8.3', Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
2021 Apple iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
8,3" Liquid Retina Display (21,08 cm Diagonale) mit True Tone und großem Farbraum; A15 Bionic Chip mit Neural Engine
549,00 EUR
2021 Apple iPad (10,2', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
2021 Apple iPad (10,2", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
Beeindruckendes 10,2" Retina Display (25,91 cm Diagonale) mit True Tone; A13 Bionic Chip mit Neural Engine
379,00 EUR
Angebot
2021 Apple iPad Pro (11', Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
2021 Apple iPad Pro (11", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
Apple M1 Chip für Performance auf dem nächsten Level; 5G für superschnelle Downloads und Streaming in hoher Qualität
−85,40 EUR 793,60 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Klingt für mich eher nach dem System worauf fast alle Hansyspiele basieren.
    Ich bin glaube zu alt für diesen Mist.

  2. Danke nein. Da bleibe ich lieber bei FIFA (ohne fut)
    F2P heißt nicht umsonst Free to pay.

    Egal welche Firma ein Vollpreisspiel zum f2p Titel umbaut, es endet jedes Mal darin das ein Shopsystem mit Spieleanhang daraus entsteht.
    Nur in seltenen Fällen ergibt das ein Spiel mit Shop als Anhang.

    Und egal wie oft free geschrieben wird, sobald man in einem solchen Spiel Ehrgeiz entwickelt und mithalten will muss man Geld ausgeben.
    Genau darauf zielen die Betreiber dann auch ab.
    Es ist traurig das Pes so zu Grabe getragen wird.

    • Bin da ganz bei dir. Habe PES der FIFA-Reihe immer vorgezogen, weiche aber F2P-Titel prinzipiell aus. Wie du richtig schreibst, sobald man Ehrgeiz entwickelt kommt man um reale Investition nicht herum. Sowas entzieht sich dem Fairness, denn der Erfolg kommt nicht vom eigenen Können, sondern dem Maß an Investition.
      Dann wird es in Zukunft FIFA ohne FUT

  3. Free-to-Play?

    Nein Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.