eero 6: Neues Routersystem startet in Deutschland

Vor längerer Zeit hat Amazon eero übernommen. Das Unternehmen zeichnet sich für Router und Mesh-Systeme verantwortlich. Die eero-Systeme haben es auch schon nach Deutschland geschafft – und nachdem man bereits in den USA startete, kommt das erste neue Modell auch in Deutschland auf den Markt. Die neuen Mesh-Wifi-Systeme sind nun mit WiFi 6 ausgestattet, der Technologie, die schnellere Geschwindigkeiten, höhere Leistung und bessere Unterstützung für gleichzeitig angeschlossene Geräte bietet. Wie früher auch, gibt es zwei Ausgaben, einmal eero und eero Pro – der Pro ist derzeit aber noch nicht in Deutschland zu haben. Und falls einer die Vorgänger kennt, beschreibe ich es mal flugs wie folgt: Neu ist WiFi 6, der nicht in Deutschland erhältliche Pro deckt mehr Fläche ab, zudem haben die Modelle nun einen Zigbee-Smart-Home-Hub.

Durch den integrierten Zigbee Hub macht eero 6 zusätzliche Smart-Home-Hubs überflüssig. Nachdem Kunden ihr eero- und Amazon-Konto verknüpft haben, können sich Zigbee-Geräte wie smarte Lampen, Steckdosen, Thermostate und andere kompatible Geräte direkt mit ihrem eero-Netzwerk verbinden. Mit der eero-App können Nutzer ihr Netzwerk verwalten, die Internet-Verbindung anhalten, ihr Netzwerk mit Freunden oder Gästen teilen und vieles mehr – egal ob von zu Hause aus oder unterwegs. Mit dem eero-Skill für Alexa sowie einem Alexa-fähigen Gerät oder der Alexa-App können viele Funktionen auch per Sprache gesteuert werden – etwa mit einem Befehl wie „Alexa, schalte das Gästenetzwerk ein“.

Amazon beschreibt es wie folgt:

eero 6: Ein einzelner eero 6 ist ein Dual-Band-Mesh-Wi-Fi-6-Router mit zwei Ethernet-Ports und einem eingebauten Zigbee Smart Home Hub, der für Haushalte mit Internetverbindungen bis zu 500 Mbit/s konzipiert ist. Ein einzelnes eero 6 deckt bis zu 140 qm2 ab. Ein eero 6 Doppelpack deckt bis zu 278 qm2 ab und enthält einen eero 6 Mesh-Router und den brandneuen eero 6 Mesh-Wifi-Extender. Ein eero 6 Dreier-Pack, das bis zu 565 qm abdeckt, enthält einen eero 6 und zwei eero 6 Mesh-Wifi-Extender.

Das brandneue eero-6-Dualband-Mesh-Wi-Fi-6-System von Amazon mit eingebautem Zigbee Smart Home-Hub |...
  • Wi-Fi-6-Abdeckung für das gesamte Heim – deckt bis zu 460 m² ab und unterstützt bis zu 500 Mbit/s.
  • Vergessen Sie Funklöcher und Puffern – Die Mesh-WLAN-Technologie von eero passt sich an Ihren Raum an. So können Sie überall in Ihrem Zuhause problemlos spielen, Videokonferenzen abhalten bzw....
  • Unterstützt über 75 Geräte – eero 6 nutzt die Leistung von Wi-Fi 6, um die Kapazität und die Effizienz Ihres Netzwerks zu steigern.

Verfügbarkeit
Die eero 6 1er-Sets (149 Euro) und 3er-Sets (299 Euro) sind ab sofort erhältlich. Das Abonnement für eero Secure bzw. eero Secure+ kann bald für 3,99 Euro bzw. 10,99 Euro pro Monat abgeschlossen werden, das eine zusätzliche Sicherheitsebene für das Heimnetz bietet. eero Secure beinhaltet eine Kindersicherung mit einer sicheren Suche und Inhaltsfiltern für soziale Medien, Gaming, Streaming oder nicht altersgerechte Inhalte.

Erweiterte Sicherheitsfunktionen helfen, den Zugriff auf schädliche Webseiten zu verhindern, einschließlich Malware, Spyware, Botnets und Phising-Seiten. Der Werbeblocker beschleunigt das Surferlebnis und verhindert eine Vielzahl von Trackern im Web, mit Einblicken in die Datennutzung können Familien ihre Online-Zeit verwalten.

Wer nicht nur eero Secure, sondern auch noch zusätzlichen Schutz durch Sicherheits-Apps wie 1Password (Passwortverwaltung), Malwarebytes (Schutz vor Malware) und Encrypt.me (VPN) erhalten möchte, kann bald ein Abonnement für eero Secure+ abschließen.

Außerdem wurden die eero-Systeme der vorherigen Generation vor Kurzem im Preis gesenkt:

Den Vorgänger testete ich ja ausführlich – da fiel mir halt auf, dass die echten Mehrwert-Funktionen der Software fehlen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Nachdem ich geraume Zeit jetzt schon den alten eero pro im Dreierverbund das Haus abdecken lasse, fehlt mir zum neuen Gerät hingegen der Mehrwert. Die Abo Funktionen interessieren mich nicht, da ist nichts sinnvolles dabei, bzw. brauche ich dafür kein Abo.
    Wifi6 würde mir auch nur etwas bringen wenn ich mehr als die 270er Leitung der Telekom bekäme. Glasfaser ist aber noch in weiter Ferne.
    Ich nehme an das auch die neuen Geräte hier in Deutschland auch immer noch kein pppoe kann und daher auch entweder Doppel NAT oder im Bridge Modus fahren muss, also weiterhin zwingend ein Router davor gesetzt werden muss?

  2. Die Signalverstärker haben leider kein Ethernet mehr. Gerade bei Stahlbetondecken ist das nett.

    • Udo Klasche says:

      Ich habe im Moment die normalen Eero‘s im Betrieb. Das Abo mit Secure war für mich auch interessant, jedoch nicht verfügbar.
      Nach Lektüre des I-Net bin bei NextDNS.io gelandet und kann das nur empfehlen.
      PiHole hatte ich auch schon früher in Benutzung, jedoch ist mir der Pflegeaufwand zu Hoch und der Pi muss immer laufen.

  3. Egal ob mesh- oder controllergesteuert, in erster Linie soll das Zeug Daten in alle Winkel der Butze senden und nicht noch Sicherheitstheater im Abo mit sich bringen.
    Das Gelumpe geht hier vollkommen am Bedürfnis vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.