Edge Browser: Microsoft fasst aktuelle Neuerungen und Features noch einmal zusammen

Mit dem Versionssprung auf Version 88 hat der Edge-Browser von Microsoft auch wieder einiges dazugelernt. Darunter zählen zwar auch Kleinigkeiten, wie die Möglichkeit, nun eigene Themes zur Personalisierung des Browsers nutzen zu dürfen, aber es gibt noch deutlich mehr zu berichten, weshalb Microsoft nun noch einmal einen umfangreichen Artikel veröffentlicht hat, der viele Neuerungen der letzten Versionen zusammenfasst und erklärt. So ist nun unter anderem die Seitenleistensuche für alle Nutzer von Edge verfügbar. Hierfür müsst ihr lediglich den zu suchenden Begriff oder die Zeile markieren und per Rechtsklick die Suche in der Seitenleiste ausführen. Das hilft ungemein, wenn man beim Browsen nur mal eben schnell nebenher nach der Definition für ein Wort oder dergleichen suchen möchte.

Ebenfalls nützlich, zumindest wenn ihr eure E-Mails per Outlook abrufen solltet, kann die neue Smart Tile für eben jenen Mail-Client sein, die sich direkt in der Ansicht für einen neu geöffneten Tab aufhält. Dort könnt ihr dann die drei zuletzt empfangenen Mails sehen und abrufen, aber auch direkt eine neue Mail oder ein Meeting beginnen:

Outlook mail in Microsoft Edge

Wer Edge auf mehreren unterschiedlichen Geräten verwendet, hat sicher auch die Synchronisation für die Favoriten, Passwörter und Autofill-Inhalte aktiviert. Hier kommen inzwischen auch noch euer Verlauf und die von euch geöffneten Tabs hinzu, was ihr in den Einstellungen aber erst noch aktivieren müsst. Das Ganze soll sowohl auf dem Desktop als auch in den mobilen Versionen des Browsers funktionieren, ihr müsst natürlich überall dasselbe Microsoft-Konto verwenden. Mac-Nutzer dürfen sich auch freuen, denn das Feature zum automatischen Wechseln der Profile kommt in diesem Monat ebenfalls zu Edge für macOS.

Angebot
Lego 75254 Star Wars at-ST-Räuber, Set mit abfeuerbaren Shootern und 4...
  • Mit dem einzigartigen AT-ST-Räuber können alle Fans von LEGO Star Wars in galaktische Abenteuer eintauchen
  • Mit 4 Charakteren von LEGO Star Wars – dem Mandalorianer, Cara Dune und 2 klatooiniaschen Räubern als Minifiguren – sowie 3...

Aufseiten der Optik setzt Edge nun neuerdings nicht nur auf frei wählbare Themes, sondern führt auch Icons aus dem Fluent-Design von Microsoft ein. Jene werden hier zuerst in der Bedienoberfläche festzustellen sein, die neuen Icons sind runder und „weicher“, so Microsoft. Solltet ihr als Suchmaschine tatsächlich auf Bing setzen, dann kann jene auch nützlich bei der Suche nach einer neuen Anstellung sein. So reicht eine Suche nach „Jobs in meiner Nähe“ und Bing kümmert sich um passende Angebote. Natürlich soll sich auch wesentlich gezielter suchen lassen. Die Suchergebnisse lassen sich dann anschließend auch nach diversen Kriterien filtern, beispielsweise nach dem zu erwartenden Gehalt. Auch kann Bing neuerdings bei der Suche nach leckeren Rezepten nützlich sein, listet jene nun nämlich mit passenden Bildern auf und zeigt euch nach dem Anklicken eines Ergebnisses auch direkt die Zubereitungsschritte und anfallende Kalorien, etc. je Rezept an.

Auch sind (wie hier im obigen Screen zu erkennen) die Knowledge-Cards von Bing eingeführt worden. Man kennt das ja unter anderem auch von Google: Die Suche nach einem Begriff kann unter Umständen nützliche Zusatzinformationen in einer dedizierten Karte ausgeben. Die Lösung von Microsoft finde ich (zumindest im Beispiel hier) sogar noch etwas hübscher aufbereitet als bei Google.

Wer oft mit vielen gleichzeitig geöffneten Tabs unterwegs ist, weiß auch, dass das nicht nur Ressourcen kostet, sondern dass auch der Akku vom Laptop schneller schlapp macht, als es einem lieb sein könnte. Ja auch hier wäre ein Seitenhieb gen Google Chrome angebracht – oh, da ist er ja. Nun, mit Edge habt ihr jetzt die Möglichkeit, offene, aber ungenutzte Tabs nach einer vorher eingestellten Zeitspanne automatisch in den Schlaf zu versetzen, sodass sie kaum noch Ressourcen veranschlagen.

Sleeping tabs in Microsoft Edge

Dieses Jahr hierzulande vielleicht weniger relevant, aber dennoch verfügbar: das „Winter Storm Center“ für Microsoft Edge. Hierbei handelt es sich um eine Art Wettervorhersage-Tool mit Radarbildern und Vorhersagen für Regen und Schnee, das Ganze runter bis auf eine Auflösung von einem Kilometer und angeblich sind die Vorhersagen auch zutreffender als die aller anderen Anbieter auf dem Markt. Nun denn. Die Wetterkarte macht zumindest einiges her und bietet zahlreiche Informationen. Zu guter Letzt ist nun aber auch der neue Passwort-Generator von Edge für alle Nutzer verfügbar, der euch beim Erstellen eines neuen Accounts auf einer x-beliebigen Webseite möglichst sichere Passwörter vorschlägt und diese dann auch direkt speichert. Noch mehr Informationen hierzu erfahrt ihr auf der dedizierten Seite von Microsoft.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Anders als der alte Edge Legacy unterstützt der neue Edge Chromium kein HEVC/ H.265 mehr. Damit entfällt die Möglichkeit Netflix in 4K abzuspielen. Entweder man nutzt die schlechtere App oder man installiert umständlich den alten Edge Legacy parallel.

  2. Weiß einer ob und wann Chromium Edge endlich für Windows Server laufen wird?

  3. Sleeping Tabs geht bei mir nicht. Auf der Suche nach dem Grund Folgendes gefunden (aus den Release Notes der aktuellen Stable Version 88.0.705.50):

    This feature is limited to a randomly selected group of users who have enabled experimentation. We are planning to have the sleeping tabs feature enabled by default with Microsoft Edge version 89.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.